Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 EINE STARKE TRUPPE Ihre Freiwillige Feuerwehr Springen Heidenrod Springen, Februar 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 EINE STARKE TRUPPE Ihre Freiwillige Feuerwehr Springen Heidenrod Springen, Februar 2006."—  Präsentation transkript:

1 1 EINE STARKE TRUPPE Ihre Freiwillige Feuerwehr Springen Heidenrod Springen, Februar 2006

2 2 VORWORT Freiwillige Feuerwehr Springen Liebe Springer Bürger, wir – die Freiwillige Feuerwehr Springen – möchten uns in den nachfolgenden Seiten bei Ihnen vorstellen. Sicherlich wissen die alteingesessen Springer Bürger schon das ein oder andere über uns, für viele Neubürger dürften die folgenden Seiten jedoch recht interessant sein. Heidenrod Springen im Februar 2006 Der Vorstand

3 3 IHR VORSTAND Freiwillige Feuerwehr Springen Von links: Frank Martin (stellv. Wehrführer), Sven Weber (1. Vorsitzender), Werner Müller (Kassierer), Harry Holzhäuser (2. Vorsitzender), Torsten Dillenberger (stellv. Kassierer), Michael Hartmann (Schriftführer), Steffen Herborn (Wehrführer)

4 4 TRADITION SCHREIBT GESCHICHTE Das ursprünglich rein landwirtschaftliche geprägte Dorf hatte rd. 50 Haupterwerbshöfe und zusätzlich noch einige Handwerksbetriebe, wie Schmied, Wagner u.a.. Das Element Feuer auf dem Hof, der Brandverlust am Vieh bedeutete zu dieser Zeit eine echte Existenzbedrohung der Springer Bürger. Freiwillige Feuerwehr Springen Neben dem Feuer-/Brandschutz hat u.a. technische Hilfeleistung in Springen eine lange Tradition und wird bis heute ausschließlich durch freiwillige Mitglieder der aktiven Einsatz-Abteilung für Ihre Sicherheit bereitgestellt. Neben einem enormen zeitlichen Einsatz trägt jeder Feuerwehrmann damit ein hohes Maß an Verantwortung für die Sicherheit Ihres Lebens das seiner Kameraden und für sich selbst. Ein ausgeprägter Teamgeist, Engagement und eine gute Ausbildung sind Grundvoraussetzungen eines Feuerwehrmanns.

5 5 Freiwillige Feuerwehr Springen Freiwillige Feuerwehr Springen FEUERWEHR SPRINGEN STEHT AUF FESTEN BEINEN Feuerwehrverein e.V. Neben der Einsatzabteilung wurde in den 50er Jahren der Feuerwehrverein Springen e.V. gegründet. Seine soziale und verantwortungsvolle Funktion stärkt das „Miteinander“ in Springen und Umgebung. Einsatzabteilung Der Feuer-/ Brandschutz und technische Hilfeleistungen in Springen hat eine lange Tradition und wird bis heute ausschließlich durch ortsansässige Bürger der Einsatzabteilung völlig freiwillig und ohne Lohn bereitgestellt.

6 6 SPRINGER FEUERWEHR – EIN GUTER TEIL DER HEIDENRODER WEHR Freiwillige Feuerwehr Springen Heidenrod -FeuerwehrFahrzeug/ewasserführendAtemschutzFunkmelder AlgenrothNein DickschiedJa Nein EgenrothJaNein GeroldsteinJa Nein GrebenrothJa Nein HilgenrothNein HuppertJa NeinJaNein KemelJa LangschiedJa Nein LaufenseldenJa MappershainJa Nein MartenrothNein NaurothJa Nein NiedermeilingenJa NeinJaNein ObermeilingenJaNein SpringenJa WatzelhainJa Nein WisperJa Nein ZornJa

7 7 FEUERWEHR AUF SPRINGERISCH Freiwillige Feuerwehr Springen Neben den überlieferten und noch immer gültigen Maximen der Feuerwehr sind unsere Aufgabe, Stärke & Motivation. Um dieser gerecht zu werden, verfügt die FF Springen über ca. 30 aktive Feuerwehrmänner, die zu jeder Tages- und Nachtzeit freiwillig für Ihre Sicherheit zur Verfügung stehen. Die FF Springen rückt spätestens 4 Min. nach Alarmierung aus und ist kurze Zeit später an ihrem Einsatzort ! Ein Großteil der Alarmierungen erfolgt insbesondere nachts als so genannter stiller Alarm, sodass Sie es gar nicht merken,dass Ihre Feuerwehr einen nächtlichen Einsatz absolviert. Zum Beispiel Bäume von der Fahrbahn beseitigt, damit Sie morgens pünktlich zur Arbeit fahren können. Um den vielfältigen Anforderungen der Einsätze gerecht zu werden, hat die FF Springen ein besonderes Augenmerk auf eine gute Organisation und bestens ausgebildete Feuerwehrmänner gelegt. Feuerwehrverein und aktive Abteilung der FF Springen bilden eine harmonische Einheit. FF Springen  Retten  Löschen  Bergen  Schützen  Sicherheit  Schnelligkeit  Kompetenz

8 8 EINSATZABTEILUNG: EHRENAMTLICH & RUND UM DIE UHR FÜR SIE DA Die Einsatzabteilung steht für Gefahrenabwehr & Lebensrettung  Gegründet Anfang 20. Jahrhundert  Einsatzkräfte ca. 30 Mann  Einsätze p.a.: Stück mit Einsatzstunden  Übungsstunden p.a. ca.: 350  Modernes Feuerwehrauto mit Atemschutz und Löschwasser Aufgaben heute  Abwehrender Brandschutz die Bekämpfung von Bränden und der damit verbundene Schutz von Menschen, Tieren & Sachwerten  Allgemeine Hilfe die Hilfeleistung in Not- und Unglücksfällen jeglicher Art  Vorbeugender Brandschutz das Verhindern von Bränden und Brandgefahren Freiwillige Feuerwehr Springen Einsatz- abteilung Einsatzbericht ,8:49 Schwerer Verkehrsunfall, eingeklemmte Person  Stromaggregat , 4:19 Wohnhausbrand Mappershain  Atemschutz , 12:24 Fahrzeug unter umgestürztem Baum Springen / Kemel , 1:52 Hecken am Grillplatz gelöscht , 15:03 Waldbrand Springen / Wisper , 15:13 Scheunenbrand Zorn , 18:27 Zimmerbrand Springen > gelöscht, Haustier gerettet , 20:00 Sturmschaden Springen, Baum auf Fahrzeug , 1:11 Wohnhausbrand Laufenselden > Atemschutz , 21:25 Sturmschaden, abgedecktes Hausdach, Hilgenroth > provisorisch gedichtet. Auszug

9 9 DIE GEFAHR LAUERT ÜBERALL Freiwillige Feuerwehr Springen Waldbrand Wohnungsbrand Menschenrettung Öl-Schaden Sturmschaden Wohnwagenbrand Verkehrsunfall Sturmschaden Verkehrsunfall Sturmschaden Waldbrand

10 10 IHRE SPRINGER EINSATZABTEILUNG Freiwillige Feuerwehr Springen

11 11 IHR FEUERWEHRVEREIN  Gegründet 1953  Mitglieder: 69  Dorfveranstaltungen p.a.: 5 Aufgaben  Finanzielle Unterstützung der Einsatzabteilung einige Feuerwehrgeräte & persönliche Ausrüstungsgegenstände werden direkt durch den Verein finanziert  Förderung des Gemeinschaftswesens der Feuerwehrverein unterstützt mit vielen öffentlichen Veranstaltung das dörfliche Miteinander in Springen Freiwillige Feuerwehr Springen Feuerwehr- verein Aktivitätenbericht große Schlittenfahrt St. Martinsumzug 01.08Kerb in Springen großer Wandertag aller Mitglieder Auszug

12 12 IHR FEUERWEHRVEREIN – SPRINGEN 2003 / 2004 Freiwillige Feuerwehr Springen

13 13 RAUCHMELDER SIND LEBENSRETTER Freiwillige Feuerwehr Springen Die gefährlichsten Mythen: „Wenn es brennt habe ich mehr als 10 Minuten die Wohnung zu verlassen.“ Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur 4 Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar nach 2 Minuten tödlich sein „Meine Nachbarn oder mein Haustier werden mich rechtzeitig alarmieren.“ Eine gefährliche Fehleinschätzung, wenn man nur 2 Minuten hat – besonders nachts, wenn Ihr Nachbar schläft und das Haustier im Nebenzimmer ist. 3 3 „Wer aufpasst ist vor Brandgefahr sicher.“ Stimmt nicht. Elektrische Defekte sind häufige Brandursache. Auch Brandstiftungen im Keller oder Hausflur sowie ein Brand in der Nachbarschaft gefährden Sie ganz unverschuldet 4 4 „Steinhäuser brennen nicht.“ Das brauchen sie auch nicht. Schon Ihre Gardine die Tapete oder ca. 100g Schaumstoff, beispielsweise in Ihrer Couch sind ausreichend um eine tödliche Rauchvergiftung zu erzeugen. 5 5 „Rauchmelder sind zu teuer.“ Ein Rauchmelder ist das beste Mittel zum vorbeugenden Brandschutz im eigenen Haushalt.Täglich sterben in Deutschland 2 Menschen an Bränden. Wie viel ist Ihnen Ihr Leben wert ? FRAGEN SIE IHRE SPRINGER FEUERWEHR NACH LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN!

14 14 ANDERE LÄNDER – WENIGER OPFER Freiwillige Feuerwehr Springen Im sonst so sicheren Deutschland sind Rauchmelder gesetzlich nicht vorgeschrieben.-Ausnahme Rheinland-Pfalz seit in Neubauten- Ganz anders dagegen in den USA: Mindestens 93% der Haushalte sind hier mit Rauchmeldern ausgestattet, wo- durch die Zahl der Brandopfer um 40% gesunken ist. Hintergrund ist eine gesetzliche Regelung, nach der mindestens ein Rauchmelder in jeder Wohnung installiert sein muss. Anzahl der Haushalte mit Heimrauchmeldern Verringerung der Brandtoten 90% 40% 50% 75% 7% 70% Auch in Großbritannien oder Schweden ist der überwiegende Teil der Haushalte mit Rauchmeldern ausgerüstet, die auch hier für eine erfreulich deutliche Verringerung der Brandopfer sorgte.

15 15 Freiwillige Feuerwehr Springen SO KÖNNEN SIE DIE FF SPRINGEN UNTERSTÜZEN AKTIVES MITGLIED DER EINSATZABTEILUNG AKTIVES MITGLIED DES FEUERWEHRVEREINS FÖRDERNDES MITGLIED DES FEUERWEHRVEREINS SPENDEN IHRE SPRINGER FEUERWEHR BERÄT SIE GERNE PERSÖNLICH!

16 16 Freiwillige Feuerwehr Springen ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN DER FF SPRINGEN FESTIGUNG DER LEISTUNGSSTÄRKE Laufende Nachwuchsförderung Theoretische Ausbildung Praktische Übungen Wartung & Erhaltung des technischen Gerätes Permanente Erneuerung der technischen Ausrüstung NEUBAU DES FEUERWEHR- GERÄTEHAUSES Eigenleistung der Mitglieder ist fester Bestandteil des Gesamtkonzepts


Herunterladen ppt "1 EINE STARKE TRUPPE Ihre Freiwillige Feuerwehr Springen Heidenrod Springen, Februar 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen