Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausgewählte Advisors und Monitoring-Werkzeuge in der Datenbank

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausgewählte Advisors und Monitoring-Werkzeuge in der Datenbank"—  Präsentation transkript:

1 Ausgewählte Advisors und Monitoring-Werkzeuge in der Datenbank
Ulrike Schwinn Oracle Deutschland B.V. & Co KG Oracle Business Unit Database Technologies & Cloud Blog: DOAG Oracle Monitoring Day

2 Fragen ... Welche Objekte bzw. welche Blöcke sind im Data Buffer Cache? Welche Ressourcen verwendet meine Abfrage? Welche Abfragen sind langlaufende Abfragen? Welche Sessions/User verursachen die Engpässe? Wie kann man PL/SQL monitoren? Sind meine Indizes ausreichend oder habe ich zu viele Indizes? Lohnt sich die In-Memory Option für mich? Komprimierte Indizes oder Tabellen: Wieviel Platz spare ich?

3 Monitoring Werkzeuge, Advisors ... in der Datenbank
Einfaches Framework in der Datenbank bestehend aus V$- und Data Dictionary Views Initialisierungsparameter PL/SQL Packages Enterprise Manager Cloud Control, Database Express, SQL Developer, sqlcl Eigenschaften Stehen in der Regel nach der Installation sofort zur Verfügung Teilweise gekoppelt an Initialisierungsparameter Lizenzierung berücksichtigen

4 Advisors im Überblick Advisor Name Beschreibung ADDM
diagnostiziert Datenbank Performance Probleme und gibt Empfehlungen SQL Access gibt Informationen und Empfehlungen über die Zugriffsstrukturen SQL Tuning führt Optimizer-Analyse-Läufe durch und gibt Empfehlungen SPA (SQL Performance Analyzer) Testing Werkzeug für SQL Workloads Compression berechnet die Komprimierungsrate pro Segment Memory analysiert die unterschiedlichen Cache Größen in einer WHAT-IF Analyse Segment analysiert Tablespaces, Tabellen, Partitionen usw. auf ihren Platzverbrauch UNDO hilft eine angemessene Größe des UNDO Tablespaces festzulegen MTTR beeinflusst das Checkpoint Verhalten Data Recovery analysiert persistente "Failure" (z.B. Daten-Korruptionen) SQL Repair analysiert SQL mit kritischen Fehlern, versucht einen SQL Plan zu finden In-Memory Advisor In-Memory Nutzen für eine Workload ...

5 Bevor man startet ... Parameter STATISTICS_LEVEL TYPICAL oder ALL , nicht BASIC Defaultwert ist TYPICAL Aktiviert das Sammeln von Advisor Statistiken Zusätzlich für Diagnostics und Tuning Pack SQL> show parameter statistics_level NAME TYPE VALUE statistics_level string TYPICAL SQL> show parameter control_man NAME TYPE VALUE control_management_pack_access string DIAGNOSTIC+TUNING

6 Beispiel 1 – SQL Access Advisor – nicht neu aber ...
Gute Strukturen sind ein wichtiger Faktor für Performance! Funktionsweise: Strukturanalyse von SQL Workloads Gibt Empfehlungen für Indizes Materialized Views/Materialized View Logs Partitionierung Empfiehlt Aktionen und erzeugt SQL Skript Erstellen (CREATE), Löschen (DROP), Beibehalten (RETAIN) Verfügbarkeit im Linemode oder Enterprise Manager Tuning Pack

7 SQL Access Advisor – API
DECLARE workload_name varchar2(100) :='STS_DOAG'; task_name varchar2(100); task_id number; begin dbms_advisor.create_task('SQL Access Advisor', task_id, task_name); dbms_advisor.set_task_parameter(task_name,'ANALYSIS_SCOPE','INDEX'); dbms_advisor.set_task_parameter(task_name,'WORKLOAD_SCOPE','FULL'); dbms_advisor.set_task_parameter(task_name,'MODE','LIMITED'); dbms_advisor.set_task_parameter(task_name,'TIME_LIMIT','5'); dbms_advisor.set_task_parameter(task_name,'VALID_TABLE_LIST','DWH_DATA.%'); dbms_advisor.add_sts_ref(task_name, 'SYS', workload_name); dbms_advisor.execute_task(task_name); dbms_advisor.create_file(DBMS_ADVISOR.GET_TASK_SCRIPT(task_name),'HOME','adv.sql'); end;

8 SQL Access Advisor – Im Cloud Control

9 SQL Access Advisor – Ergebnis
Rem SQL Access Advisor: Version – Production Rem Rem Username: SYS Rem Task: TASK_ Rem Execution date: /* RETAIN INDEX "DWH_DATA"."FACT_701_CC_IDX" */ /* RETAIN INDEX "DWH_DATA"."FACT_701_PER_IDX" */ /* RETAIN INDEX "DWH_DATA"."LU_ITEM_701_FV01_IDX" */ CREATE INDEX "DWH_DATA"."LU_ELEMENTGROU_IDX$$_1216B0000“ ON "DWH_DATA"."LU_ELEMENTGROUP_REL“ ("ELEMENTGROUP_ID","VALUE_ID") COMPUTE STATISTICS; ... DROP INDEX "DWH_DATA"."LU_ITEM_701_ITM_IDX"; DROP INDEX "DWH_DATA"."LU_ITEM_701_PG_IDX";

10 SQL Access Advisor - Fazit
Überprüfung der Strukturen ohne eigene Applikationskenntnisse Kein Setup erforderlich Einfache Durchführung über graphische Oberfläche Benötigt Ressourcen Benötigt Workload/STS Überprüfung ist in jedem Fall sinnvoll Indizes niemals einfach löschen oder einfach anlegen=> Skript editieren Unterstützende Features: Invisible Indizes, Mehrfachindizierung in 12c Tuning Pack erforderlich

11 Beispiel 2 – Oracle Database In-Memory - Steckbrief
Reines In-Memory Format Nutzung unterschiedlicher Komprimierungsarten (2x - 20x) Einschaltbar auf Objektebene Voraussetzungen: Datenbank Release Gebunden an In-Memory Option Der Column Store ist geeignet für einheitliche Zugriffe (alle Zeilen einer Tabelle) => typisch für analytische Abfragen Der Column Store ist mit zusätzlichen neuen Optimizerzugriffen und Komprimierungsalgorithmen ausgestattet

12 Beispiel 2 – In-Memory Advisor
Analysiert Workload und gibt Ratschläge zur Verwendung von Oracle Database In-Memory Option Nutzt AWR und ASH Daten Installation und Download notwendig Nutzung Über Package oder vorgefertigte Skripte bzw. EM ab Version 13.1 Für 12c und auch für Datenbanken Voraussetzung: XMLDB Lizenzierung: Tuning Pack erforderlich

13 In-Memory Advisor Verwendung
Aktuellen Download (neu im Juni!) von MOS (Doc ID ) nutzen Zip Datei und Paper Kurze Installation über SQL Skript Erzeugt IMADVISOR Schema, neue Packages und Views Einfache Verwendung mit Skript Während Live Workload oder nach Batch Lauf Notwendig: Zeitspanne (ab wann und wie lange) Optional: Memory Size für In-Memory Ergebnis ist HTML Report und SQL Skript

14 In-Memory Advisor – in Aktion
SQL> @imadvisor_recommendations.sql The following is a list of your existing tasks: TASK_NAME DATE_CREATED task JUN-16 15:01:44 Default task_name (new task): im_advisor_task_ Enter value for task_name: task4 ... Analyzing and reporting on a live workload on this database (DBID= )... Enter value for inmemory_size: 2Gb The In-Memory Advisor will optimize for this In-Memory size: 2GB Enter begin time for report: Enter value for begin_time: -3:00 Enter duration in minutes starting from begin time Enter value for duration: 180 Using 2016-JUN-16 14:23: as report begin time Using 2016-JUN-16 17:23: as report end time

15 In-Memory Advisor – Ergebnisse
HTML Datei (imadvisor_<taskname>.html) SQL Skript Rem Copyright (c) 2014, 2016, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ALTER TABLE "DWH_DATA"."FACT_PD_OUT_ITM_701" INMEMORY MEMCOMPRESS FOR QUERY LOW; ALTER TABLE "DWH_DATA"."LU_ELEMENTGROUP_REL" INMEMORY MEMCOMPRESS FOR QUERY LOW; ALTER TABLE "DWH_DATA"."LU_ITEM_701" INMEMORY MEMCOMPRESS FOR QUERY LOW; ALTER TABLE "DWH_DATA"."LU_ELEMENTRANGE_REL" INMEMORY NO MEMCOMPRESS; ...

16 Ergebnis Ausschnitt

17 In-Memory Advisor - Weiteres
Weitere Verwendung AWR s und STS können von anderer Datenbank importiert werden Müssen dem Advisor bekannt gegeben werden (spezielle Vorgehensweise siehe Paper) Wichtig: Muss ausreichende und relevanten Daten erhalten Informationen Oracle Database In-Memory Advisor Usage Examples Using SAP NetWeaver with Oracle Database In- Memory - im SAP Umfeld eigenes Vorgehen

18 Fazit und Ausblick Ausprobieren lohnt sich!
Immer zusätzlich Realitäts Check durchführen Nicht vergessen: Advisor und Monitoring Werkzeuge haben fokussierten und definierten Einsatzbereich In 12.2 wird es neue bzw. erweiterte Advisors geben Informationen auch auf unserem deutschsprachigen Community Blog Seite https://blogs.oracle.com/dbacommunity_deutsch/


Herunterladen ppt "Ausgewählte Advisors und Monitoring-Werkzeuge in der Datenbank"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen