Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen zum Elternabend Jahrgang xx xx.xx.201x.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen zum Elternabend Jahrgang xx xx.xx.201x."—  Präsentation transkript:

1 Willkommen zum Elternabend Jahrgang xx xx.xx.201x

2 THEMEN Worüber wir Sie informieren möchten: ► Akteure innerhalb der Berufsorientierung ► Unterstützung durch Eltern ► Ausbildungsvorbereitung dual ► Vorteile der Dualen Ausbildung

3 AKTEURE / UNTERSTÜTZUNG durch: ► Klassenlehrer/in„Zentraler Ansprechpartner“ und Beratung ► Berufsschul- lehrer /in Unterricht, Beratung, Einzelcoaching und Vermittlung ► Berufseinstiegs- begleiter/in Beratung, Einzeloaching, Familien- kooperation und Vermittlung ► Praxislerntag- Begleiter Recherche nach Praktikumsplätzen, Begleitung im Praxislerntag und beim Übergang in Ausbildung ► Netzwerk B.OEinzelcoaching von Kinder mit speziellen sonderpädagogischen Förderbedarf, Bewerbungstraining, betriebliche Erprobung … ► Jugendberufs- agentur Beratung, Mappencheck, Vermittlungsvorschläge und Vermittlung ► Eltern„Motivatoren“ und Stärken der Persönlichkeit ihrer Kindes

4 UNTERSTÜTZUNG durch die Eltern Wie können Sie als Eltern unterstützen ? ► Interesse an der Berufswahl zeigen (bei erfolgreichen Prakti- kumsphasen loben, bei der Ausbildungsplatzsuche helfen …) ► Leistungen und Wünsche Ihres Kindes realistisch einschätzen. ► Keinen Druck aufbauen! ► Konkret vereinbaren, wie Sie genau unterstützen sollen! ► Stets Mut machen. Stärken Sie Ihr Kind. Loben Sie! ► Ideen gemeinsam entwickeln. Nicht nur auf eine Idee bzw. auf einen Beruf festlegen, sondern auch „Plan B“ besprechen.

5 Oberstufe oder weiter- führende Schule Duale Ausbildung im Betrieb Ausbildungs- vorbereitung (AV Dual) Schulische Ausbildung ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN Schulpflichtersetzende Anschlüsse Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ), Bundesfreiwilligendienst, Auslandsjahr (mit Nachweis über Lernaktivitäten/ Schulbesuch), Produktionsschule Möglichkeiten nach der 10. Klasse ! Hamburg hat eine SCHULPFLICHT von 11 Jahren ! Möglichkeiten nach der 10. Klasse ! Hamburg hat eine SCHULPFLICHT von 11 Jahren !

6 Ausbildungsvorbereitung (AV Dual) = 2 Tage in der Schule und 3 Tage im Betrieb = Kontakte zu Betrieben aufbauen = Betriebliche Praxiserfahrungen sammeln = Betreuung durch Mentor und AV-Begleiter = Erwerb des ESA-Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss ist möglich. (MSA nicht!) Z i e l : Übergang in die Duale Ausbildung ANSCHLUSSMÖGLICKEIT AVdual Nach der 10. Klasse

7 Duale Ausbildung im Betrieb Dual = Verbindung von Theorie und Praxis/ Hohe Ausbil- dungsqualität Praxis- und Teamerfahrungen „Geld fürs Lernen“ Gute Chancen Übernahme- chancen Grundstein für die Karriere/ Weiterbildungsmöglichkeiten Einnahmen (Sparen, Rente …) VORTEILE DER DUALEN AUSBILDUNG

8 Schulische Bildungswege in Hamburg Darstellungen der Bildungswege in Hamburg stehen in Broschüren und auf der Webseite des Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) zu Ihrer Verfügung. ►

9 Danke für Ihre Anwesenheit. Kommen Sie gut nach Hause!


Herunterladen ppt "Willkommen zum Elternabend Jahrgang xx xx.xx.201x."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen