Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Saub / 29.11.06 1 Bildbearbeitung mit Gimp -Dateieigenschaften verändern (verkleinern) -Bildqualität als Ganzes verbessern Kontrast, Helligkeit, Farbintensität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Saub / 29.11.06 1 Bildbearbeitung mit Gimp -Dateieigenschaften verändern (verkleinern) -Bildqualität als Ganzes verbessern Kontrast, Helligkeit, Farbintensität."—  Präsentation transkript:

1 Saub / Bildbearbeitung mit Gimp -Dateieigenschaften verändern (verkleinern) -Bildqualität als Ganzes verbessern Kontrast, Helligkeit, Farbintensität -Bildteile verbessern, verändern Retusche -Bildteile ausschneiden, um sie in anderen Bildern oder auf anderen Hintergründen zu verwenden

2 Saub / Gimp nach dem Start Gimp öffnet für jeden Dialog (Aufgabe, Objekt) ein neues Fenster

3 Saub / Der Werkzeugkasten Auf die Dockleiste ziehen (sie wird dann dunkel blau) Werkzeugkasten Werkzeugeinstellungen

4 Saub / Werkzeugkasten mit Werkzeugeinstellungen Achten Sie auf die Einstellungen zu Ihrem gewählten Werkzeug

5 Saub / Weitere Dialoge The Gimp/Datei/Dialoge/Dock hinzufügen The Gimp/Datei/Dialoge/

6 Saub / Die Gimp Einstellungen werden im Ordner C:/Dokumente und Einstellungen/ /.gimp-2.2 gespeichert. Wenn Sie diesen Ordner löschen, legt The Gimp beim nächsten Aufruf die Standardeinstellungen neu fest.

7 Saub / Bild öffnen zuletzt geöffnete Quelle The Gimp/Datei/Öffnen

8 Saub / Bild neu The Gimp/Datei/Öffnen 72 Pixel/in für Bildschirme 300 Pixel/in zum Drucken Das Bildfenster

9 Saub / Das Bildfenster Das Bildfenster hat die wichtigere Menüleiste. Man kann mehrere Bildfenster öffnen.

10 Saub / Bild speichern Dateitypen.xcf das Gimp-Format wichtig, wenn alle Informationen erhalten bleiben sollen.gif (Internet, Animation, Transparenz, nur 255 Farben).png (Internet, Transparenz).jpg

11 Saub / Bild, Leinwand, Ebene Zunächst sind Bildgröße und Leinwandgröße identisch. Durch vergrößern der Leinwandfläche mit /Bild/Leinwandgröße wird um das Bild eine leere (transparente, durchsichtige) Fläche erzeugt. Das bisherige Bild ist dort in der Vorschau mit der Maus beliebig verschiebbar. Über denselben Menüpunkt ist das Bild auch zu verkleinern. Es wird von außen beschnitten (nicht gestaucht). In der Vorschau ist der Ausschnitt mit der Maus verschiebbar. Ein Bild kann nie größer als seine Leinwand sein. Ein Bild kann aus mehreren Ebenen bestehen. Eine Ebene kann rechnerisch größer als das Bild und die Leinwand sein, es ist aber nur der Teil der Ebene zu sehen, der auf der Leinwand liegt.

12 Saub / Bild skalieren - 01 Wird die Bildgröße verändert (GIMP nennt das skalieren), wird der Bildinhalt im Sinne eine zentrischen Streckung vergrößert. Die Leinwand wird im selben Umfang ebenfalls größer. Die Bildauflösung bleibt gleich. Deswegen kann der Bildinhalt unscharf werden. Die Bildgröße kann in verschiedenen Maßeinheiten (Pixel, mm, u.a.) angegeben werden.

13 Saub / Bilder skalieren - 02 Wird dagegen die Bildauflösung geändert, so verändert sich die Bildgröße nicht in der Maßeinheit Pixel, wohl aber in der Maßeinheit cm (Druckgröße). Wird die Auflösung vergrößert, so wird jedes Pixel kleiner (und damit die Bildausmaße in mm), Umgekehrtes geschieht bei einer Verkleinerung der Bildauflösung. Die Pixelgröße ist eine mathematische Größe (ein Maß für die Bildkörnung), die nicht mit den Punkten des LCD- Monitors oder des Druckers übereinstimmen muss.

14 Saub / Bild zuschneiden - 01 Möchte man ein Bild so verkleinern (zuschneiden), dass es nur noch einen Teil des bisherigen Bildinhaltes erfasst, so kann man zwar (s.o.) die Leinwand verkleinern, genauer kann man aber den Bildinhalt bestimmen, wenn man das Zuschneidewerkzeug benutzt.

15 Saub / Bild zuschneiden - 02 Mit der Maus aufziehen Anfasser, Größe veränderbar

16 Saub / Dateieigenschaften Die Dateigröße von Fotos kann man verkleinern, indem man - die Auflösung reduziert dadurch nimmt aber die Bildgröße (in mm) zu, sollen die Bildausmaße aber gleich bleiben, muss die Bildgröße (in mm) danach wieder reduziert werden. - das Bild kleiner skaliert - Teile ausschneidet - das Bild stärker komprimiert (etwa im.jpg-Format) Alle vier Verfahren führen zu einem Informationsverlust.

17 Saub / Ebenen - 01 Ein Bild besteht in der Regel aus mehreren Ebenen. Dabei überdeckt eine weiter oben liegende Ebene eine darunter liegende Ebene, falls sie nicht maskiert ist oder transparente Teile hat. Dialog Ebenen Masken Transparenz

18 Saub / Ebenen - 02 Ebenen werden über das Auge (klick) ein- und ausgeblendet. Ein rechter Mausklick auf die markierte Ebene öffnet das wichtige Kontextmenü für Ebenen. Neue Ebenen erzeugt man über das Kontextmenü oder durch Übernahme von Ebenen aus anderen Bildern (Ziehen einer Ebene aus dem Ebenendialog heraus auf das andere Bildfenster). Nach dem Erzeugen eines neuen Bildes oder nach dem Öffnen eines.jpg-Bildes besteht das Bild zunächst nur aus einer Ebene – der Hintergrundebene.

19 Saub / Auswahlen (1) – rechteckig oder elliptisch Mit dem Modus- Schalter wird bestimmt, ob die Auswahl neu ist, etwas hinzukommt oder abgezogen wird

20 Saub / Ebenen und Auswahlen füllen Aktive (am besten auch sichtbare) Ebenen und Auswahlen lassen sich mit dem Füllen-Werkzeug füllen. Vordergrundfarbe Hintergrundfarbe durch Doppelklick ändern

21 Saub / Ebenen und Auswahlen verschieben Ebenen lassen sich vor der Leinwand verschieben. Die Leinwand kann über /Ebene/Ebene auf Bildgröße wieder mit einer Ebene aufgefüllt werden. Ebenso können Auswahlen verschoben. Mit dem Werkzeug Auswahl wird durch Ziehen an der Auswahl sowohl die Auswahl als auch deren Inhalt verschoben.

22 Saub / Auswahlen (2) Auswahlen können im Details verändert werden, wenn man die „schnelle Maske“ einschaltet. Sie markiert nicht ausgewähltes rot. Nun kann man mit dem Pinsel die Auswahl verändern. Schwarz vergrößert die rote Maske – und verkleinert somit die Auswahl. Weiß verkleinert die rote Maske – und vergrößert somit die Auswahl. Die „schnelle Maske“ darf nicht mit Ebenenmasken verwechselt werden.

23 Saub / Auswahlen (3) Auswahl entfernen: Auswahl/Aufheben Ausgewählten Ebeneninhalt löschen: Bearbeiten/Löschen Die Ebene wird dadurch an den Stellen der (alten) Auswahl transparent. Der Inhalt der Auswahl wurde entfernt.

24 Saub / Auswahlen (4) Möchte man den Inhalt der Auswahl bewahren, so muss die Auswahl in eine schwebende Ebene umgewandelt werden (Auswahl/Schwebend). Vom Kontextmenü der schwebenden Ebene aus wird diese dann in eine neue Ebene umgewandelt. In der alten Ebene fehlt dann die Auswahl, diese findet man dann in der neuen Ebene. Diese Ebene sollte man in der Regel noch auf die Bildgröße vergrößern, denn sie besteht nur aus der (kleineren) Auswahl.

25 Saub / Ebenenmasken (1) Weiß deckt darunter liegende Ebenen ab – macht also die Ebene als ganzes vollständig wirksam. Schwarz lässt darunter liegende Ebenen vollständig durchscheinen, macht also die Ebene (zunächst) unwirksam. Kontextmenü der Ebene/ Ebenenmaske hinzufügen/

26 Saub / Eine Auswahl kann in einer Ebenenmaske gespeichert werden: Kontextmenü der Ebene/ Ebenenmaske hinzufügen/...aus Auswahl Die ausgewählte Bereiche erscheinen auf der Maske weiß, decken also darunter liegende Ebenen ab, nicht-ausgewählte Bereiche erscheinen schwarz, lassen also darunter liegende Ebenen durchscheinen. Ebenenmasken (2)

27 Saub / Masken und Transparenzen

28 Saub / Uebung

29 Saub / Ebenenmasken (3) Achtung: Ebenenmasken sind nach dem Einfügen aktiv (weißer Rand) und alle Aktionen wirken sich auf die Maske aus – und nicht auf die Ebene direkt, was zu Irritationen führen kann. Eine Maske kann stets durch anklicken aktiviert werden – was auch unabsichtlich passieren kann, wenn man eigentlich die Ebene aktiv schalten möchte.

30 Saub / Auswahl und Alphakanal Wird eine Auswahl in einer Ebenenmaske gespeichert, wirkt diese sich sofort auf das Bild aus. Möchte man die Auswahl dagegen (nur) speichern, um sie später noch einmal zu verwenden, empfiehlt sich die Speicherung in dem Alphakanal der Ebene. Die unterste Hintergrundebene hat nur einen Alphakanal, wenn man ihn explizit aus Kontextmenü der Hintergrundebene heraus hinzufügt. Aus dem Kontextmenü des Alphakanals heraus kann man die Auswahl wiedergewinnen.


Herunterladen ppt "Saub / 29.11.06 1 Bildbearbeitung mit Gimp -Dateieigenschaften verändern (verkleinern) -Bildqualität als Ganzes verbessern Kontrast, Helligkeit, Farbintensität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen