Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Lernerprofile – deutsch Profil 3.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Lernerprofile – deutsch Profil 3."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Lernerprofile – deutsch Profil 3

3 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Profil (3) männlich 11 Jahre alt geboren in Mazedonien seit 3 Jahren in Südtirol (Italien) L1 Mazedonisch weitere Sprachen: BKS, Deutsch, Italienisch … Pago *Name geändert

4 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Bildungs- und Sprachbiographie Familiäres Umfeld – geboren in Mazedonien – im Alter von 9 Jahren mit seiner Mutter und seinem Bruder in eine kleine Südtiroler Gemeinde gezogen – Mutter vollbeschäftigt und alleinerziehend – durch regelmäßige Ferienbesuche bei den Großeltern im Herkunftsland enge soziale und sprachliche Verbundenheit Bisherige Bildung – 2 Jahre lang Besuch einer Grundschule in Mazedonien – in Südtirol mit 9 Jahren trotz seines Alters in die 1. Klasse der Grundschule (mit deutscher Unterrichtssprache) eingestuft – 11 Jahre alt und Besuch der 4. Klasse Grundschule in Südtirol – insgesamt aufmerksamer und ehrgeiziger Schüler

5 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Bildungs- und Sprachbiographie Mehrheitssprache (Deutsch) ist nicht die L1 – L1 Mazedonisch – mit der Mutter und dem Bruder spricht er zuhause seine L1 – die Mehrheits- bzw. Unterrichtssprache Deutsch hat er bei seiner Ankunft in Südtirol gelernt – hat sich schnell ausreichende Deutschkenntnisse für die Kommunikation im schulischen Alltag angeeignet

6 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Bildungs- und Sprachbiographie Mehrsprachiges Repertoire – Mazedonisch in der Familie – Deutsch als Sprache in der Schule – Deutsch mit Freunden – eingebunden in einen großen Freundeskreis und regelmäßige Teilnahme an den Aktivitäten des Jugendclubs – d.h. deutsche Dialektumgebung – aufgrund der sprachlichen Ähnlichkeiten versteht er auch Bosnisch-Kroatisch-Serbisch-Sprachen (BKS); darüber hinaus kann er sich auf dem Pausenhof z.B. mit seinen albanischen Freunden verständigen – Italienisch als erstes, Englisch als zweites, weiteres Sprachfach in der Schule Schulische Sprachförderung – 3 Stunden Deutschförderunterricht pro Woche mit einer DaZ-Lehrerin sowie 2 Stunden mit einer interkulturellen Mediatorin

7 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Wie Pago sein mehrsprachiges Repertoire darstellt …

8 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Was Pago in seinen Sprachen kann …

9 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Spontansprache (Freizeit, Hobbys …): mündlich, mazedonisch Wenn er selbst zu Wort kommt … … in seiner L1 …

10 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at 1) Spontansprache (Freizeit, Hobbys …): mündlich, deutsch Wenn er selbst zu Wort kommt … … auf Deutsch … siehe Anhang: Transkript Pago Spontansprache

11 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at 2) Bildgeschichte: mündlich, deutsch Wenn er selbst zu Wort kommt … … auf Deutsch … siehe Anhang: Transkript Pago Bildgeschichte

12 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Wenn er schreibt … … auf Deutsch … Bildgeschichte: schriftlich, deutsch

13 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at

14 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Reflexion Was bedeutet Mehrsprachigkeit? Wie mehrsprachig ist Pago? Wird Pagos Mehrsprachigkeit gefördert? Falls ja, wie? Wie kann Mehrsprachigkeit im Mehrheitssprachenunterricht gefördert werden? Wie können alle SchülerInnen davon profitieren? Worin liegen Chancen, worin Herausforderungen? Wie können Pagos Sprachkompetenzen beschrieben werden? Welche Möglichkeiten und Instrumente gibt es, Kompetenzen in einer oder mehreren Sprachen zu erheben? Wie und auf welcher Grundlage können Kompetenzen in der Mehrheitssprache, die Voraussetzung für den Bildungserfolg sind, gefördert werden? Was müssen LehrerInnen können und wissen, um für den Unterricht im mehrsprachigen Klassenzimmer fit zu sein?

15 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang

16 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang

17 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang

18 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang

19 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang

20 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang

21 Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Anhang Projekt „MALEDIVE: Die Unterrichts- und Bildungssprache fördern im Kontext von Diversität“ – Lernerprofile: Version: 1.2; zuletzt geändert: Mai 2015; entwickelt von Andrea Abel, Dana Engel, Susanne Reif


Herunterladen ppt "Die Bildungs- und Unterrichtssprache lehren im Kontext von Diversität maledive.ecml.at Lernerprofile – deutsch Profil 3."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen