Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Charts Geschichte, Arten, Ermittlung der Charts und weiterer Hitlisten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Charts Geschichte, Arten, Ermittlung der Charts und weiterer Hitlisten."—  Präsentation transkript:

1 Die Charts Geschichte, Arten, Ermittlung der Charts und weiterer Hitlisten

2 Übersicht  1. Was sind die Charts?  2. Die Geschichte der Charts  3. Die acht offiziellen Hitlisten in Deutschland  4. Die Ermittlung der Charts in Deutschland  5. Nicht-kommerzielle Charts und weitere Hitlisten

3 1. Was sind die Charts?  Die Charts (engl. Tabellen) sind die wöchentlich zusammengestellten Hitlisten der in einem bestimmten Zeitraum meistverkauften Musiktitel.  Einen Musiktitel, der absolut gesehen in einem bestimmten Zeitraum am häufigsten verkauft wurde, nennt man Top-Hit.  Die Charts werden in Zeitschriften, Illustrierten und in Fernseh- und Radiosendern sowie im Internet veröffentlicht.

4 2. Die Geschichte der Charts  Die ersten Charts wurden 1940 in dem US-Musikmagazin „Billboard“ veröffentlicht.  In Deutschland wurden die ersten Charts im Jahre 1977 veröffentlicht.

5 3. Die acht offiziellen Hitlisten in Deutschland Es gibt derzeit acht offizielle Hitlisten in Deutschland:  TOP-100-Longplay-Charts (Album-Charts)  TOP-100-Single-Charts  TOP-30-Compilations-Charts (Zusammenstellungen von Liedern)  TOP-20-Klassik-Charts  TOP-20-Schlager-Charts-Longplay  TOP-20-Schlager-Charts-Singles  Musik-DVD-Charts  Download-Charts/Official-Dance-Charts-40

6 4. Die Ermittlung der Charts in Deutschland  In Deutschland werden die offiziellen Charts im Auftrag des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft von dem Musikforschungsinstitut Media Control GfK International erstellt.  Rund 2000 Plattenläden und CD-Abteilungen in Großmärkten sind an das zentrale Bestellsystem PhonoNet angeschlossen. Dieses System ist direkt mit den Kassen verbunden und registriert jeden Einzelverkauf. Aus diesen Informationen erstellt das System Listen für die Nachbestellung.  Aus diesen Verkaufsdaten entnimmt dann Media Control per Zufallsgenerator Stichproben und rechnet die Zahlen unter ständiger Kontrolle und Überprüfung hoch.

7 5. Nicht-kommerzielle und weitere Hitlisten  Es gibt weiterhin Charts (Hitlisten), die nach nicht- kommerziellen Kriterien ermittelt werden, also nicht von den Verkaufszahlen abhängig sind.  Diese Hitlisten werden normalerweise durch Meinungsumfragen oder Abstimmungen ermittelt.  Meist werden sie von Zeitungen und Zeitschriften, Radio- und Fernsehsendern per Telefon, Post, SMS, oder direkt im Internet erhoben.  Viele Radiostationen (auch Lokalradiosender) haben ihre eigenen Hörercharts und wöchentliche Hitparaden.

8 Andere Hitparaden  Hitparaden werden manchmal getrennt nach Musikstil (z.B. Popmusik, R‘n‘B, Country, Schlager, Volksmusik), nach Zeitraum (z.B. Woche, Jahr, Jahrzehnt), nach Zielpublikum oder ähnlichen Kriterien ermittelt.  Der Begriff Hitparade/Hitliste und insbesondere der „neutrale“ Begriff Charts wird darüber hinaus auch unabhängig von der Musik verwendet, z.B. für Verkaufs- oder Bestenlisten von Büchern, Filmen oder Software.


Herunterladen ppt "Die Charts Geschichte, Arten, Ermittlung der Charts und weiterer Hitlisten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen