Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Regeln entwickeln, einhalten, verändern ein Unterrichtsvorhaben als Einstieg für neue Klassen im Berufskolleg in das Fach Sport/Gesundheitsförderung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Regeln entwickeln, einhalten, verändern ein Unterrichtsvorhaben als Einstieg für neue Klassen im Berufskolleg in das Fach Sport/Gesundheitsförderung."—  Präsentation transkript:

1 Regeln entwickeln, einhalten, verändern ein Unterrichtsvorhaben als Einstieg für neue Klassen im Berufskolleg in das Fach Sport/Gesundheitsförderung

2 Regeln sind... VorgabenVereinbarungen... darüber, wie das miteinander Leben und Arbeiten, in Sport und Spiel gestaltet, eingerichtet oder organisiert werden sollen

3 Regeln bestehen... formal - in Form von festen (Spiel-)Regeln, Anweisungen, Erlassen oder Gesetzen informell - als ungeschriebene Gesetze des sozialen Miteinanders oder Verhaltens individuell - als besondere Vereinbarungen für/mit einzelne/n Personen und Situationen

4 Pädagogische Intention Die Ziele für das Thema Regeln finden sich im Kompetenzbereich..... Regelbewusstsein kann sich entwickeln und wird gefördert, wenn die Schülerinnen und Schüler entsprechende Erfahrungen machen.

5 Zielüberlegungen - Leitfragen Welche Erfahrungen sollen die Schülerinnen und Schüler in Verbindung mit dem Thema Regeln machen? Welche Inhalte sind für diese Gruppe in Rahmen meiner Möglichkeiten geeignet?

6 Meine Zielüberlegungen Aufgaben und Vorgaben im Fach Sport/Gesundheitsförderung vermitteln Rahmen-Regeln für das Miteinander im Unterricht vermitteln und vereinbaren Über Regeln für Kooperation und Konkurrenz im Sport(Spiel) die Lerngruppe inter-aktionsfähig machen Regelbewusstsein und Verantwortung für das Einhalten von Regeln entwickeln

7 Schüler/innen erfahren... Regeln werden vorgegeben und/oder vereinbart Regeln sind veränderbar “Ich” kann dazu beitragen, Regeln in meinem Sinne zu gestalten Regeln sind dazu da, um das Miteinander besser zu gestalten “Ich” bin mitverant- wortlich, die Regeln einzuhalten Regeln schränken ein und/oder öffnen neue Spielräume...

8 Überlegungen zu Inhalten unbekannte Team- spiele öffnen für die Auseinandersetzung mit (Spiel-)Regeln Vorurteile, Vorlieben gegenüber einer Sportart entfallen alle Schüler/innen sind “Anfänger” geeignete Teamspiele für gemischte Gruppen - Korfball - Ultimate Frisbee - Baseball - Speedball... für männliche Gruppen - American Football - Rugby...

9 Unterrichtseinheiten 1Regelvorgaben und -variationen im Rebounder-Ball als Ausgangspunkt die Wirkungen auf Spielfluss, Beteiligung und Befinden zu erfahren Regelvorgaben und –variationen, um die Wirkung auf Spielfluss, Beteiligung, Befinden zu erfahren 2Prüfung von Regeln hinsichtlich der subjektiven Bedeutung um ein Regelbewusstsein zu schaffen am Beispiel von Parteirugby Regelungswünsche und Spielregeln, um die subjektive Bedeutung zu erfahren und Prüfung von Regeln 3Formale Regeln im Hütchenrugby als Anlass zur Prüfung von Wirkung und Nutzen der Regeln Formale Regeln im Wettbewerb - Prüfung hinsichtlich Wirkung und Nutzen 4Informelle Regeln im Team-Zielspiel als Anlass zur Prüfung von Wirkung und Nutzen Informelle Regeln im Wettspiel - Prüfung hinsichtlich Wirkung und Nutzen 5Großes Sportspiel als Gegenstand zur Erprobung des erworbenen Regelbewusstseins Wettspiel in der Gruppe regeln - Transfer und Auswertung der Erfahrungen

10 1. Unterrichtseinheit Die Sch. lernen Regeln als Vorgaben kennen, die zum einen dem Sportunterricht einen Rahmen und den Spielenden Orientierung geben, Grenzen setzen aber auch Spielräume eröffnen. Aufgaben und Ziele des Faches vorstellen Bewertungskriterien offen legen Organisatorischen Rahmen festlegen “Rebounder-Ball” mit Regelvariationen

11 2. Unterrichtseinheit Die Sch. lernen Regeln als Vereinbarungen kennen, in denen Vorstellungen und Wünsche der Akteure zum Miteinander Spielen verbindlich geregelt werden Beim Aufwärmen ohne Ball: Poster bearbeiten Regelgrundlagen erarbeiten Aufwärmen mit Ball: Spielgerät kennen lernen “10-er-Ball” (Parteiball) und Regeln prüfen

12 3. Unterrichtseinheit Sch. erfahren, dass formale Regeln und Schiedsrichter nicht ausreichen, um im Wettkampf das vereinbarte soziale Miteinander zu sichern Team-Zielspiel mit Regelvorgaben und Schiedsrichtereinsatz Einführung weiterer Regeln und Sanktion- en, um die vereinbar- ten Regelgrundlagen zu sichern Reflexion

13 4. Unterrichtseinheit Sch. machen die Erfahrung, dass informelle Regeln und eigene Verantwortung die Basis für eine gelingendes Miteinander sind Ein Bild für das Miteinander Spielen vorstellen: “informelle Regeln” Team-Zielspiel ohne formale Regeln und Schiedrichter Friskey, Turnschuhhockey Erfahrungen auswerten

14 5. Unterrichtseinheit Sch. machen die Erfahrung, dass sie ein Team-Spiel selbst- ständig regeln können und dabei das Siel im Sinne der Regelgrund- lagen organisieren und steuern können Spielidee vorstellen Sch. organisieren und spielen selbständig Auswertung


Herunterladen ppt "Regeln entwickeln, einhalten, verändern ein Unterrichtsvorhaben als Einstieg für neue Klassen im Berufskolleg in das Fach Sport/Gesundheitsförderung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen