Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Die Niederlande: Organisation der PPP- Initiative Internationales Symposium “PPP - ein Modell für Nordrhein-Westfalen” Düsseldorf, 26. Oktober 2001 Jean-Paul.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Die Niederlande: Organisation der PPP- Initiative Internationales Symposium “PPP - ein Modell für Nordrhein-Westfalen” Düsseldorf, 26. Oktober 2001 Jean-Paul."—  Präsentation transkript:

1 1 Die Niederlande: Organisation der PPP- Initiative Internationales Symposium “PPP - ein Modell für Nordrhein-Westfalen” Düsseldorf, 26. Oktober 2001 Jean-Paul Schaay Deputy Head PPP Knowledge Centre

2 2 Inhalt Strategie Struktur / Organisation Rolle des Knowledge Centre Grundvoraussetzungen und Erfahrungen

3 3 PPP-Strategie Keine Ideologie, sondern Realität: für jedes Projekt Nachweis des Value for Money (“Push-Strategie”) Kontrollierte Einführung von PPP –“First rules, then deals” (‘99-’00) –Beginn mit einer begrenzten Anzahl von Pilotprojekten (‘99-’02) –Ausweitung auf verschiedene Sektoren (‘01-) –Große Anzahl von Projekten (‘02- )

4 4 Strategie (2) Projektverantwortlichkeit verbleibt bei den Fachbereichen; Knowledge Centre PPP als zentrale Stelle

5 5 Organisation PPP Knowledge Centre, beim Finanz- ministerium positioniert—> wichtige Wahl abteilungsübergreifender Lenkungs- ausschuß auf höchster Ebene International Advisory Board: Marktparteien (Errichtung, Finanzierung, Beratung), Wissenschaft, Regierung PPP-Zentren in Abteilungen (im Aufbau)

6 6 Rolle des PPP Knowledge Centre Strategische Grundlage (“first rules, then deals”) Berater für Regierungen Instrumente und Standardisierung (Verteilung des Wissens) Marketing und Kommunikation

7 7 Verfahrensweise PPP Kernpunkte als Basis: Welche Ziele verfolgt die Regierung mit PPP? –Private Finanzierung aus haushaltl. Gründen –Fokussierung der Regierung auf das Kerngeschäft und/oder –Effizienz der öffentlichen Investitionen (Value for Money)? Identifizierung und Überwindung rechtlicher Barrieren –Haushaltsgesetz, Beschaffung usw.

8 8 Beraterrolle Berater für Regierungen Projektverantwortlichkeit verbleibt bei den involvierten Regierungen Beratung in finanziellen, rechtlichen und abwicklungstechnischen Angelegenheiten

9 9 Instrumente und Standardisierung Entwicklung eines Toolkit: Beratungen, Standards und Best Practices für: –Abwicklung –Verträge –Vergleichsrechnungen –Beschaffung Beseitigung der größten Engpässe

10 10 Marketing und Kommunikation Verbreitung von Wissen Weitere Förderung von öffentlichen und privaten Parteien bei PPP Wie? –Präsentationen –Presse –Bildungswesen (Seminare an Universitäten)

11 11 Organisation des Knowledge Centre Belegschaft von 15 Mitgliedern: Verwaltungsbeamte Anbindung von anderen Ministerien an das Knowledge Centre Expertise: rechtlich, finanziell und allgemein Wichtige Rolle erfahrener Berater

12 12 (Organisatorische) Erfahrungen und Voraussetzungen Widerstände in den operativen Abteilungen Verkehr und Wohnungsbau: Umdenken/ Kulturwandel —> Politische Verpflichtung und eindeutiges Mandat erforderlich + Förderung der Kooperation zwischen den Ministerien

13 13 Erfahrungen und Voraussetzungen (2) Größte Herausforderung: wie wird aus der“Push-Strategie” eine “Pull-Strategie”? Ausgewählte Pilotprojekte werden den Trend setzen —> eindeutige Kriterien für die Auswahl geeigneter Pilotprojekte erforderlich

14 14 Erfahrungen und Voraussetzungen (3) Eingeschränkte Erfahrung und Expertise + Schwierigkeit bei der Aufrechterhaltung der Expertise —> Knowledge Management wesentlich + Abteilungseigene PPP- Zentren wichtig PPP Media-Hype —> Management der Erwartungen erforderlich (Marketing)

15 15 Weitere Informationen: Internet:


Herunterladen ppt "1 Die Niederlande: Organisation der PPP- Initiative Internationales Symposium “PPP - ein Modell für Nordrhein-Westfalen” Düsseldorf, 26. Oktober 2001 Jean-Paul."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen