Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AGOF e. V. Mai 2016 digital facts 2016-02. Daten zur Nutzerschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AGOF e. V. Mai 2016 digital facts 2016-02. Daten zur Nutzerschaft."—  Präsentation transkript:

1 AGOF e. V. Mai 2016 digital facts

2 Daten zur Nutzerschaft

3 Seite 3 AGOF Universum Die Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren umfasst 69,24 Millionen Personen. Davon haben im dreimonatigen Erhebungszeitraum insgesamt 76,1% (52,72 Millionen) das Internet genutzt. Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren) / Zielgruppen: Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle; Nutzer stationäre Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle Quelle: AGOF e. V. / digital facts Nutzer stationärer und/oder mobiler Angebote: 52,72 Mio. 51,31 Mio. Nutzer stationärer Angebote Davon nur stationäre Angebote: 14,36 Mio. 38,36 Mio. Nutzer mobiler Angebote Davon nur mobile Angebote: 1,41 Mio. Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren: 69,24 Mio. Nutzer mobiler und stationärer Angebote: 36,95 Mio.

4 Seite 4 Überschneidungen nach Altersklassen Basis: Fälle (Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote letzte 3 Monate) / Angaben in Prozent Quelle: AGOF e. V. / digital facts jährige Internetnutzer weisen den größten Anteil Nutzer auf, die sowohl mobile als auch stationäre Angebote nutzen (89,2%). Knapp die Hälfte der Onliner in der Altersgruppe 50+ ist dagegen ausschließlich auf stationäre Angebote anzutreffen (49,2%).

5 Seite 5 Soziodemografie: Geschlecht und Alter Männlich Weiblich Jahre Jahre 50 Jahre und älter 52,0% der Internetnutzer sind Männer, damit liegt der Männeranteil leicht über dem in der Bevölkerung. Darüber hinaus sind die Internetnutzer etwas jünger: Die Altersgruppen bis 49 Jahre sind unter den Onlinern – insbesondere den mobilen Nutzern – überdurchschnittlich vertreten. Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren) / Zielgruppen: Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer stationäre Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts

6 Seite 6 Soziodemografie: Bildung und Tätigkeit Kein Abschluss / Hauptschulabschluss Mittlere Reife (Fach-)Hochschulreife In Ausbildung Berufstätig Nicht oder nicht mehr berufstätig Zwei Drittel der Internetnutzer sind berufstätig. Die Nutzer mobiler Angebote zeichnen sich durch einen hohen Anteil an Personen mit Hochschul- oder Fachholschulreife aus. Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren) / Zielgruppen: Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer stationäre Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts

7 Seite 7 Soziodemografie: Personen im Haushalt, Haushalts-Nettoeinkommen Der Anteil Single-Haushalte ist unter den Onlinern geringer als in der Gesamtbevölkerung, der größte Anteil der Internetnutzer (46,6%) wohnt in Haushalten mit drei oder mehr Personen. 69,5% der Nutzer leben in Haushalten mit einem Haushalts-Nettoeinkommen von EUR oder mehr. Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren) / Zielgruppen: Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer stationäre Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle, Nutzer mobile Angebote (letzte drei Monate) n= Fälle / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts Person im HH 2 Personen im HH 3 und mehr Personen im HH HHNE bis unter EUR HHNE EUR und mehr

8 Seite 8 Online-Penetration nach Altersgruppen Basis: Fälle (deutschsprachige Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren) / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts In den Altersgruppen bis 39 Jahre ist das Internet fester Bestandteil des Alltags, über 90% nutzen stationäre, mehr als 80% mobile Angebote. Von den Jährigen sind zwei Drittel im mobilen Internet anzutreffen, von den Jährigen wird knapp die Hälfte von mobilen Angeboten erreicht.

9 Daten zur Nutzung

10 Seite 10 Genutzte Themen: Top 10 Basis: Fälle (Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote letzte 3 Monate) / „Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie?“ / Darstellung der Top 10 von insgesamt 27 Themen / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts Mit 93,2% und 86,0% stellen die Nutzung von Suchmaschinen und das Senden und Empfangen von E- Mails die wichtigsten Anwendungen dar. Mehr als zwei Drittel der Internetnutzer lesen häufig oder gelegentlich Nachrichten zum Weltgeschehen oder kaufen online ein.

11 Seite 11 Top-Themen nach Alter Basis: Fälle (Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote letzte 3 Monate) / „Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie?“ / Top Two-Box: häufige oder gelegentliche Nutzung / Darstellung der 3 Themen mit dem höchsten Anteil Nutzer in der jeweiligen Altersgruppe / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts Unterschiedliche Themen ziehen unterschiedliche Altersgruppen an jährige Nutzer sind überdurchschnittlich auf Angeboten aus den Bereichen Kommunikation und Entertainment anzutreffen. Die Jährigen stellen den größten Nutzeranteil in den Bereichen Familie und Kinder, Jobbörsen und Online-Banking. Die Altersgruppe 50 Jahre und älter nutzt die Themen Sport, Wetter und Testergebnisse überproportional.

12 Seite 12 Informationen im Internet gesucht: Top 10 Basis: Fälle (Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote letzte 3 Monate) / „Zu welchen der nachfolgenden Produkte haben Sie schon einmal Informationen im Internet gesucht?“ / Darstellung der Top 10 von insgesamt 61 Produkten / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts Sich vor einem Kauf online zu informieren ist für viel Nutzer heute eine Selbstverständlichkeit. Ob Bücher, Eintrittskarten, Reisen oder Hotels – jeweils mehr als die Hälfte der Onliner hat dazu im Internet nach Informationen gesucht.

13 Seite 13 Informationen im Internet gesucht: Top 5 Produkte nach Altersklassen Basis: Fälle (Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote letzte 3 Monate) / „Zu welchen der nachfolgenden Produkte haben Sie schon einmal Informationen im Internet gesucht?“ / Darstellung jeweils Top 5 von insgesamt 61 Produkten / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts Jahre40-49 Jahre Apps69,9Bücher 59,7 Mobiltelefone oder Smartphones67,4Urlaubsreisen oder auch Last-Minute-Reisen 58,3 Eintrittskarten für Kino, Theater, etc.65,3Eintrittskarten für Kino, Theater, etc. 57,6 Schuhe64,7Möbel, Wohnungseinrichtung 55,2 Sportartikel, Sportgeräte54,2Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen 55, Jahre50-59 Jahre Eintrittskarten für Kino, Theater, etc.68,1Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen 53,9 Apps66,3Urlaubsreisen oder auch Last-Minute-Reisen 53,2 Schuhe65,8Bücher 51,4 Mobiltelefone oder Smartphones62,6Eintrittskarten für Kino, Theater, etc. 48,9 Urlaubsreisen oder auch Last-Minute-Reisen62,3Möbel, Wohnungseinrichtung 45, Jahre60 Jahre und älter Bücher65,2Bücher 47,4 Eintrittskarten für Kino, Theater, etc.63,5Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen 46,9 Apps62,7Urlaubsreisen oder auch Last-Minute-Reisen 46,8 Möbel, Wohnungseinrichtung 61,6Bahntickets 39,6 Schuhe 60,2Eintrittskarten für Kino, Theater, etc. 37,9

14 Seite 14 Top 10 Produkte nach Conversion-Rates Apps 84,0 Bücher 76,6 Damenbekleidung 75,4 Eintrittskarten für Kino, Theater, etc. 73,1 Spielwaren 72,8 Herrenbekleidung 70,7 Kostenpflichtige Musik aus dem Internet 68,4 Schuhe 66,0 Flugtickets 63,9 Musik-CDs 62,8 … Conversion Rates: Basis: Fälle (Nutzer stationäre und/oder mobile Angebote letzte 3 Monate) / „Zu welchen der folgenden Produkte haben Sie schon einmal Informationen im Internet gesucht?“, “Haben Sie in den letzten 12 Monaten folgende Produkte über das Internet gekauft?“ / Darstellung der Top 10 von insgesamt 61 Produkten / Angaben in Prozent / Quelle: AGOF e. V. / digital facts Sich online informieren und online kaufen – nicht nur bei Apps sondern auch bei vielen anderen Produkten findet der gesamte Entscheidungs- und Kaufprozess online statt. So weisen Bücher, Damenbekleidung, Eintrittskarten, Spielwaren und Herrenbekleidung eine Conversion Rate von 70% oder mehr auf, es haben also 70% oder mehr derjenigen, die sich im Internet informiert haben, auch online gekauft.

15 Studienmodell, Kontakt

16 Seite 16 Das Multi-Methodenmodell der digital facts Technische Messung Grundgesamtheit: Browser/Apps Technische Messung Grundgesamtheit: Browser/Apps OnSite-/InApp- Befragung Grundgesamtheit: Internetnutzer 10+ OnSite-/InApp- Befragung Grundgesamtheit: Internetnutzer 10+ Panel Grundgesamtheit: Smartphone-Nutzer 14+ Panel Grundgesamtheit: Smartphone-Nutzer 14+ Telefonische Basisbefragung Grundgesamtheit: Gesamtbevölkerung 10+ Telefonische Basisbefragung Grundgesamtheit: Gesamtbevölkerung 10+ Integrierte Verarbeitung: Data Mining & Profiling Fusion Gewichtung & Hochrechnung Fusion Gewichtung & Hochrechnung Erstellung Planungsdatei Erstellung Planungsdatei

17 Seite 17 Kontakt Bei Fragen zur digital facts wenden Sie sich bitte an die AGOF: Claudia Dubrau Geschäftsführerin AGOF e.V. Tel: 069 / Mail: Katharina Böhm Pressesprecherin AGOF Tel.: 069 / Mail: Bei Fragen zur digital facts wenden Sie sich bitte an die AGOF: Claudia Dubrau Geschäftsführerin AGOF e.V. Tel: 069 / Mail: Katharina Böhm Pressesprecherin AGOF Tel.: 069 / Mail: Bei Interesse an einer Teilnahme an der digital facts wenden Sie sich bitte an das AGOF Service Center: AGOF Service Center Tel: 0800 / Mail: Bei Interesse an einer Teilnahme an der digital facts wenden Sie sich bitte an das AGOF Service Center: AGOF Service Center Tel: 0800 / Mail:


Herunterladen ppt "AGOF e. V. Mai 2016 digital facts 2016-02. Daten zur Nutzerschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen