Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwicklung und Migration – globale Megatrends Ringvorlesung Global Studies Graz Wintersemester 2013/14 Gilbert Ahamer 16.10.13.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwicklung und Migration – globale Megatrends Ringvorlesung Global Studies Graz Wintersemester 2013/14 Gilbert Ahamer 16.10.13."—  Präsentation transkript:

1 Entwicklung und Migration – globale Megatrends Ringvorlesung Global Studies Graz Wintersemester 2013/14 Gilbert Ahamer

2 Seite 2 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Aktuelles

3 Seite 3 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Lampedusa 2013

4 Seite 4 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Institutionen

5 Seite 5 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Inter-institutionelle Kooperation

6 Seite 6 Global Trends Gilbert Ahamer Globale Verteilung

7 Seite 7 Global Trends Gilbert Ahamer Details

8 Seite 8 Global Trends Gilbert Ahamer Woher – wohin?... push & pull

9 Seite 9 Global Trends Gilbert Ahamer Europäische Verteilung

10 Seite 10 Global Trends Gilbert Ahamer Wanderungsbilanzen

11 Seite 11 Global Trends Gilbert Ahamer Schul-performance

12 Seite 12 Global Trends Gilbert Ahamer Literatur zu Migration

13 Globale Trends Vision: Erster Block

14 Seite 14 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Megatrend: Bevölkerungstransition Bevölkerungssteigung vs. GDP/cap; diese sinkt merkbar ab

15 Seite 15 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Kurz-Mathematik 1

16 Seite 16 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Kurz-Mathematik 2

17 Seite 17 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Bevölkerungssteigung 1 Bev.-Modelle: Bev.-Modelle: –Bev.-Steigung –Fertilität & Mortalität –kohorten- spezifisch –incl. Migration –incl. AIDS etc.

18 Seite 18 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Bevölkerungssteigung 2 Nachbildung komplexer Modelle durch einfache Parametrisie rungen (Ahamer, 1993) Nachbildung komplexer Modelle durch einfache Parametrisie rungen (Ahamer, 1993)

19 Seite 19 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Bevölkerungssteigung 3 Eine jährliche Abnahme der nationalen Bevölkerungs- Steigerungs- raten um 1.6%/a bringt „realistische“ Ergebnisse Eine jährliche Abnahme der nationalen Bevölkerungs- Steigerungs- raten um 1.6%/a bringt „realistische“ Ergebnisse

20 Seite 20 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Bevölkerungssteigung 4 Exponen- tieller Verlauf in logarith- mischer Darstellung  zeichnerisch Geraden- form Exponen- tieller Verlauf in logarith- mischer Darstellung  zeichnerisch Geraden- form

21 Seite 21 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Bevölkerungssteigung 5 Gesamtbevöl- kerung weltweit nach verschiedenen Schätzungen Gesamtbevöl- kerung weltweit nach verschiedenen Schätzungen

22 Seite 22 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Bevölkerungssteigung 6 CEBM = Combined Energy and Biosphere Model (zum Treibhaus- effekt, Ahamer 1993) CEBM = Combined Energy and Biosphere Model (zum Treibhaus- effekt, Ahamer 1993)

23 Seite 23 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Wirtschaftssteigung 1 Es gibt keine einfachen mathema- tischen Zusammen hänge! Es gibt keine einfachen mathema- tischen Zusammen hänge!  social sciences, humanities als Erklärung nötig!  social sciences, humanities als Erklärung nötig!

24 Seite 24 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Wirtschaftssteigung 2 Behelf mit Paradigma der Sättigung Behelf mit Paradigma der Sättigung Ideologischer Hintergrund „stärker“ als nüchterne Faktenlage?? Ideologischer Hintergrund „stärker“ als nüchterne Faktenlage??

25 Seite 25 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Wirtschaftssteigung 3 ~ no- growth Vorstellun- gen ~ no- growth Vorstellun- gen Geistige Väter = Öko-Bewegung Geistige Väter = Öko-Bewegung

26 Seite 26 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Wirtschaftssteigung 4 viele „Vorschläge“ viele „Vorschläge“

27 Seite 27 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Wirtschaftssteigung 5 Die altbekannte Sektorenabfolge... Die altbekannte Sektorenabfolge... Was ist der „4. Sektor“? Was ist der „4. Sektor“?

28 Seite 28 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Rodungssteigung 1 Landwirtschaftliche Nutzfläche  Wald Landwirtschaftliche Nutzfläche  Wald

29 Seite 29 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Megatrend: well-being = Lebensziel

30 Seite 30 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Vision = Sichtweise So schauen, wie wir zuvor noch nicht geschaut haben So schauen, wie wir zuvor noch nicht geschaut haben  etwas sehen, das neu ist … „puzzled“  etwas sehen, das neu ist … „puzzled“ Abt.- Planung Vision 2-3 Jahre Jahre verschiedene Richtungen sind möglich bei unterschiedlichen Zeithorizonten

31 Seite 31 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Drei Anteile einer Visionierung 1. Haltungs-Anteil 2. Prozeß-Anteil 3. Inhalts-Anteil

32 Seite 32 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Haltungs-Anteil – wozu? Surfen = dort was tun, wo‘s leichter geht Surfen = dort was tun, wo‘s leichter geht Klug = Unterwasserströmungen nutzen Klug = Unterwasserströmungen nutzen Akteur = Segel setzen und losfahren Akteur = Segel setzen und losfahren wir prägen unseren Willen auf wir werden von den Trends durchgeschüttelt VISIONEN TRENDS

33 Seite 33 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Haltungs-Anteil – wie? Globale Entwicklungspfade ansehen Globale Entwicklungspfade ansehen In diese Richtung Maßnahmen setzen, in welche auch der Megatrend zeigt In diese Richtung Maßnahmen setzen, in welche auch der Megatrend zeigt Auf jene Maßnahmen weniger setzen, welche dem Megatrend entgegenstehen Auf jene Maßnahmen weniger setzen, welche dem Megatrend entgegenstehen Das heißt: „Potentiale verstärken“ Das heißt: „Potentiale verstärken“

34 Seite 34 UBA-Vision 2004 © Gilbert Ahamer Wovon leben wir künftig? Einstellen auf ungünstiges Szenario: Wegbrechen bisheriger Öko-Verhaltensmuster Einstellen auf ungünstiges Szenario: Wegbrechen bisheriger Öko-Verhaltensmuster Raunzertum und Antimodernismus wird out Raunzertum und Antimodernismus wird out Zukunft als Tagtraum & als in sich geschlossenes Luftschloss ist out Zukunft als Tagtraum & als in sich geschlossenes Luftschloss ist out Aber: was den Menschen was wert sein wird, wollen wir wissen (BIP%  Aufträge) Aber: was den Menschen was wert sein wird, wollen wir wissen (BIP%  Aufträge) Neue Koalitionen zwischen Akteuren werden sich ergeben Neue Koalitionen zwischen Akteuren werden sich ergeben P h a s e o u t L e a v e i n


Herunterladen ppt "Entwicklung und Migration – globale Megatrends Ringvorlesung Global Studies Graz Wintersemester 2013/14 Gilbert Ahamer 16.10.13."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen