Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Poszukiwania nowej slawistyki w Niemczech Danuta Rytel-Schwarz Wolfgang F Schwarz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Poszukiwania nowej slawistyki w Niemczech Danuta Rytel-Schwarz Wolfgang F Schwarz."—  Präsentation transkript:

1 Poszukiwania nowej slawistyki w Niemczech Danuta Rytel-Schwarz Wolfgang F Schwarz

2 Budowanie mostów między różnymi kulturami „ Der vielzitierte Brückenschlag zwischen den Kulturen setzt die Entstehung von Brücken in den Köpfen voraus. Mit dem Beitritt zur Europäischen Union wird die Polonistik im deutschsprachigen Bereich weitaus stärker gefordert, als dies bisher im Rahmen der traditionellen Slavistik der Fall sein konnte.” Polonistik im deutschsprachigen Bereich. Aufgaben und Perspektiven ihrer Entwicklung westostpassagen 2005, S. 5.

3 J ĘZYKI SŁOWIAŃSKIE W E UROPIE EUROPA680 mln Użytkownicy języków słowiańskich260 mln Użytkownicy języków romańskich191 mln Użytkownicy języków germańskich187 mln Użytkownicy innych języków indoeuropejskich 20 mln Użytkownicy języków nieindoeuropejskich 30 mln za Karl Gutschmidt (1999)

4 Języki słowiańskie Quelle: 140 Mio. 38 Mio. 35 Mio. 16 Mio. 10 Mio. 8 Mio. 5 Mio. 1,7 Mio. 1,3 Mio. 40 Tsd. 10 T 10 Tsd. 8 Mio.

5 Autonomia szkół wyższych „Ohne Prophet zu sein, kann man sagen, dass je größer die Autonomie der Hochschulen in Zukunft sein wird, desto geringer der Schutz Kleiner Fächer wie der Slawistik...” (Hentschel 2005: 20)

6 Protesty w Lipsku,

7 Względy taktyczne „Es muss nicht mehr die althergebrachte Kombination mit dem Russischen sein, die das mögliche Tätigkeitsfeld eines Polonisten erweitert. Man sollte aufhören, die Russistik” […] bei aller Bedeutung, die sie im Rahmen der Slavistik hat, als „obligatorischen Bestandteil jedes einzelnen Slavistikstudiums (auch im Hauptfach), also in jedem slavistischen ‘Studienfall’ vorzuschreiben. Inner- halb der Slavistik sind gerade für nicht universitär orien- tierte Absolventen auch Kombinationen mit dem Tsche- chischen […] durchaus zukunftsträchtig.” (Hentschel 2005: 21)

8 Traktaty „Die Vertragsparteien setzen sich nachdrücklich dafür ein, die Möglichkeiten auszubauen, in Schulen, Hoch- schulen und anderen Bildungseinrichtungen die Sprache des anderen Landes zu erlernen. Dabei wird auch die Gründung von Schulen angestrebt, in denen in beiden Sprachen unterrichtet wird. Weiterhin werden sie sich bemühen, die Möglichkeiten des Studiums der Germa- nistik und Polonistik an den Hochschulen des anderen Landes auszuweiten.” (Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag vom 17. Juni 1991, Art. 25 (3)

9 Traktaty „Die Vertragsparteien Sie setzen sich mit Nachdruck dafür ein, den Unterricht der Sprache des anderen Landes an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zu erweitern. Sie werden auch Initiativen zur Gründung von Schulen mit Unterricht in beiden Sprachen unter- stützen. Sie werden sich bemühen, an ihren Hoch- schulen die Möglichkeiten des Studiums der Kultur, Literatur und Sprachen des anderen Landes, das heißt der Germanistik beziehungsweise der Bohemistik und Slowakistik, auszubauen.” (Deutsch-Tschechischer Nachbarschaftsvertrag vom 27. Februar 1992; Art. 25 (2)

10 Kleine Fächer/Małe kierunki „Die kleinen Fächer dürfen sich nicht einfach geschlagen geben, sie müssen ihren Universitä- ten klarmachen, dass sie unverzichtbar sind, dass es sich lohnt, für sie zu kämpfen”. Margret Wintermantel

11 Dziękujemy za uwagę!


Herunterladen ppt "Poszukiwania nowej slawistyki w Niemczech Danuta Rytel-Schwarz Wolfgang F Schwarz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen