Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Prorektorin für Bildung und Internationales Studienberatung – Quo vadis? Der Weg zur Beantwortung dieser Frage im Kontext der Studienbürobildung Studienfachberatertreffen,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Prorektorin für Bildung und Internationales Studienberatung – Quo vadis? Der Weg zur Beantwortung dieser Frage im Kontext der Studienbürobildung Studienfachberatertreffen,"—  Präsentation transkript:

1 Die Prorektorin für Bildung und Internationales Studienberatung – Quo vadis? Der Weg zur Beantwortung dieser Frage im Kontext der Studienbürobildung Studienfachberatertreffen,

2 Zielsystem Studienbüros Studienfachberatertreffen2 Verbesserung von Service und Beratung in der Studienorga- nisation für Studierende und Lehrende

3 Zielsystem Studienbüros Studienfachberatertreffen3

4 Zielsystem Studienbüros Studienfachberatertreffen4

5 Zielsystem Studienbüros Studienfachberatertreffen5

6 Zielsystem Studienbüros Studienfachberatertreffen6

7 Phasenmodell zum Aufbau der Studienbüros Es wird ein 3-stufiges Verfahren zum Aufbau der Studienbüros angestrebt, mit dem Anspruch:  auf organisatorische Entwicklungsschritte zu fokussieren  den Besonderheiten der Fakultäten und Bereiche Rechnung zu tragen,  die Bereiche mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten vorgehen lassen zu können,  die Akzeptanz des Reformvorhabens schrittweise verstärken zu können und  dem Zusammenwirken unterschiedlicher Fachkulturen Reflexions- und Entwicklungsraum zu geben Studienfachberatertreffen7

8 Phasenmodell zum Aufbau der Studienbüros Studienfachberatertreffen8 Vorschlag zu spätesten Endterminen Mai 2014Mai 2015?2017? 2016 Evaluation Bereichsbildung gemäß ZV

9 Beratungsleistungen in der IST-Situation  Beratung von Studierenden werden an der TU von vielen verschiedenen Personen wahrgenommen  Es existieren verschiedene Erwartung zu Umfang und Ausführung von Beratungsleistungen  Viele Schnittstellen zwischen verschiedenen Beratungsfunktionen bergen die Gefahr von konkurrierenden Beratungsleistungen  Die Perspektive der Studierenden sowie deren Erwartungen und Wünsche an Beratungsleistungen sind nicht erhoben Studienfachberatertreffen9

10 Weitere Schritte: AG Beratungsleistungen  Es wird eine fakultäts- und verwaltungsübergreifende Arbeitsgruppe eingerichtet zur Definition und systematischen Aufteilung von Beratungsleistungen zwischen ZUV, Studienbüro und Fakultät, unter Beteiligung der Studierendenvertretung.  Es ist mit 4-6 Workshops à 2-3 Stunden.  Geplante Zusammensetzung (13 Personen): 1 Vertreter/in der Zentralen Studienberatung 1 Vertreter/in des Akademischen Auslandsamtes 1 Vertreter/in des Immatrikulationsamtes 1 Vertreter/in des Career Services 1 Vertreter/in des LEONARDO-Büros 4 Vertreter/innen der Prüfungsämter der Bereiche ING, MN, BU und GSW 2 Studienfachberater 2 Vertreter aus der Gruppe der Studierenden Studienfachberatertreffen10


Herunterladen ppt "Die Prorektorin für Bildung und Internationales Studienberatung – Quo vadis? Der Weg zur Beantwortung dieser Frage im Kontext der Studienbürobildung Studienfachberatertreffen,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen