Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Regierungspräsidium Stuttgart Regierungspräsidium Tübingen Regierungspräsidium Freiburg Regierungspräsidium Karlsruhe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Regierungspräsidium Stuttgart Regierungspräsidium Tübingen Regierungspräsidium Freiburg Regierungspräsidium Karlsruhe."—  Präsentation transkript:

1 Regierungspräsidium Stuttgart Regierungspräsidium Tübingen Regierungspräsidium Freiburg Regierungspräsidium Karlsruhe

2 Was ist das Technische Hilfswerk? Das THW ist eine Bundesorganisation für technische und humanitäre Hilfeleistungen im In- und Ausland mit über meist ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Das THW ist direkt dem Bundesinnenministerium unterstellt und bildet einen wesentlichen Bestandteil im Hilfeleistungssystem der Bundesrepublik Deutschland. Das THW kommt zum Einsatz um die Folgen von Katastrophen, größeren Schadensereignissen oder von schweren Unfällen zu bewältigen. Mit Technik und Verstand rettet das THW Menschen und Tiere aus Gefahrenlagen und birgt bedrohte Sachwerte.

3 Schülerinnen und Schüler werden während ihres Sozialpraktikums von ausgebildeten Jugendbetreuern des THW betreut. Was lernen Schülerinnen und Schüler während eines Sozialpraktikums beim THW? Schülerinnen und Schüler werden in spielerischer Form an die Technik des THW herangeführt. Ausbildungsbereiche sind z. B. Stegbau, Transport von Verletzten, Ausleuchten von Einsatzstellen, Umweltschutzaktionen in der Gemeinde, etc. Die Betreuung von Schülerinnen und Schülern ist Teil von allgemeiner Jugendarbeit des THW. Es finden regelmäßig Spiele-, Film-, Bastel- und Grillabende, oder Aktionen wie Zeltlager, Wettkämpfe und Ausflüge statt.

4 Ziele der Kooperation mit dem THW Soziale Ziele Pädagogische Ziele Praktische Ziele

5 Steigerung des Verantwortungsgefühls und der Hilfsbereitschaft unter den Schülerinnen und Schülern Soziale Ziele Verbesserung des sozialen Klimas in und an der Schule Positive Darstellung der Schule durch Kooperation mit Verbänden

6 Förderung von Kommunikations-, Team- und Verantwortungsfähig- keit durch erfahrungsorientiertes Lernen Pädagogische Ziele Positive Verstärkung durch die Erfahrung, gebraucht zu werden und gelerntes Wissen praktisch anzuwenden Erweiterung des Schulangebotes um eine sinnvolle und soziale Tätigkeit, in der man für das Leben lernt

7 Praktische Ziele Bereitstellung von Ersthelfern Steigerung der Sicherheit an der Schule Technische Hilfe befähigt die Schülerinnen und Schüler zum Umgang mit Werkzeugen und Geräten Öffnung der Schule für Kooperationspartner: Spätere Tätigkeit und Beitritt zur THW-Jugend (Nachwuchsorganisation des THW) oder eines THW- Ortsverbandes bei Volljährigkeit Ausbildung zur Führungskraft des THW

8 Ziel: Verantwortungs- bewusstsein im Umgang mit Menschen wecken und fördern! Umsetzung: Sozialpraktikum beim THW Warum Kooperation zwischen dem THW und der Schule?

9 Sozialpraktikum beim THW und „TOP SE“ Mit einem Sozialpraktikum beim THW können die Ziele vom TOP SE erreicht werden. Die Schule kann dieses TOP SE-Element weitgehend „innerbetrieblich“ umsetzen. Kontinuität und Nachhaltigkeit im sozialen Lernen sind gewährleistet. Durch Kooperation mit einem außerschulischen Partner gewinnt die Schule an Profil.

10 Umsetzungsvorschlag: Sozialpraktikum beim THW als „TOP SE-Projekt“ 1. Phase: Grundausbildung 2. Phase: Durchführung 3. Phase: Abschluss

11 1. Phase: Grundausbildung Einführung in die allgemeinen Grundlagen des TOP SE und in das Sozialpraktikum beim „THW“ Projektthema festlegen (z. B. Erstellung von Medien zur Vorstellung des THW) und Projektziele klären Einführung in das Projektorientierte Arbeiten und Planung des Projektes

12 2. Phase: Durchführung Aufbau von Helfer-Teams Stegbau Transport von Verletzten Ausleuchten von Einsatzstellen Realistische Übungen Ausflüge, Spiele-, Film-, und Bastelabende, etc. Erkundungen Übungen und Wettkämpfe rund um das Ausbildungsprogramm

13 3. Phase: Abschluss Dokumentation des gesamten TOP SE- Prozesses in einer Projektmappe Selbst- und Fremdbewertung Präsentation des Projektes (z. B. durch eine Wandzeitung) Evaluation/Feedback

14 An dieser Stelle können Sie Fotos und Filmsequenzen des Sozialpraktikums beim THW Ihrer Schule einfügen. Eine fertige Powerpoint Präsentation mit Film ist für einen Unkostenbeitrag erhältlich bei:

15 Regierungspräsidium Stuttgart Regierungspräsidium Tübingen Regierungspräsidium Freiburg Regierungspräsidium Karlsruhe …wir möchten allen ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen, die uns bei der Durchführung und Publikation des TOP SE unterstützt haben. …ganz besonderer Dank geht an den Ortsverein des THW Donaueschingen und seinem Leiter Ronny Heizmann. © Frank Weiler in Zusammenarbeit mit Monika Wenger …unser besonderer Dank geht auch an Herrn Ulfert Engelkes, der uns die Fotos zur Verfügung gestellt hat.


Herunterladen ppt "Regierungspräsidium Stuttgart Regierungspräsidium Tübingen Regierungspräsidium Freiburg Regierungspräsidium Karlsruhe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen