Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stadtmission Bünde, 7.11 20081 Gott auf der Spur Von Intelligent Design und Darwinscher Evolution Gunter M. Schütz Vortrag teilweise basierend auf Aufsatz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stadtmission Bünde, 7.11 20081 Gott auf der Spur Von Intelligent Design und Darwinscher Evolution Gunter M. Schütz Vortrag teilweise basierend auf Aufsatz."—  Präsentation transkript:

1 Stadtmission Bünde, Gott auf der Spur Von Intelligent Design und Darwinscher Evolution Gunter M. Schütz Vortrag teilweise basierend auf Aufsatz mit Barbara Drossel in Evangelium und Wissenschaft 28(1), Intelligent Design 2.Ist Intelligent Design eine wissenschaftliche Theorie? 3.Evolutionstheorie und Evolutionismus 4.Worauf es wirklich ankommt

2 Stadtmission Bünde, Intelligent Design (ID)

3 Stadtmission Bünde, Grundgedanke von Intelligent Design (ID): Planvolles Eingreifen einer Intelligenz in natürliche Entwicklung ,,Spezifische komplexe Information’’ mit wissenschaftlichen Methoden nachweisbar  Unmöglichkeit der Entstehung von komplexer Information durch Naturgesetze oder Zufall (Dembski)  Vorhandensein solcher Information (,,irreduzible Komplexität) in biologischen Systemen (Behe) Intelligenz nicht zwingend Gott, Weltalter nicht zwingend klein

4 Stadtmission Bünde, Reaktionen auf ID: Claus Christian Malzahn (Spiegel Online, ):,,ein neuer Glaubenskrieg’’ Steve Jones (ZEIT 33/2005):,,Denkfaulheit und Arroganz’’ Kardinal Schönborn (New York Times, ):,,überwältigende Beweise für einen Plan’’ Malzahn:,,mittelalterliche Auseinandersetzung’’

5 Stadtmission Bünde, Meilensteine der ID-Geschichte: 1859 Charles Darwin:,,Die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl 1868 Erick Haeckel: Evolution des Menschen 1925 Affenprozess von Dayton 1961 Morris und Whitcomb:,,The Genesis Flood’’ 1970 Institute for Creation Research 1991 Philip Johnson:,,Darwin on Trial’’ 1996/1998 Behe und Dembski

6 Stadtmission Bünde, Vorgeschichte von ID: 1517 Reformation durch Martin Luther Religionskriege in Frankreich, Deutschland und England 1748 David Hume: Wunderglaube ist unvernünftig 1803 Robert Malthus (Ökonom):,,Kampf ums Dasein’’ bei Resourcen 1809 Jean-Baptiste Lamarck: erste umfassende Evolutionstheorie 1833 Charles Lyell: lange Zeiträume für geologische Prozesse 1859 Charles Darwin: Evolution durch natürliche Prozesse

7 Stadtmission Bünde, Ist ID eine wissenschaftliche Theorie?

8 Stadtmission Bünde, Irreduzible Komplexität: Ein Teil macht ohne das anderen keinen Sinn Einzelteile haben keinen Selektionsvorteil

9 Stadtmission Bünde, Mausefalle: Boden Metallhammer Feder Auslöser Rückhalter

10 Stadtmission Bünde, Komplexe spezifizierte Information (KSI): Keine wissenschaftliche Rede von Information ohne Quantifzierung! Jeder Information muß man einen Zahlenwert geben können, bei Kraft, Länge, Zeit, … Shannon: Information ist Maß für Wahrscheinlichkeit I(E) = log 2 p(E)

11 Stadtmission Bünde, Wahrscheinlichkeit: Relative Häufigkeit eines Ereignisses Münzwurf: 2 mögliche Ereignisse (Kopf oder Zahl) p(Kopf) = 1/2, p(Zahl) = 1/2 I(Kopf) = log 2 p(Kopf) = 1 bit Würfel: 6 mögliche Ereignisse p(1) = p(2) = … = 1/6 60. Geburtstag Dagobert, c Disney Corp

12 Stadtmission Bünde, Informationsgehalt eines Wortes: Beispiel:,,Stadtmission’’ Wahrscheinlichkeit des Auftretens des Wortes,,Stadtmission’’ hängt vom Prozess ab, der es erzeugt - 26 Buchstabenalphabet - Computertastatur - Telefonbuch ==> Kein Informationsgehalt unabhängig vom Prozess

13 Stadtmission Bünde, Jedes andere spezifierter Wort oder vorgebene Zeichenfolge (z.B.,,ashdbahjsfx’’) mit 11 Zeichen hat die gleiche Information Irgendeine beliebige (unspezifierte) Zeichenfolge: p = 1, I = 0 Teilweise Spezifierung: z.B.,,ein deutsches Wort’’ Wahrscheinlichkeit kleiner ==> Information größer Spezifizierung bestimmt über Informationsgehalt

14 Stadtmission Bünde, Beispiel vom Bogenschützen (Dembski) x

15 Stadtmission Bünde, Beispiel vom Bogenschützen (Dembski) Spezifizierte Information

16 Stadtmission Bünde, Zufall und Notwendigkeit nach Dembski: Naturgesetze --> deterministischer Ablauf von Ereignissen --> keine Informationserzeugung Zufall --> Informationsvernichtung, weil unwahrscheinliche Ereignisse nicht passieren Universelles Wahrscheinlichkeitskriterium: p(E) Design

17 Stadtmission Bünde, Warum ID Anstoß erregt (1):  Macht Zwecke zu Ursachen Naturgesetz, Zufall (kausal) + Absicht (akausal) Kernwiderspruch zum bewährten wissenschaftlichen Vorgehen Zentrales Dogma: In den bekannten kausalen Naturgesetzen ist die Möglichkeit der Entstehung von Leben angelegt

18 Stadtmission Bünde, Warum ID Anstoß erregt (2):  Postuliert mächtiges intelligentes Wesen Gegensatz: -Welt kann immanent verstanden werden -Ich bin der Herr meines Geschicks

19 Stadtmission Bünde, Unwissenschaftlichkeit von ID (1):  Spiel mit Unvollständigkeit wissenschaftlicher Theorien - auch unbestrittene fundamentale Theorien sind höchst unvollständig Komplexe Irreduzibilität: -Teile können andere Funktion gehabt haben -Konkrete Evidenz: Genverdoppelung bei Blutgerinnungskaskade

20 Stadtmission Bünde, Unwissenschaftlichkeit von ID (2):  Unberechenbarkeit von Wahrscheinlichkeiten  Erzeugung von Information in Zufallsprozessen KSI: -Falscher Prozess, willkürliche Spezifizierung -Keine Wahrscheinlichkeit für Bauanleitung berechenbar -Evidenz große Wahrscheinlichkeit: Konvergenz

21 Stadtmission Bünde, Folgerungen:  Unanwendbarkeit von ID auf natürliche komplexe Systeme  Kein wissenschaftlicher Beitrag zur Kernfrage Ist im Universum mit den uns bekannten Materialien und Gesetzen die Entstehung angelegt? (Zentrales Dogma)

22 Stadtmission Bünde, Bewährung des zentralen Dogmas: 1) Erfolgreiche Extrapolation allgemeine Relativität Fallgesetz Planetenbahnen Newtonsche Mechanik spezielle Relativitätstheorie

23 Stadtmission Bünde, Bewährung des zentralen Dogmas: 2) Myriadenfach bestätigtes Erfahrungsurteil Entwicklung von Kühlschränken bis Kernspintomographen Kohärenz: Überzeugungskraft durch gleiche Argumentationsschemen in Technik, Physik, Geologie, Ökonomie und Evolution

24 Stadtmission Bünde, Evolutionstheorie und Evolutionismus

25 Stadtmission Bünde, Pressestimmen - keine sachliche Kritik - Polemik ==> Gleichung: Mittelalter = Unvernunft = Kreationismus = ID = Kirche

26 Stadtmission Bünde, Naturbild und Weltbild Evolutionstheorie: - Lücken und Erfolge wie jede andere große Theorie - Kohärenz Evolutionismus: - Weltbild ohne Gott, aber pseudoreligiös - Metaphysik: Welt ist ein Automat

27 Stadtmission Bünde, Standortbestimmung Ängste und Argumente der Naturalisten: - Verlust von Selbstbestimmung - Kirche hat versagt - etablierte Naturwissenschaft widerlegt Gott

28 Stadtmission Bünde, Standortbestimmung Ängste und Argumente der Naturalisten: - Verlust von Selbstbestimmung - Christenheit hat versagt Kirche hat viel Gutes geleistet - etablierte Naturwissenschaft widerlegt Gott frei gewählte Metaphysik

29 Stadtmission Bünde, Standortbestimmung Ängste und Argumente der Kreationisten: - Verlust der Glaubensbasis (Schriftverständnis) - Evolutionstheorie unvollständig - etablierte Naturwissenschaft widerlegt Gott

30 Stadtmission Bünde, Standortbestimmung Ängste und Argumente der Kreationisten: - Verlust der Glaubensbasis (Schriftverständnis) - Evolutionstheorie unvollständig Evolutionstheorie erklärt viel und ist kohärent - etablierte Naturwissenschaft widerlegt Gott frei gewählte Metaphysik

31 Stadtmission Bünde, Worauf es wirklich ankommt  Keine Angst vor offenen Fragen  Unterscheidung von Beschreibung und Deutung  Kein Weg von uns zu Gott -- aber auch nicht aus seiner Welt heraus

32 Stadtmission Bünde, Worauf es wirklich ankommt  Solidarität unter Geschwistern: - gemeinsame Verteidigung gegen Angriffe von Aussen -- aber offenes Gespräch untereinander - Lebensgeschichte und Kompetenzen respektieren  Lesen und lesen lassen

33 Stadtmission Bünde, Worauf es wirklich ankommt Gemeinsam als Christen etwas den Erfahrungen entgegensetzen, die dazu geführt haben, daß der Evolutionismus so große Attraktivität gewonnen hat.


Herunterladen ppt "Stadtmission Bünde, 7.11 20081 Gott auf der Spur Von Intelligent Design und Darwinscher Evolution Gunter M. Schütz Vortrag teilweise basierend auf Aufsatz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen