Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Symposium medicus mundi 11.11.03 medico international schweiz Gesundheitsförderung durch Empowerment An der südlichen Atlantikküste von Nicaragua Bea.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Symposium medicus mundi 11.11.03 medico international schweiz Gesundheitsförderung durch Empowerment An der südlichen Atlantikküste von Nicaragua Bea."—  Präsentation transkript:

1

2 Symposium medicus mundi medico international schweiz Gesundheitsförderung durch Empowerment An der südlichen Atlantikküste von Nicaragua Bea Schwager

3 Symposium medicus mundi Wer wir sind Ich heisse Bea Schwager und bin Projektkoordinatorin von medico medico unterstützt Basisgesundheitsprojekte in 7 Ländern des Südens In Nicaragua sind wir in 4 Projekten tätig in den Bereichen Gesundheitsförderung, Empowerment und Gewaltprävention

4 Symposium medicus mundi Kommunitäres Gesundheitsprojekt an der südlichen Atlantikküste

5 Symposium medicus mundi entlang des Kukra Rivers Neuansiedlung ehemaliger Kriegsvertriebener abgelegen und schwer erreichbar keine Infrastruktur Problem der Unter- und Mangelernährung sehr hohe Analphabetenrate Gesundheitsministerium war nicht präsent

6 Symposium medicus mundi Unsere Partnerorganisation ACCION MEDICA CRISTIANA? ACCION MEDICA CRISTIANA? AMC ist eine ökumenische Nichtregierungsorganisation, die im Bereich der Gesundheitsförderung im vom Staat vernachlässigten Gebieten (vor allem nördliche und südliche Atlantikküste) aktiv ist.

7 Symposium medicus mundi Health assistance Community empowerment

8 Symposium medicus mundi Modell des Ermächtigungsprozesses Partizipation Resultate Orte Strategien Individuum Familie Sensibilisierung Soziokulturelle Animation Kritisches Bewusst- sein Sensibilisierung Soziokulturelle Animation Handlungsfähige Organisationen Netzwerke Organisationen Partizipation Gemeinde Kommunitäre Prozesse Stärkung der Ressourcen Kommunitäres Bewusstsein Partizipation Kommunitäre Kompetenz Soziales Handeln Munizipien Regionen Erarbeiten von politischen Ent- wicklungs-strategien Sozial-politische Akteure

9 Symposium medicus mundi

10

11

12

13

14 Analyse des Status Quo Sektoreinteilung Bildung von Arbeitsgruppen Training Entwicklung von Methoden und Mitteln Organisation des Versorgungsnetzes

15 Symposium medicus mundi Bildung von multidisziplinären Teams Gesundheit und Krankheit sind multikausal bedingt. Eine Antwort auf die Probleme muss sämtliche Faktoren berücksichtigen. Dieser Ansatz setzt die Partizipation von Leuten aus verschiedenen Disziplinen voraus, nicht nur von ÄrztInnen und Pflegepersonal.

16 Symposium medicus mundi Kommunitäre Gesundheitsförderung Organisation der Gemeinde Die Berücksichtigung der Gender-Perspektive ist zentral im Gesundheitsförderungs- und Entwicklungsprozess der Gemeinde.

17 Symposium medicus mundi Gemeindeorganisation Für den kommunitären Ansatz ist die möglichst breite Partizipation im Gesundheitsförderungssystem wichtigste Voraussetzung.

18 Symposium medicus mundi Kommunitäre Gesundheitsförderung Gemeinde Organisation Stärkung der Managementkapazitäten und der Fähigkeiten zur Entwicklung von Lösungsansätzen bei den wichtigen sozialen AkteurInnen der Gemeinde.

19 Symposium medicus mundi Kommunitäre Gesundheitsförderung Gemeinde Organisation Entwicklung von kollektiven Initiativen zur Mobilisierung von Kapazitäten, aktuellen Ressourcen und Potenzialen in Bezug auf die Gesundheitsförderung und die Gemeindeentwicklung

20 Symposium medicus mundi Traditionelle Medizin Kommunitäre Gesunheitsförderung Beitrag zur Wiederaneignung von traditioneller Medizin und deren Anerkennung durch das institutionelle Gesundheitssystem.

21 Symposium medicus mundi Weiterbildung von traditionellen Geburtshelferinnen Dies ist eine zentrale Strategie für die Bekämpfung von Müttersterblichkeit, dies vorallem auch weil das Gesundheitsministerium aktuell und mittelfristig nicht in der Lage ist, betreute Spitalgeburten zu garantieren.

22 Symposium medicus mundi Lokale freiwillige GesundheitspromotorInnen Entwicklung eines adäquaten Profils von GesundheitspromotorInnen. Ausbildung durch Fachkräfte.

23 Symposium medicus mundi In ruralen Gemeinden sind Gemeindeversammlungen wichtige Möglichkeiten für Reflektionen und Analysen. Health communication

24 Symposium medicus mundi


Herunterladen ppt "Symposium medicus mundi 11.11.03 medico international schweiz Gesundheitsförderung durch Empowerment An der südlichen Atlantikküste von Nicaragua Bea."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen