Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Dr. med. Peter Kleist Swissethics Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Dr. med. Peter Kleist Swissethics Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder."—  Präsentation transkript:

1 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Dr. med. Peter Kleist Swissethics Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder von Ethikkommissionen und Wissenschaftlichen Sekretariaten 05. November 2015 Kanton Zürich Kantonale Ethikkommission

2 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Agenda  Vorbemerkungen  Rechtliche Anforderungen  Ethische Begründung  Was bedeutet konkret Relevanz?  Was kann eine Forschungsethikkommission leisten?  Zusammenfassung

3 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

4 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

5 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

6 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

7 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Ein Rückblick auf den Vorentwurf des Humanforschungsgesetzes

8 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH (Funktionswandel der Ethikkommissionen: Von einem rein rechtskonkretisierenden Gremium hin zu einem Instrument der Qualitätssicherung in der Forschung)

9 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Verfassungsgrundlage Peter Kleist KEK ZH

10 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Rechtsgrundlagen - HFG Peter Kleist KEK ZH Art. 5 Wissenschaftlich relevante Fragestellung Forschung am Menschen darf nur durchgeführt werden, wenn eine wissenschaftlich relevante Fragestellung gegeben ist: a. zum Verständnis von Krankheiten des Menschen; b. zum Aufbau und zur Funktion des menschlichen Körpers; oder c. zur öffentlichen Gesundheit. Art. 10 Wissenschaftliche Anforderungen 1 Forschung am Menschen darf nur durchgeführt werden, wenn: a. die anerkannten Regelungen über die wissenschaftliche Integrität eingehalten werden, insbesondere bezüglich des Umgangs mit Interessenkonflikten; b. die Anforderungen an die wissenschaftliche Qualität erfüllt sind; c. die anerkannten internationalen Regeln der Guten Praxis über die Forschung am Menschen eingehalten werden; und d. die verantwortlichen Personen fachlich hinreichend qualifiziert sind.

11 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Rechtsgrundlagen - KlinV Peter Kleist KEK ZH Art. 25 Prüfbereiche Die zuständige Ethikkommission überprüft: … d. den Prüfplan in Bezug auf: 1. die wissenschaftliche Relevanz der Fragestellung (Art. 5 HFG), die Eignung der gewählten wissenschaftlichen Methodik und die Einhaltung der Guten Klinischen Praxis … Art. 4 Wissenschaftliche Qualität Der Sponsor und die Prüfperson eines klinischen Versuchs haben die wissenschaftliche Qualität zu gewährleisten. Namentlich: a. legen sie eine Fragestellung fest, die auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft beruht; b. wenden sie eine geeignete wissenschaftliche Methodik an; und c. stellen sie die Verfügbarkeit der für den klinischen Versuch erforderlichen Ressourcen und die nötige Infrastruktur sicher. h. die Eignung der Infrastrukturen am Durchführungsort

12 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Rechtsgrundlagen - HFV Peter Kleist KEK ZH Keine spezifische Referenz zur Relevanz (in Anlehnung an Art. 5 HFG) und ihrer Überprüfung! Toleranz von irrelevanter Forschung, insofern es nur um Daten resp. biologisches Material geht? ( … nur eine rhetorische Frage! …)

13 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Relevanz und Wissenschaftlichkeit Peter Kleist KEK ZH Relevanz der Fragestellung Wissenschaftliche Qualität Wissenschaftliche Integrität (SAMW-RL!) Gute klinische Praxis Wissenschaftliche Validität Kann Forschung relevant sein, wenn die wissenschaftliche Qualität fehlt? (D. Shaw: «The research may be relevant but not with n=2»)

14 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Relevanz wird im HFG nicht definiert! Peter Kleist KEK ZH Art. 3 Begriffe Im Sinne dieses Gesetzes gelten als: a. Forschung: methodengeleitete Suche nach verallgemeinerbaren Erkenntnissen; b. Forschung zu Krankheiten: Forschung über Ursachen, Prävention, Diagnose, Therapie und Epidemiologie von physischen und psychischen Beeinträchtigungen der Gesundheit des Menschen; c. Forschung zu Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers: Grundlagenforschung, insbesondere zur Anatomie, Physiologie und Genetik des menschlichen Körpers, sowie nicht auf Krankheiten bezogene Forschung zu Eingriffen und Einwirkungen auf den menschlichen Körper; d. Forschungsprojekt mit erwartetem direktem Nutzen: ein Forschungsprojekt, dessen Ergebnisse eine Verbesserung der Gesundheit der teilnehmenden Personen erwarten lassen; e. biologisches Material: Körpersubstanzen, die von lebenden Personen stammen; f.…… g.……

15 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Relevanz in ethischen Richtlinien Peter Kleist KEK ZH Nürnberger Kodex von 1947  Relevanz als Voraussetzung für ethische Forschung Der Versuch muss derart sein, dass fruchtbare Ergebnisse für das Wohl der Gesellschaft zu erwarten sind, welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind und welche ihrem Wesen nach nicht willkürlich und unnötig sind. Deklaration von Helsinki  Relevanz nur als Komponente der Nutzen/Risiko-Abwägung Medical research involving human subjects may only be conducted if the importance of the objective outweighs the inherent risks and burdens to the research subject.

16 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

17 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Der Grundkonflikt Fremdnütziger Charakter der ForschungIndividuelle Belastungen und Risiken Rechtfertigung durch ethische Grundprinzipien für die Forschung u.a.: Aufklärung und Einwilligung und der erwartete Nutzen rechtfertigt das mit der Forschung verbundene Risiko Der Forschung muss ein gesellschaftlicher oder wissenschaftlicher Wert zukommen !

18 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Verletzung der bioethischen Prinzipien nach Beauchamp / Childress, wenn Forschung kein sozialer oder wissenschaftlicher Wert zukommt Respekt der Autonomie -Instrumentalisierung der Versuchspersonen Fürsorge / Wohltun -Fehlender (potentieller) direkter Nutzen oder fehlender indirekter Nutzen (Fremdnutzen) Schadensvermeidung -Fehlende Rechtfertigung von individuellen Belastungen und Risiken; Korrumpierung der wissenschaftlichen Evidenz Gerechtigkeit -Vergeudung von beschränkten humanen und finanziellen Ressourcen, die sinnvoller eingesetzt werden könnten («Verstopfung des Systems» mit schlechten / unnötigen Studien)

19 Guideline 1: Ethical justification and scientific validity of biomedical research involving human beings … Moreover, because scientifically invalid research is unethical in that it exposes research subjects to risks without possible benefit, investigators and sponsors must ensure that proposed studies involving human subjects conform to generally accepted scientific principles and are based on adequate knowledge of the pertinent scientific literature. Guideline 2: Ethical review committees Commentary on Guideline 2: … Scientific review and ethical review cannot be separated: scientifically unsound research involving humans as subjects is ipso facto unethical in that it may expose them to risk or inconvenience to no purpose; even if there is no risk of injury, wasting of subjects` and researchers` time in unproductive activities represents loss of a valuable resource. 19 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

20 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

21 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH JAMA 2000; 283: Die sieben bioethischen Anforderungen nach Emanuel et al.

22 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Die sieben bioethischen Anforderungen nach Emanuel et al. JAMA 2000; 283:

23 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH «Value» nach Emanuel et al. JAMA 2000; 283: Forschung muss einen sozialen oder wissenschaftlichen Wert haben -Evaluierung einer diagnostischen oder therapeutischen Intervention zur Verbesserung der Gesundheit oder des Wohlbefindens, -die Entwicklung einer solchen Intervention, -das Testen einer Hypothese zur Generierung wichtigen Wissens über die Struktur oder die Funktion des Organismus, selbst wenn sich das Wissen nicht sofort praktisch umsetzen lässt.

24 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH «Value» nach Emanuel et al. JAMA 2000; 283: Voraussetzungen für den wissenschaftlichen oder sozialen Wert: -Generalisierbarkeit der Ergebnisse (wissenschaftliche Validität!) -Bedeutende Hypothese; -Zugewinn an Erkenntnis (keine Repitition – keine Studie, die nicht das Potential hat, Wissen zu vermehren); -Umsetzbarkeit in die Praxis; -Veröffentlichung der Ergebnisse

25 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Invalide Forschung nach E. Emanuel * * Vortrag am 1 st Expert Workshop in Research Ethics am 21. Juni 2012 in Basel -Studien ohne ausreichende statistische Power (Ausnahme: Pilotstudien); -Endpunkte, Messungen und statistische Tests, die einem Bias unterliegen; -Unmöglichkeit der Rekrutierung einer ausreichenden Patientenzahl.

26 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Ergänzende Bemerkungen zum sozialen Wert einer Studie -Besondere Bedeutung in Bezug auf Forschung in Schwellen- bzw. Entwicklungsländern -Ausnahmen für Niedrigrisiko-Forschung (z.B. Masterarbeiten)?  schlechte Wissenschaft von Studenten trägt nicht dazu bei, dass aus ihnen zukünftig gute Forscher werden (Edwards E. et al. Pol Qual Ass 2009; 16: )

27 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

28 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Rahmenbedingungen Beurteilung des sozialen / wissenschaftlichen Werts eines Forschungsprojekts Forschungsfreiheit (Art. 20 BV); Verhältnismässigkeit einer Einschränkung (Art. 36 BV) Die Forschenden haben die grössere Expertise; die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Forschung ist nur eingeschränkt beurteilbar Fehlende Ressourcen für die detaillierte Begutach- tung

29 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Botschaft zum HFG, Okt – eine weite Definition von Relevanz

30 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Begutachtungsgrundlagen - Swissethics

31 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Begutachtungsgrundlagen - Swissethics

32 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

33 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Peer Review-Problematik An Inquiry into the causes and effects of the Variolae Vaccinae, a disease discovered in some of the western counties of England, particularly Gloucestershire, and known by the name of the cow-pox Die Originalpublikation wurde 1798 von den Transactions of the Royal Society of London wegen zu niedriger Fallzahl und „fehlendem Vertrauen“ in die Ergebnisse abgelehnt!

34 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Die Beurteilung des wissenschaftlichen / gesellschaftlichen Werts + Klare und nachvollziehbare Fragestellung? Berücksichtigung anerkannter Interessen der Gesellschaft? Aktueller Stand der Wissenschaft? Zugewinn an Wissen?  Stellungnahme des Sponsors zur Relevanz des Projekts  Bezugnahme des Sponsors auf aktuelle Evidenz + Literaturliste (Potentieller) direkter Nutzen für Teilnehmer? Ist der erwartete Nutzen im Informed Consent hinreichend und fair beschrieben? Ist eine Publikation vorgesehen? Gibt es Publikationshindernisse in den Verträgen? Ø o Eigene systematische Beurteilung des Forschungskontexts o Eine Ethikkommission ist keine Marktzulassungsbehörde … (z.B. in Bezug auf «me too Arzneimittel») o … und nimmt keine Kosten-Nutzen- Bewertung vor (zukünftige hohe Behandlungskosten in Frage stellend)

35 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Priorität: Die Beurteilung der wissenschaftlichen Qualität + ( … eine Auswahl …) Fairer Vergleich? Minimierung eines Bias durch ein angemessenes Studiendesign? Ist der Endpunkt der Studie geeignet? Ausreichende statistische Power? Wahrscheinlichkeit für die planmässige Durchführung und Beendigung? Problem / Frage- stellung Primäres Ziel der Studie Primäre Hypo- these Primäre(r) Endpunkt(e) Geeignetes Design Statistische Planung

36 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

37 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Zusammenfassung -Relevanz ist relevant ! Forschung muss einen sozialen oder wissenschaftlichen Wert haben. -Sponsoren und Prüfer tragen in erster Linie dafür die Verantwortung. -Die Möglichkeiten einer Ethikkommission, die Relevanz der Forschung zu beurteilen, sind begrenzt. -Der Fokus einer EK sollte auf der Begutachtung der wissenschaftlichen Qualität liegen (als Voraussetzung, damit der Forschung überhaupt Relevanz zukommen kann).

38 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH

39 Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Peter Kleist KEK ZH Literaturhinweise Bachmann A, Rippe KP. Wieso es die Stepford Wives nicht geben darf. Über die moralischen Grenzen der Forschungsfreiheit. In: Ach JS, Pollmann A (Hrsg.): No body is perfect. Baumassnahmen am menschlichen Körper. Bielefeld: transcript Verlag 2006, S Emanuel EJ, Wendler D, Grady C. What makes clinical research ethical? JAMA 2000; 283: Joffe S, Miller FG. Ethics of cancer clinical rrials in low-resource settings. J Clin Oncol 2014; 32: Shaw D, Elger B. The relevance of relevance in research. Swiss Medical Weekly 2013; 143: w13792


Herunterladen ppt "Relevanz und sozialer Wert von Forschungsprojekten – eine ethische Perspektive Dr. med. Peter Kleist Swissethics Fortbildungsveranstaltung für Mitglieder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen