Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 26.11.2014 Weiterentwicklung des Informationsportals zur Klimaanpassung in Sachsen-Anhalt www.klikominfo.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 26.11.2014 Weiterentwicklung des Informationsportals zur Klimaanpassung in Sachsen-Anhalt www.klikominfo.de."—  Präsentation transkript:

1 Seite Weiterentwicklung des Informationsportals zur Klimaanpassung in Sachsen-Anhalt

2 Seite Agenda 1.Einleitung und Motivation 2.Zielstellung des Projektes 3.Informationsportal 4.Infomaterial 5.Ausblick und Diskussion

3 Seite Einleitung  Vorgängerprojekt: „E-Learning-Anwendungen als Trainingswerkzeuge im Bereich Anpassungsstrategien an den Klimawandel“ *)  Ziel: Erstellung des Informationsportals (Digitale Umsetzung des „Leitfadens zur Erstellung von kommunalen Klimaanpassungskonzepten in Sachsen-Anhalt “)  Zur Vorstellung/Einführung des Informationsportals zur Klimaanpassung auf kommunaler Ebene fanden 2013 Schulungen in allen Landreisen und Kreisfreien Städten Sachsen-Anhalts statt. *) gefördert durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

4 Seite Einleitung Evaluation der Schulungen Mehr als 87 % der Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sprachen sich für die Weiterempfehlung des Portals aus rund 75% der zeigten an, dass Informationsportal künftig gelegentlich bis oft zu nutzen

5 Seite Projekt TransKliKom Motivation: Warum ist eine Anpassung an die Folgen des Klimawandels erforderlich?

6 Seite Warum ist eine Anpassung an die Folgen des Klimawandels erforderlich? Kommune Rechtliche Anforderungen Finanzielle Förderung der Kommune Klimawandel Demographische Entwicklung Bedarfsgerechte Infrastruktur Wirtschaftliche Entwicklung ??? Klimaanpassung

7 Seite Zielstellung Projekt Transklikom Ziel: Entwicklung einer Strategie zur verbesserten Informationsbereitstellung im Bereich der Klimaanpassung, die die Bereitschaft zur Umsetzung von Maßnahmen durch eine Vielzahl von Akteuren unterstützt. Zielerreichung durch:  Ausbau der vorhandenen Plattform um weitere Themen  Konzeption und Herstellung verschiedener Öffentlichkeitsprodukte (Wanderausstellung mit Broschüre, Postkarte …) Zeitraum: Januar 2014 – Dezember 2014 Fördermittelgeber: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt und Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

8 Seite Zielstellung Projekt Transklikom Projektbegleitung durch Beirat: Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt LSA, Landesverwaltungsamt, Landesamt für Umweltschutz LSA, Stadt Magdeburg, Landkreis Mansfeld-Südharz und Landkreis Saalekreis, Hochschule Harz Namentlich: Herr Zender, Herr Dr. Hoppenworth, Herr Bertling, Herr Holzhauer, Frau Wollmert, Frau Mitschke, Frau Dr. Röper, Herr Rehda, Herr Hooper, Frau Faulstich, Herr Schuffenhauer, Herr Fahlbusch, Frau Vopel, Herr Warschun, Frau Böttcher, Frau Prof. Dr. Heilmann, Herr Prof. Dr. Pundt Beiratssitzungen:

9 Seite Informationsportal Aufbau Anpassung an den Klimawandel in Sachsen-Anhalt Zielgruppe Verwaltung NEU: Zielgruppe Bevölkerung Breite Öffentlichkeit Fach- Öffentlichkeit Aktuell - KliKomInfo: Grundlageninformationen Methodik des Leitfadens (Vorgehensweise) Basisinformationen sektoral Links Sachsen-Anhalt Good Practice NEU Fördermöglichkeiten NEU Aktuell - KliKomInfo: Grundlageninformationen Infomaterial zu verschiedenen Sektoren Good Practice-Beispiele Wanderausstellung

10 Seite Informationsportal Aufbau Erweiterung: neue Menüpunkte Erleichterter Einstieg für Nutzer; Berücksichtigung der Barrierefreiheit Informationen zu verschiedenen Sektoren

11 Seite Informationsportal Startseite Beispiel anklickbare Kachel Naturschutz

12 Seite Informationsportal Startseite Klick auf Sektor- bezogene Kachel öffnet Kurzinfo; Weiterleitung zu „Maßnahmen“ ist möglich

13 Seite Informationsportal Menüpunkt Good Practice  Anzeige von Maßnahmenbeispielen  Beispiele werden bestimmten Kategorien farblich zugeordnet  Eingehende Beispiele werden vor Online Stellung geprüft

14 Seite Informationsportal Menüpunkt Good Practice Good Practice- Beispiel

15 Seite Informationsportal Menüpunkt Good Practice

16 Seite Informationsportal Menüpunkt Good-Practice Good Practice Check zur weiteren Evaluation der Beispiele Hinzufügen von weiteren Beispielen online durch Formular oder per Mail möglich (Abfragekriterien in Anlehnung an den Handlungsleitfaden vom Umweltbundesamt (2013))

17 Seite Informationsportal Menüpunkt Förderung  Anzeigen verschiedener Fördermöglichkeiten mit Verlinkung zu den entsprechenden Fördermittelgebern  Zum Beispiel: Nationale Klimaschutzinitiative; Teilkonzept Klimaanpassungskonzepte DAS – Förderung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel foerderung/foerderprogramme/anpassung-an-die-folgen-des-klimawandels/ foerderung/foerderprogramme/anpassung-an-die-folgen-des-klimawandels/ LIFE – Teil Klimaanpassung

18 Seite Informationsportal Menüpunkt Ausstellung  Ergänzende Informationen zur Wanderausstellung „Klimaanpassung“  Wanderausstellung umfasst folgende Schwerpunkte: Einführung zum Thema Klimawandel Klima und seine Auswirkungen – Vergangenheit und Zukunft Hitzeereignisse in Städten Wasser – Starkregenereignisse neue Pflanzen und Tiere in unserer Umgebung zukünftige Herausforderungen für unsere Wälder

19 Seite Informationsportal Nutzung  Seitenaufrufe seit Januar 2014 insgesamt (Onlinegang der überarbeiteten Version )

20 Seite Infomaterial  Wanderausstellung bestehend aus 6 thematischen Roll-ups  Begleitbroschüre zur Wanderausstellung  Postkarte Neben dem Online-Portal

21 Seite Ausblick und Diskussion Weiterführung Mit Ende des Projektes erfolgt die Übernahme des Portals durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt Uns würde noch interessieren:  Wo wünschen Sie sich weitere Unterstützung?  Wie schätzen Sie die Praktikabilität des Portals ein?  Konnten Sie das Portal zur Umsetzung eigener Maßnahmen / Planungen verwenden?  Gibt es weitere Vorschläge / Hinweise zum Portal?  Welche Aspekte sollten bei der Weiterführung im nächsten Jahr mit aufgenommen werden? Unterstützen Sie uns mit Ihren Good-Practice-Beispielen: Formular unter

22 Seite Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit „Die Effekte des Klimawandels sind diffus und langfristig und es gibt immer etwas Dringenderes zu erledigen.“ [The Economist]

23 Seite Prof. Dr. Andrea Heilmann Telefon – Prof. Dr. Hardy Pundt Telefon – Friedrichstraße 57 – Wernigerode


Herunterladen ppt "Seite 1 26.11.2014 Weiterentwicklung des Informationsportals zur Klimaanpassung in Sachsen-Anhalt www.klikominfo.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen