Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vollzeitschulformen an den BBS Buxtehude Berufliche Gymnasien Gewerblich-technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vollzeitschulformen an den BBS Buxtehude Berufliche Gymnasien Gewerblich-technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch."—  Präsentation transkript:

1 Vollzeitschulformen an den BBS Buxtehude Berufliche Gymnasien Gewerblich-technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch

2 Inhalt 1.Einjährige Berufsfachschulen (BFS) 2.Fachoberschulen (FOS) 3.Berufliche Gymnasien (BG) 4.Schulleben 5.Ansprechpartner und Beratung 6.Infotag Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch BG

3 Einjährige Berufsfachschulen Hauswirtschaft und Pflege Schwerpunkt Persönliche Assistenz Wirtschaft Schwerpunkt Büromanagement Wirtschaft Schwerpunkt IT-Dienstleistungen Wirtschaft Schwerpunkt Handel Elektrotechnik Schwerpunkt Mechatronik Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch

4 Vorteile der Berufsfachschulen Mögliche Anrechnung auf nachfolgende Ausbildungszeit im jeweiligen beruflichen Schwerpunkt bestimmte Notenkonstellation = Erwerb des Erweiterten Sekundarabschluss I – Realschulabschluss berufliche Grundkenntnisse und Praktikum – Verbesserung der Chancen auf einen Ausbildungsplatz Erfüllung der Schulpflicht Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch

5 Zugangsvoraussetzungen und Organisation Zugangsvoraussetzung ist der Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungs- abschluss. Praktikumsplatz (evtl. Praktikumsersatz durch Schule) Anmeldung bis Dauer des Schulbesuchs: 1 Jahr Berufsübergreifende Lernbereiche: Deutsch, Englisch, Politik, Sport, Religion Berufsbezogener Unterricht orientiert sich an den Kompetenzen des ersten Ausbildungsjahres allgemeine Grundbildung des Berufsbereiches Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch

6 Fachoberschule -FOS Wirtschaft und Verwaltung Schwerpunkt Wirtschaft -FOS Ernährung und Hauswirtschaft Aufnahmevoraussetzung: Klasse 11: SEK I – Realschulabschluss + Praktikumsplatz Klasse 12: „Versetzung“ aus Klasse 11; abgeschlossene ein- schlägige Berufsausbildung; BFS h Praktikum Ziel: Erwerb der Fachhochschulreife nach Klasse 12 Klasse 11: FOS-W : 2 Tage Schule (Theorie), 3 Tage Betrieb (960 h Praktikum) FOS-EH: 3 Tage Schule (2 Tage Theorie, 1 Tag Praxis ), 2 Tage Betrieb (640 h Praktikum) Klasse 12: Vollzeitunterricht Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch

7 Fachoberschule Lernbereiche/Stundentafel: Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch Die schulische Ausbildung unterteilt sich in - einen berufsbezogenen Lernbereich (FOS Klasse 11: 4 Std./ FOS Klasse 12: 12Std.) FOS-Wirtschaft: Betriebswirtschaft und Rechnungswesen – Controlling, Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung FOS-Ernährung und Hauswirtschaft: Ernährung, Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung und - einen berufsübergreifender Lernbereich: (FOS Klasse 11: 8 Std./ FOS Klasse 12: 18Std.) Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Naturwissenschaft, Religion, Sport. Schriftliche Abschlussprüfung: Deutsch, Mathematik, Englisch und berufsbezogener Lernbereich

8 Vorteile der Fachoberschule Studierfähigkeit bereits nach zwei Jahren Kein erweiterter SEK-I-Abschluss notwendig Zusätzlicher Praxisbezug durch 960-Stunden- Praktikum in der Klasse 11 Fachhochschulreife erhöht die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt Fachhochschulreife ermöglicht jedes Studium an einer Fachhochschule, unabhängig von der besuchten Fachrichtung. Gewerblich- technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch

9 Berufliche Gymnasien Fachrichtung Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Gesundheit-Pflege Fachrichtung Wirtschaft Fachrichtung Technik mit dem Schwerpunkt Mechatronik Berufliche Gymnasien

10 Vorteile der beruflichen Gymnasien –gemeinsamer Beginn in Klasse 11 –berufliche Orientierung durch berufsbezogene Profilfächer –zweite Fremdsprache kann neu begonnen werden –Erhöhung der Berufschancen –Allgemeine Hochschulreife (das Abitur) –Zusammenspiel von Theorie und Praxis ermöglicht z.B. einen Zeitgewinn beim Studium Berufliche Gymnasien

11 Vorteile der beruflichen Gymnasien Profilfächer –Gesundheit-Pflege, Technik, bzw. Betriebswirtschaft mit Rechungswesen/Controlling –Betriebs- und Volkswirtschaft bzw. Volkswirtschaft –Informationsverarbeitung Fächerübergreifendes Lernen –Lernen in komplexen Zusammenhängen z.B. durch Projektarbeit, Verknüpfung von Unterrichtsfächern, Modellunternehmen –Vermittlung von Schlüsselkompetenzen z.B. Fach,- Sozial,- und Methodenkompetenzen Berufliche Gymnasien

12 Stundentafel – BG Wirtschaft Berufliche Gymnasien

13 Zugangsvoraussetzungen und Organisation Zugangsvoraussetzung ist der Erweiterte Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) oder der Nachweis der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe Anmeldung bis Dauer des Schulbesuchs: 3 Jahre Einführungsphase Jahrgang 11 überwiegend im Klassenverband Qualifikationsphase Jahrgang 12 und 13 überwiegend im Kurssystem Berufliche Gymnasien

14 Schulleben Sportkurse, z.B. Surfkurs Sportfeste ExkursionenProjektarbeitBibliothek Computer- gestützter Unterricht Berufliche Gymnasien

15 Ansprechpartner und Beratung Berufliche Gymnasien Frau Anja Gläser Tel / Abteilungsleitung / Koordinator(in) BBS Buxtehude, Konopkastraße 7, Buxtehude, Tel / Kaufmännische Abteilung Herr Nobert Purschke Tel /

16 Info-Tag Besuchen Sie uns an unserem Info-Tag in den Räumen unserer Schule 5. Februar bis Uhr BBS Buxtehude, Konopkastraße 7, Buxtehude, Internet:

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Vollzeitschulformen an den BBS Buxtehude Berufliche Gymnasien Gewerblich-technisch Hauswirtschaft und Pflege Kaufmännisch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen