Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ASURO Projekt Von Sven Engel Und Marcus Kriegbaum Anwendung der Prozessdatenverarbeitung Im Wintersemester 2008 - FH Wiesbaden -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ASURO Projekt Von Sven Engel Und Marcus Kriegbaum Anwendung der Prozessdatenverarbeitung Im Wintersemester 2008 - FH Wiesbaden -"—  Präsentation transkript:

1 ASURO Projekt Von Sven Engel Und Marcus Kriegbaum Anwendung der Prozessdatenverarbeitung Im Wintersemester FH Wiesbaden -

2 Gliederung ● Was ist der ASURO? ● Hardware und Zusammenbau ● Verwendete Software ● Entwickelte Funktionen ● Probleme während der Entwicklung ● Fazit

3 Was ist der ASURO? ● Steht für Another Small and Unique Robot from Oberpfaffenhofen ● Entwickelt vom Institut für Robotik und Mechatronik am DLR

4 Hardware - Gliederung ● Einige Bauelemente ● Verwendete Werkzeuge ● Sensoren ● Aufgetretene Probleme

5 Hardware - Bauelemente ● Platine ● Transistoren ● Widerstände ● ICs ● Fototransistoren ● Und vieles mehr

6 Hardware - Werkzeuge Seitenschneider Elektro- Pinzette Lötkolben Schlüssel ôô Entlötlitze Lötzinn Zange Dritte Hand ASURO- Platine

7 Hardware – Sensoren #1 ● Fototransistoren vorne

8 Hardware – Sensoren #2 ● Fototransistoren vorne

9 Hardware – Sensoren #3 ● Taster vorne

10 Hardware – Sensoren #4 ● Fototransistoren hinten

11 Hardware - aufgetretene Probleme ● Transistor vertauscht ● Produktionsfehler des Rads ● Problem des USB-Adapters

12 Software – Tools ● Programmers Notepad und FlashTool ● Hyperterminal

13 Funktion - Linienverfolgung ● Die Sensoren liefern unabhängig 0 – = Dunkel – 1023 = Hell ● Der Asuro wird zu Beginn auf seinen Untergrund initialisiert ● Mehr-Punkt-Regler regelt in den möglichen Zuständen die Motoren

14 Funktion - Linienverfolgung ● Zustand: „Beide Sensoren auf der Linie“ Aktion: Beide Motoren gleichmäßig ansteuern

15 Funktion - Linienverfolgung ● Zustand: „Ein Sensor abseits der Linie“ Aktion: Reduziere die Ansteuerung Links/Rechts und erhöhe die Ansteuerung Rechts/Links

16 Funktion - Linienverfolgung ● Zustand: „Beide Sensoren abseits der Linie“ Aktion: Stoppe Motor Links/Rechts und erhöhe die Ansteuerung Rechts/Links

17 Funktion - Linienverfolgung ● Problem mit den Messwerten Lösung: Modifikationen der Sensoren

18 Funktion - Linienverfolgung ● Modifikation 1 – Schrumpfschlauch

19 Funktion - Linienverfolgung ● Modifikation 1 – Schrumpfschlauch

20 Funktion - Linienverfolgung ● Modifikation 2 – Schlauch bis zum Boden

21 Funktion - Linienverfolgung ● Modifikation 2 – Schlauch bis zum Boden

22 Funktion - Linienverfolgung ● Realisierung über die Differenz beider Sensoren

23 Funktion - Linienverfolgung ● Problemfall 1: Beide Sensoren auf Hell

24 Funktion – Odometrie Einführung ● Odometrie ist die wissenschaftliche Positionsbestimmung eines Fahrzeugs über die Beobachtung seiner Reifen. ● Im Allgemeinen wird bei der Odometrie mit ● Encoder-Mustern gearbeitet. ● Leider ist die Odometrie beim ASURO sehr Fehleranfällig. (wird im Folgenden erläutert)

25 Funktion - Odometrie Arbeitsweise #1 ● Beim ASURO befindet sich auf beiden Seiten des Motors jeweils eine Odometrie-Einheit. ● Eine Odometrie-Einheit besteht aus einer Infrared-LED, einem Foto-Transistor und aus dem Encoder-Muster. Encoder-Muster Foto-Transistor Ir-LED

26 Funktion - Odometrie Arbeitsweise #2 ● Die Ir-LED bestrahlt das Encoder-Muster. ● Der Foto-Transistor misst das vom Muster reflektierende Licht. ● Der Atmega Prozessor misst mittels des Analog/Digital- Wandler die am Foto-Transistor anliegende Spannung. ● Der Wertebereich liegt von 0 (hell) bis ● 1023 (dunkel).

27 Funktion - Odometrie Zielsetzung ● Messwerte der Odometrie einlesen. ● Mögliche fehlerhafte Messwerte filtern. ● Gefilterte Messwerte auswerten. ● Anhand der Auswertung Geschwindigkeit bestimmen. ● Mittels der Geschwindigkeit einen Tempomaten implementieren.

28 Funktion - Odometrie Messwerte ohne Modifikation ● Die Spitzen entstehen durch das Spiel (rutschen auf der Achse) der Zahnräder.

29 Funktion - Odometrie 'Rutschschutz'-Modifikation ● Eine ausgediente Aspirin-Verpackung zugeschnitten und auf der Achse montiert.

30 Funktion - Odometrie Messwerte mit Modifikation ● Die Kennlinien sind deutlich ruhiger geworden, dennoch stören die Peaks. Ein Peak

31 Funktion - Odometrie Messwertanalyse ● Genauere Analyse der Messwerte der rechten Seite. Krümmung

32 Funktion - Odometrie Messwerte nach Filtereinsatz ● Durch Anwendung des Filters sind die Messwerte nun gleichmäßig und ruhig.

33 Funktion - Odometrie Flankenwechsel ● Mit den gefilterten Messwerten lassen sich nun annähernd fehlerfreie Flankenwechsel bestimmen. ● Um durch einen eventuellen kleinen Peak keinen Flankenwechsel wahrzunehmen, haben wir eine Hysterese eingeführt. ● Die Hystere wird dynamisch bestimmt.

34 Funktion - Odometrie Geschwindigkeit #1 ● Über welche Informationen verfügen wir? – Anzahl Flankenwechsel – Durchmesser des Reifens – Anzahl der Felder der Encoder-Scheibe – Vergangene Zeit

35 Funktion - Odometrie Geschwindigkeit #2 ● Geschwindigkeit wird wie folgt errechnet. – [Wegänderung] := [Anzahl der Flankenwechsel] * [Reifenumfang] / [Anzahl des Encoder-Musters] – [Reifenumfang] := 2 * PI * [Reifendurchmesser] / 2 – [Reifenumfang] := PI * [Reifendurchmesser] – [Geschwindigkeit] := [Wegänderung] / [Vergangene Zeit]

36 Probleme während der Entwicklung ● Mangelnder Speicherplatz auf dem ASURO ● Aufwendiges Testen aufgrund der langen Flashzeiten ● Ungenaue Messwerte durch Mechanik ● Probleme mit Fließkommazahlen

37 Fazit ● Der ASURO eignet sich unserer Meinung nach für Einsteiger in die Robotik, die keine besonders hohen Ansprüche besitzen. ● Leider konnte uns der ASURO wegen kleinen mechanischen Mängeln nicht völlig Überzeugen. ● Trotz gereizter Nerven durch einige Probleme, war es die Erfahrungen Wert.


Herunterladen ppt "ASURO Projekt Von Sven Engel Und Marcus Kriegbaum Anwendung der Prozessdatenverarbeitung Im Wintersemester 2008 - FH Wiesbaden -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen