Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Soziale Netzwerke als Rollenbilder

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Soziale Netzwerke als Rollenbilder"—  Präsentation transkript:

1 Soziale Netzwerke als Rollenbilder
DIVERsity or divIde?

2 Hauptfrage: Welchen Einfluss übt unser Umfeld auf unsere Aktivität in sozialen Netzwerken im Web 2.0 aus und inwiefern beeinflusst dies Diversität und Spaltung?

3 Gliederung Definition „Soziale Netzwerke“
Allgemein Diversity or Divide Beispiele Umfrage Eigene Meinung/ Fazit

4 Definition „Soziale Netzwerke“
Unbegrenzte Menge an Personen, die in Web-Communities soziale Beziehungen pflegen Es gibt: regelmäßig/ unregelmäßig gepflegte Kontakte, starke/ schwache Beziehungen Tauschen Informationen aus, erhalten/gewähren Unterstützung

5

6 Diversity or Divide Engl. Begriff für Spaltung
Engl. Begriff für Vielfalt, Unterschiedlichkeit In sozialen Netzwerken: Weltweite Distanz wird überbrückt Berufliche Entwicklung Erweiterung des Wissens Engl. Begriff für Spaltung In sozialen Netzwerken: Hauptsächlich Cybermobbing Verlust des persönlichen Kontakts Distanz und Bequemlichkeit

7 Diversity

8

9 Divide Joel H. Freitod mit 13 Jahren

10 Umfrage  http://www.q-set.de/q-set.php?sCode=MWECZRRSFVUW Umfrage

11

12

13

14 Wie finden Sie beeinflussen soziale Netzwerke Diversität und Spaltung in der Gesellschaft ?
weltweite schneller Kommunikationsaustauch über Zensuren hinweg, neuer punkt der meinungsfreiheit Soziale Netzwerke sind wichtig und haben die Kommunikation Revolutioniert, da diese nun sehr viel schneller funktioniert. Es werden andere Inhalte als bei der normalen Kommunikation veröffentlicht Die weltweite Vernetzung durch das soziale Netzwerk finde ich sehr gut. Dadurch kann man auch auf weite Entfernungen den Kontakt halten. Allerdings besteht auch umgekehrt die Gefahr, dass alles viel mehr technisiert werden und die "normale" Kommunikation, von Angesicht zu Angesicht, geht verloren. Es wird alles mehr und mehr unpersönlicher. s und Briefe werden unwichtig; Missverständnisse, da man die Mimik des Gesprächspartners nicht sieht; Ermittlung des Beliebtheitsgrades eines Menschen aufgrund der Anzahl seiner Freunde in Sozialen Netzwerken

15 Eigene Meinung Weltweiter, schneller Kommunikationsaustausch
Diversity Divide Weltweiter, schneller Kommunikationsaustausch Einfache, effektive Organisation Chancen steigen, jemandem zu begegnen Kennenlernmoment weniger vom Aussehen dominiert Verlust der Beziehungsebene keine weiteren sozialen Aktivitäten Soziale Ächtung, Cybermobbing, Gewalttaten Missverständnisse durch fehlende Mimik, Gestik Oft mangelhafte Datenschutzbestimmungen

16 Fazit Differenzierte Meinung zu sozialen Netzwerken notwendig
(nicht nur positive, negative Faktoren) (zu?) großer Einfluss Wissensdiversität Spaltung der Gesellschaft (Cybermobbing)

17 Quellen

18 Bilder:


Herunterladen ppt "Soziale Netzwerke als Rollenbilder"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen