Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

22.06.2016| Folie 1 Das Umweltbundesamt stellt den Schutz der Umwelt und die Verbesserung der Umweltsituation in das Zentrum seiner Arbeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "22.06.2016| Folie 1 Das Umweltbundesamt stellt den Schutz der Umwelt und die Verbesserung der Umweltsituation in das Zentrum seiner Arbeit."—  Präsentation transkript:

1 | Folie 1 Das Umweltbundesamt stellt den Schutz der Umwelt und die Verbesserung der Umweltsituation in das Zentrum seiner Arbeit

2 | Folie 2 INSPIRE BORIS-Treffen Oktober 2007 Felix Lux INfrastrukture for SPa- tial InfoRmation in Europe

3 | Folie 3 INSPIRE Artikel 1 (1) 1 (1) Ziel dieser Richtlinie ist es, allgemeine Bestimmungen für die Schaffung der Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (nachstehend „INSPIRE“ abgekürzt) für die Zwecke der gemeinschaftlichen Umweltpolitik sowie anderer politischer Maßnahmen oder sonstiger Tätigkeiten, die Auswirkungen auf die Umwelt haben können, zu erlassen.

4 | Folie 4 INSPIRE definiert sich über fünf Grundsätze Effektives einmaliges Erfassen Europaweite weitgestreute Kombinierbarkeit Möglichkeit der Generalisierung detaillierter Geo-Daten Umfangreiche Nutzung existierender Geo-Daten Leicht zugängliche Metadaten | Folie 4

5 | Folie 5 Anhang III 3. Boden Beschreibung von Boden und Unterboden anhand von Tiefe, Textur, Struktur und Gehalt an Teilchen sowie organischem Material, Steinigkeit, Erosion, gegebenenfalls durchschnittliches Gefälle und erwartete Wasserspeicherkapazität.

6 | Folie 6 Umwelt-GIS benötigt Umgebung Umgebung 1 Benachbarte Messstellen Umgebung 2 Ort Länge: 15:26 Breite: 47:04 Messwert Name: Herrengasse Komponente: xxx Wert: 1234 Einheit: µg Zeit: : | Folie 6

7 | Folie 7 Der Fokus Daten im Besitz von Behörden geographischer Ausprägung umweltbezogen für Behörden im hoheitlichen Auftrag agierend für umweltrelevante Aufgaben

8 | Folie 8 Behördendefinition a) die Regierung oder eine andere Stelle der öffentlichen Verwaltung, einschließlich öffentlicher beratender Gremien, auf nationaler, regionaler oder lokaler Ebene; b) natürliche oder juristische Personen, die aufgrund innerstaatlichen Rechts Aufgaben der öffentlichen Verwaltung einschließlich bestimmter Pflichten, Tätigkeiten oder Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Umwelt wahrnehmen; und c) natürliche oder juristische Personen, die unter der Kontrolle einer unter Buchstabe a genannten Stelle oder einer unter Buchstabe b genannten Person im Zusammenhang mit der Umwelt öffentliche Zuständigkeiten haben, öffentliche Aufgaben wahrnehmen oder öffentliche Dienstleistungen erbringen.

9 | Folie 9 PSI / UIG / INSPIRE Daten bei Behörden/ öffentlichen Stellen (PSI) INSPIRE Elektronisch vorliegende geografische Daten laut Anhängen I-III UIG Umwelt- relvanz INSPIRE Artikel 2 (1) lautet: „Diese Richtlinie lässt die Richtlinien 2003/4/EG und 2003/98/EG unberührt“

10 | Folie 10 Lizenzierung und Kosten Geistiges Eigentum Artikel 2 (2) Das Bestehen und das Zustehen des geistigen Eigentums öffentlicher Stellen bleibt von dieser Richtlinie unberührt. Erwägungsgrund 24 uneingeschränkter Beachtung der Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten Kosten*: Artikel 17 (3) maximal der Erhalt des Datensatzes in der notwendigen Qualität (plus eine angemessene Rendite) Erwägungsgrund 23 Gesamteinnahmen die Kosten der Erfassung, der Erstellung, der Reproduktion und Verbreitung zuzüglich einer angemessenen Gewinnspanne nicht überschreiten *Die Regelung zur Verrechnung von Kosten zwischen Behörden unterliegt dem jeweiligen Mitgliedsstaat und kann unterbleiben.

11 | Folie 11 INSPIRE Eckdaten INfrastrukture for SPatial InfoRmation in Europe Richtline: 2007/2/EG Veröffentlicht im Amtsblatt der EG: In Kraft getreten: In nationales Recht umzusetzen bis: Bericht an die Europäische Kommission erstmals (danach alle drei Jahre):

12 | Folie 12 Durchführungsbestimmungen* Metadaten Interoperabilität und Harmonisierung Geoportale und Netzdienste Zugangsbedingungen Anpassungen technischer Regelungen oder der zu berücksichtigenden Datensammlungen in den Anhängen I-III Bericht über die Umsetzung von INSPIRE an die Kommission *Regelungsverfahren (gemäß Artikel 5a des Beschlusses 1999/468/EG)

13 | Folie 13 Termine aus der Richtlinie Durchführungs- Anhang IAnhang IIAnhang III bestimmungen spätestens fertig bis Datum Metadaten Jahre Jahre Interoperabilität (Harmonisierung) Anhang I Daten neu od. umstrukturiert Jahre Daten in Verwendung Jahre Interoperabilität (Harmonisierung) Anhang II + III Daten neu od. umstrukturiert Jahre Daten noch in Verwendung Jahre Blaue Termine abhängig von Veröffentlichung der Durchführungsbestimmung Boden

14 | Folie 14 Interoperabilität und Harmonisierung Geometrisch „Zahts as zuche“ (SC DI Liebel) Leben und arbeiten mit Ungenauigkeiten Semantisch / in der Bedeutung „Ein Hamburger isst einen Hamburger“ Grenzackerstraße Straße nahe Graz (Stiftingtalstraße) Autobahn im Burgenland Autobahn (Südosttangente)

15 | Folie 15 Definitionen (Strasse – Autobahn)

16 | Folie 16 Multilinguale Portale

17 | Folie 17 SearchByQuery.dohttp://iate.europa.eu/iatediff/ SearchByQuery.do

18 | Folie 18 Projektteam Projektleiter: DI Pock BMLFUW DI Fahrner BMLFUW; NN_Jurist BMLFUW; BEV; Umweltbundesamt; 2 Ländervertreter; 1 Kommunalvertreter Nationale Umsetzung mögliche Projektorganisation Projektauftraggeber GS DDr. Reinhard MANG Arbeitsteam „Koordination Rechtliche Umsetzung“ Leiter: NN_Jurist BMLFUW Arbeitsteam „Metadaten“ Leiter: Mitglied Projektteam Arbeitsteam „Koordinierungsstelle, Monitoring und Reporting“ Leiter: Mitglied Projektteam Arbeitsteam „Lizensierung“ Leiter Mitglied Projektteam Arbeitsteam „Netzdienste“ Leiter: Mitglied Projektteam Arbeitsteam „Interoperabiltät“ Leiter: Mitglied Projektteam EU Arbeitsteam „Akkordierte nationale Haltung“ Leiter: DI Fahrner Steuerungsgremium GS DDr. Reinhard MANG, NN_SC (BKA oder BMWA), NN_Landesamtsdirektor, NN_Landesamtsdirektor, Vertreter Gemeindebund, Vertreter Städtebund Stand September/Oktober 2007 E n t w u r f

19 | Folie 19 Danke!

20 | Folie 20 INSPIRE Daten Anhang I Koordinatenrefernzsysteme, Geografische Gittersysteme, Geografische Bezeichnungen, Verwaltungseinheiten, Adressen, Flurstücke/Grundstücke, Verkehrsnetze, Gewässernetz, Schutzgebiete

21 | Folie 21 INSPIRE Daten Anhang II Höhe, Bodenbedeckung, Orthofotografie, Geologie

22 | Folie 22 INSPIRE Daten Anhang III (Teil 1) Statistische Einheiten, Gebäude, Boden, Bodennutzung, Gesundheit und Sicherheit, Versorgungswirtschaft und staatliche Dienste, Umweltüberwachung, Produktions- und Industrieanlagen, Landwirtschaftliche Anlagen und Aquakulturen, Verteilung der Bevölkerung – Demografie,

23 | Folie 23 INSPIRE Daten Anhang III (Teil 2) Bewirtschaftungsgebiete/Schutzgebiete/geregelte Gebiete und Berichterstattungseinheiten, Gebiete mit naturbedingten Risken, Atmosphärische Bedingungen, Meteorologisch-geografische Kennwerte, Ozeanisch-geografische Kennwerte, Meeresregionen, Biogeografische Regionen, Lebensräume und Biotope, Verteilung der Arten, Energiequellen, Mineralische Bodenschätze


Herunterladen ppt "22.06.2016| Folie 1 Das Umweltbundesamt stellt den Schutz der Umwelt und die Verbesserung der Umweltsituation in das Zentrum seiner Arbeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen