Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer."—  Präsentation transkript:

1 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 0 „Warum in die Ferne schweifen? sieh, das Gute liegt so nah“ Nahversorgung – aktuelle Trends und Erfahrungen Frankfurt am Main, 4. November 2013 Dipl.-Ing. Gabriele Ostertag Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH Ludwigsburg | Dresden, Hamburg, Köln, München

2 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 1 1.Nahversorgung – na klar!? 2.Wo drückt der Schuh? 3.Rahmenbedingungen der Nahversorgung 4.Schlussfolgerungen

3 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 2 „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da.“ J. W. v. Goethe (1749 – 1832) … wenn das mal so einfach wäre….

4 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 3 Duden online: „Versorgung der Bevölkerung mit Waren und Dienstleistungen in kurzer Entfernung von der Wohnung, vom Wohnort“ Wikipedia: „Nahversorgung wird in der Raumordnung und Stadtplanung als die Versorgung der Bevölkerung mit Waren und Dienstleistungen des kurz- und mittelfristigen Bedarfs im engeren Umfeld der Wohnung definiert. In der öffentlichen Diskussion wird der Begriff meist auf die Versorgung mit Lebensmitteln durch den Lebensmitteleinzelhandel verengt.“

5 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 4 Nahversorgung hat viele Facetten Kreditinstitut Wirtshaus, Café Touristeninfo Datennetze Tankstelle Kinderbetreuung Verwaltungs- stützpunkt Altenbetreuung Begegnungsstätte Post Vereine / Freizeit Geistl. Versorgung Ärztl. Versorgung Lebensmittelmarkt Grundschule Nahversorgung ist mehr als Bedarfsdeckung Grundvoraussetzung für nachhaltige Gemeindeentwicklung

6 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 5 1.Nahversorgung - na klar!? 2.Wo drückt der Schuh? 3.Rahmenbedingungen der Nahversorgung 4.Schlussfolgerungen

7 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 6 Welche Themenfelder sind mit Hinblick auf den demografischen Wandel für ihre Gemeinde am Dringlichsten? Quelle: WHS, 2012; Nordhessen; 80 teilnehmende Städte und Gemeinden

8 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 7 GMA - Kommunalbefragung Baden-Württemberg 2012; Totalbefragung Baden-Württemberg (n = 1.101) Hat sich die Versorgungssituation in den vergangenen Jahren geändert? 1% 11% 88% IHK / GMA Kommunalbefragung Odenwaldkreis 2013 ert

9 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 8 Welche Maßnahmen haben Sie als Gemeinde ergriffen? Quelle: GMA - Kommunalbefragung Baden-Württemberg 2012

10 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 9 1.Nahversorgung – na klar!? 2.Wo drückt der Schuh? 3.Rahmenbedingungen der Nahversorgung 4.Schlussfolgerungen

11 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 10 Demografischer Wandel Rahmenbedingungen der Nahversorgung weniger älter bunter alles wird anders!?

12 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 11 Die Bevölkerungsentwicklung für Gesamtdeutschland… … vermittelt den Eindruck großer Regelmäßigkeit … Quelle: Statistisches Bundesamt – Bevölkerung Deutschlands bis 2060; 12. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung 2009, GMA-Darstellung Bis 2060: Rückgang um 14,5 – 21,1 % Bis 2020: Rückgang um 1,9 – 2,5 %

13 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 12 … entscheidend ist die kleinräumige Betrachtung wir werden wenigerwir werden älter erstellt mit Regiograph Planung 12; GMA-Bearbeitung 2013 Quelle: Gemeindedatenbank Demographischer Wandel; Hessenagentur ; 2012

14 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 13 Demografischer Wandel quadratisch praktisch gut Forderungen der Unternehmen Rahmenbedingungen der Nahversorgung alles wird anders!?

15 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 14 Handel mit System: Ladenaufbau Food Saison Gemüse Obst TK-Truhen Papier Kühlregal GebäckSüßwaren Getränke Putzmittel Tier SüßwarenKaffee Nährmittel Cerealien Alkohol KuchenBrotBrotaufstrich Kasse 4 Kasse 3 Kasse 2 Kasse 1 Aktionsflächen Konserven Büro Lager Notausgang Drogeriewaren LebensmittelÖl / Essig

16 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 15 Demografischer Wandel Forderungen der Unternehmen Rahmenbedingungen der Nahversorgung alles wird anders!? Atmosphäre / Städtebau Ambiente ab in die Mitte

17 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 16 … wo ist der Platz für den Nahversorger? Der städtebauliche Rahmen passt …

18 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 17 Kundenwünsche Demografischer Wandel Forderungen der Unternehmen Rahmenbedingungen der Nahversorgung alles wird anders!? Atmosphäre / Städtebau Preis Qualität Nähe

19 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 18 erstellt mit RegioGraph Planung; GMA-Bearbeitung 2012 auf Basis von EUROSTAT 2005 Die Deutschen sparen gründlich … … nur wenige Europäer geben weniger für Lebensmittel aus als wir…

20 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 19 Marktanteil der Discounter: ca. 43 % Kundenwünsche stehen in deutlichem Widerspruch zum Verbraucherverhalten

21 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 20 Fazit: Der Kunde will … günstige Preise Angebotsvielfalt Biowaren Produkte aus der Region Kundennähe Sauberkeit / Sicherheit … alles! Zeit sparen

22 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 21 Kundenwünsche Demografischer Wandel Forderungen der Unternehmen Mobilität Rahmenbedingungen der Nahversorgung alles wird anders!? Atmosphäre / Städtebau automobil um die Ecke

23 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 22 (fast) tägliche Pkw- Nutzung in % Quelle: Mobilität in Deutschland 2008, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Berlin, März 2010; GMA-Darstellung 2010 Mobilitätsverhalten: Ich fahre, also bin ich Senioren am Lenkrad - mobil bis ins hohe Alter

24 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 23 Kundenwünsche Internet Demografischer Wandel Forderungen der Unternehmen Mobilität Rahmenbedingungen der Nahversorgung alles wird anders!? Erreichbarkeit Atmosphäre / Städtebau look smell feel

25 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 24 innere Erschließung … Bedeutung des Internethandels bleibt auf geringem Niveau Internetfähige Lebensmittelangebote müssen höherpreisig sein und dürfen nicht durch Verfallsdatum bedroht sein…

26 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 25 1.Nahversorgung – na klar!? 2.Wo drückt der Schuh? 3.Rahmenbedingungen der Nahversorgung 4.Schlussfolgerungen

27 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 26 Legende: Systemanbieter nicht vorhanden (43%) Systemanbieter vorhanden (57%) Quelle: Kartengrundlage Regiograph-Planung 2010, GMA-Bearbeitung 2010, PKV-Datenbank, Internetrecherche WISSEN: Wo steht die Region? Welche Lücken / Entwicklungsmöglichkeiten gibt es ? Genaue Analyse der Rahmenbedingungen

28 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 27 fußläufiger Einzugsbereich der Lebensmittelmärkte (r = 700 m) Supermarkt (> 400 m² VK) Lebensmitteldiscounter (> 400 m² VK) Planvorhaben fußläufiger Einzugsbereich der Planvorhaben (r = 700 m) Kartengrundlage: Regiograph Planung, GMA-Bearbeitung 2011 SB-Warenhaus Legende WISSEN: Was haben wir und wie zukunftsfähig ist unser Angebot? Bewertung des Nahversorgungsstandortes

29 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 28 WISSEN: Wo können wir hin? Realistische Nahversorgungsanalysen (= Nahversorgungsampel)

30 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 29 ENTSCHEIDEN / PLANEN: Wo wollen wir hin? Zentraler Versorgungsbereich Nahversorgungszentrum Frankfurter Straße 17 Einzelhandelsbetriebe - ca m² VK-Fläche - ca. 13,5 Mio. € Umsatz Magnet: EDEKA Angebotsschwerpunkte: Lebensmittel, Gesundheit / Körperpflege / Reha 42 Komplementärnutzungen, davon über- wiegend Gastronomie und Dienstleister Versorgungsfunktion: Statistischer Bereich Süd (ca Einwohner*) * Stadt Gießen, Stand Einzelhandels-, Nahversorgungskonzept

31 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 30 GMA-Haushaltsbefragung, 2008; n= Nennungen Angebotsdefizite des Kelheimer Einzelhandels aus Sicht der Bürger Einbinden der Akteure und Beteiligten vor Ort Bürgerbeteiligung

32 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA lohnt sich an vielen Standorten auch ein genaueres Hinsehen… neben den „Klassikern“…

33 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 32 In immer mehr Gemeinden auf dem Land und auch in Stadtteilen größerer Städte wird es zukünftig keine Nahversorgung im bisher üblichen, klassischen Sinne mehr geben. Kleinflächenkonzepte und alternative Konzepte haben dort eine Chance, wo kein Wettbewerb durch den konventionellen Einzelhandel besteht. Notwendigkeit zur Aufbereitung / Bewertung notwendiger Entscheidungsgrundlagen zu Konsumverhalten / Standortfindung / Betreiber Ausweisung von Entwicklungsflächen und Evaluierung von Entwicklungspotenzialen in zentralen Versorgungsbereichen oder in Schnittstellenlagen / Scharnierlagen Bestandspflege Kooperation und Konsenswille aller Akteure erforderlich und somit Einbindung der Bürger in die Thematik der Nahversorgung; regelmäßige Bürgerinformation zum Thema Nahversorgung Fazit Nahversorgung ist kein Selbstläufer!

34 Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. © GMA 33 Wenn Sie Fragen zu möglichen Wegen haben, fragen Sie uns! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH Ludwigsburg | Dresden, Hamburg, Köln, München I Salzburg


Herunterladen ppt "Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Die Rechte liegen bei der GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH. Die Folie ist Bestandteil einer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen