Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Überblick über die Vereinsbesteuerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Überblick über die Vereinsbesteuerung."—  Präsentation transkript:

1 Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Überblick über die Vereinsbesteuerung

2 Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Vereinsberatung : Steuern Tätigkeitsbereiche gemeinnütziger Vereine Ideeller Bereich mit Vermögens- verwaltung Zweckbetrieb Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb Spenden Zuschüsse Mitgliedsbeiträge Erbschaften Alles was den Zweck der Körperschaft ausmacht Teilnahme am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr

3 Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Mai 2013 Vereinsberatung : Steuern Ideeller Tätigkeitsbereich Eigentlicher ideeller Bereich Beiträge Spenden Zuschüsse Erbschaften Vermögens- verwaltung Zinserträge Mieteinnahmen Pachteinnahmen Steuerfrei Keine Körperschaft- und Gewerbesteuer Umsatzsteuer 7 %

4 Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Vereinsberatung : Steuern Zweckbetrieb Sportveranstaltungen soweit die Einnahmen ,- € nicht übersteigen Vermietungen an Vereinsmitglieder Vereinsinterne Veranstaltungen mit Tombola und Lotterie Keine Körperschaft- und Gewerbesteuer Umsatzsteuer 7 %

5 Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Vereinsberatung : Steuern Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb Sportveranstaltungen soweit die Einnahmen ,- € übersteigen Sportveranstaltungen mit bezahlten Sportlern Option zum steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäfts- betrieb Öffentliche Veranstaltungen Gesellige Veranstaltungen Verkauf von Speisen und Getränken Bewirtung in Vereinsheimen Werbung und Sponsoring Körperschaft- und Gewerbesteuerpflicht Umsatzsteuer 19 % Sportveranstaltungen § 67 AOübriger

6 Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Vereinsberatung : Steuern Hinweise Die Einordnung der Geschäftsvorfälle in die Tätigkeitsbereiche von gemeinnützigen Körper- schaften ist seit dem Kalenderjahr 2000 gesetzlich vorgeschrieben. Eine falsche Zuordnung von Geschäftsvorfällen in die Tätigkeitsbereiche führt nicht automatisch zum Verlust der Gemeinnützigkeit. Die Jahresergebnisse der einzelnen Tätigkeitsbereiche dienen zur Feststellung der satzungsmäßigen Verwendung der Vereinsmitteln. Ideeller Bereich (steuerfrei): abschließende Aufzählung der Geschäftsvorfälle – Beiträge, Zuschüsse, Spenden, Erbschaften Jahresergebnis immer positiv Vermögensverwaltung (teilweise steuerfrei) – Zinsen, Miet- und Pachteinnahmen. Jahresergebnis sowohl positive als auch negativ Zweckbetrieb (steuerbegünstigt): das gesamte sportliche Geschehen des Vereins. Jahresergebnis immer negativ. Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb (steuerpflichtig): Teilnahme am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr (Gewerbebetrieb) Jahresergebnis darf niemals negativ sein.


Herunterladen ppt "Edgar Oberländer – Mitglied Landesausschuss Recht, Steuern und Versicherung Stand: Januar 2015 Überblick über die Vereinsbesteuerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen