Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 MT 4 MICRO-COMPUTER-TECHNIK WS 2004 / 2005 SWIMMING POOL STEUERUNG Dozent: Prof. J. Walter Gruppe 5:Alexander Au, Markus Puk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 MT 4 MICRO-COMPUTER-TECHNIK WS 2004 / 2005 SWIMMING POOL STEUERUNG Dozent: Prof. J. Walter Gruppe 5:Alexander Au, Markus Puk."—  Präsentation transkript:

1 1 MT 4 MICRO-COMPUTER-TECHNIK WS 2004 / 2005 SWIMMING POOL STEUERUNG Dozent: Prof. J. Walter Gruppe 5:Alexander Au, Markus Puk

2 2 Gliederung SWIMMING - POOL - STEUERUNG - die Idee Problem – und Aufgabenstellung - Geforderte Eigenschaften - Unsere Lösung - Hardware - Software - Fehlerfindung - Weiterentwicklung

3 3 SWIMMING - POOL - STEUERUNG Problem- und Aufgabenstellung des Projekts Die Wassertemperatur eines Swimming-Pools bleibt bei einer sich ändernden Außentemperatur nicht konstant deshalb: Entwicklung einer Wassertemperatur-Regelung für Einen Swimming-Pool und Verwendung eines μ-Controllers

4 4 Stand der Technik SWIMMING - POOL - STEUERUNG - es gibt zahlreiche Systeme zur Regelung der Wasser- temperatur allerdings sehr teuer

5 5 SWIMMING - POOL - STEUERUNG Folgende Eigenschaften sollen erfüllt sein: - - Die Wassertemperatur soll konstant gehalten werden - Messung der Temperatur mithilfe eines Temperatursensors - Auswertung mithilfe der EURO 535 μ-Controller-Einheit - Anhand der vom Benutzer eingegeben Solltemperatur erfolgt die Regelung der Wassertemperatur - günstig in der Realisierung

6 6 Unsere Lösung SWIMMING - POOL - STEUERUNG - EURO 535 mit μ-Controller - Flachbaugruppe mit I²C-Bus zur Ansteuerung der Eingabe- einheit - Temperatursensor zum Messen der Temperatur - RGB-LED zur Darstellung des jeweiligen Zustands

7 7 Prinzipielle Lösung SWIMMING - POOL - STEUERUNG Erweiterungskarte Temperatur-Sensor I²C-Karte (Display & Tastatur) Optische Ausgabe (RGB-LED) EURO 535 Stecker- leiste I²C-BUS

8 8 Blockschaltbild SWIMMING - POOL - STEUERUNG

9 9 Schaltplan SWIMMING - POOL - STEUERUNG RGB-LED KTY-81

10 10 Einstellungen – I/O-Ports SWIMMING - POOL - STEUERUNG PortBelegungBemerkung 6.0A 27Temperatursensor zur Messung der Wassertemperatur PortBelegungBemerkung5.0 A 09 LED 1 - rot 5.2 A 10 LED 2 - grün 5.4 A 11 LED 3 - blau

11 11 Layout - Bestückungsplan SWIMMING - POOL - STEUERUNG RGB-LED KTY-81

12 12 Manual – Bedienungsanleitung - Taste 1 auf Euro 535: Gewünschte Temperatur kann eingegeben werden - Aktuelle Temperatur wird dauerhaft gemessen - Temperaturvergleich und Ausgabe über LED: grün:rot: Nicht heizenHeizen Temperatur o.k. SWIMMING - POOL - STEUERUNG

13 13 Software - Strukturgramm SWIMMING - POOL - STEUERUNG

14 14 Fehlerfindung - Diagnose SWIMMING - POOL - STEUERUNG - Probleme mit der Ansteuerung des Temperatursensors - Probleme in der Anwendung der A/D-Wandlung - Widerstände der RGB-LED eingangs zu groß dimensioniert

15 15 Weiterentwicklungswünsche SWIMMING - POOL - STEUERUNG - Erweiterung des Messbereichs der Ist-Wasser- Temperatur - Temperaturanzeige des Ist-Werts verfeinern - eine Anzeige Ist-Temperatur = Soll-Temperatur z.B. mithilfe der LED - Speicherung der Temperaturwerte

16 16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit SWIMMING - POOL - STEUERUNG Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung


Herunterladen ppt "1 MT 4 MICRO-COMPUTER-TECHNIK WS 2004 / 2005 SWIMMING POOL STEUERUNG Dozent: Prof. J. Walter Gruppe 5:Alexander Au, Markus Puk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen