Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.kwb.at 1 Gemeinwohl- Ökonomie, ein zukunftstaugliches Wirtschaftsmodell? Nachhaltigkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.kwb.at 1 Gemeinwohl- Ökonomie, ein zukunftstaugliches Wirtschaftsmodell? Nachhaltigkeit."—  Präsentation transkript:

1 1 Gemeinwohl- Ökonomie, ein zukunftstaugliches Wirtschaftsmodell? Nachhaltigkeit

2 2 Eine Neuausrichtung wirtschaftlichen Handelns auf Gemeinwohlstreben und Kooperation Unternehmerischer Erfolg soll nicht mehr ausschließlich über die Maximierung von Gewinn definiert werden Was ist die Gemeinwohl-Ökonomie? Nachhaltigkeit

3 3 Bestmöglicher Umwelt- und Klimaschutz Mitbestimmung aller Verteilungsgerechtigkeit Geschlechtergleichheit Ziele der Gemeinwohl-Ökonomie? Nachhaltigkeit

4 4 „Das Gemeinwohl stellt dabei die Funktion und das Ziel der politischen Gemeinschaft dar, in ihm verwirklichen sich die Bedürfnisse, die Interessen und das Glück aller Bürger durch ein tugendhaftes und gerechtes Leben.“ Platon, „Politea“, 3. Jh. v. C. Nichts Neues im Abendland Nachhaltigkeit

5 5 TECHNIK & PLANUNG Begrenzung Einkommensungleichheit (Faktor 20) Begrenzung Eigentumsrecht (10 Millionen Euro) Demokratisierung von Unternehmen > 250 Personen Höchst-/Mindesterbe > „Demokratische Mitgift“ … „Heiße Eisen!“ Nachhaltigkeit

6 6 SOLL / Unternehmensziel Verminderung der sozialen und ökologischen Folgewirkungen und Risiken über den gesamten Wertschöpfungsprozess hinweg Bewusste & aktive Auseinandersetzung mit problembezogenen Produkten und Dienstleistungen Gesamtverantwortung A1: Ethisches Beschaffungswesen LieferantInnen / alle Werte Nachhaltigkeit ISTSOLL Wo steht KWB ?

7 7 Österreich€ 27,60 Slowenien€ 13,80 Polen€ 7,50 China€ 0,5 Indien€ 0,4 Korea€ 0,06 (Das entspricht 1/237 von Österreich; Stand 2012) Wir lehnen die Fertigung unserer Produkte unter Bedingungen für die Arbeitskräfte, die nicht dem westeuropäischen arbeitsrechtlichen Standard entsprechen, ab. Kosten einer Arbeitsstunde Nachhaltigkeit

8 8 SOLL / Unternehmensziel Arbeitsplatzqualität Freie, individuelle Entfaltung und Teil der (Unternehmens) Gemeinschaft Gesundheitserhaltende, sinnerfüllte, kompetente und selbstverantwortliche Arbeitsbedingungen C1: Arbeitsplatzqualität MitarbeiterInnen inkl. EigentümerInnen / Menschenwürde Nachhaltigkeit ISTSOLL Wo steht KWB ?

9 9 Gefühle – der ignorierte Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit „Das Glücksniveau eines Landes hängt sehr wohl mit seinem Wirtschaftswachstum zusammen. Aber in umgekehrter Kausalität: Nicht der Erfolg einer Wirtschaft macht ihre Mitglieder glücklich, sondern glückliche Menschen machen bessere Arbeiter, Angestellte und Unternehmer, wodurch Produktivität und Wohlstand steigen.“ Prof. Daniel Kahneman, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 2002

10 10 IST – Situation Zu hohes Arbeitsvolumen vs. Arbeitslosigkeit 330 Millionen Überstunden pro Jahr (Österreich) Systemischer Wachstumszwang SOLL / Unternehmensziel Gerechter Verteilung des Erwerbsarbeitskuchen Abbau der Überstunden C2: Gerechte Verteilung des Arbeitsvolumens MitarbeiterInnen inkl. EigentümerInnen / Solidarität Nachhaltigkeit ISTSOLL Wo steht KWB ?

11 11 SOLL / Unternehmensziel Gleiche Leistung (=gleiche Anstrengung pro Arbeitszeit) soll belohnt werden Einhaltung eines Mindestlohns (1.250 Euro) und Höchsteinkommens ( Euro) C4: Gerechte Verteilung des Einkommens MitarbeiterInnen inkl. EigentümerInnen / soziale Gerechtigkeit Nachhaltigkeit ISTSOLL Wo steht KWB ?

12 12 IST – Situation „formelle Demokratie“ Führungskräfte entscheiden Mitarbeiter haben eingeschränkte Rechte und weniger Mitspracherecht SOLL / Unternehmensziel Demokratisches Unternehmen da zufriedene, engagierte und produktive Mitarbeiter Möglichst hohe Form der MitarbeiterInnen- Mitbestimmung bei Entscheidungen Umfassende Transparenz in allen Aktivitäten C6: Innerbetriebliche Transparenz & Mitbestimmung MitarbeiterInnen inkl. EigentümerInnen / Demokratische Mitbestimmung & Transparenz Nachhaltigkeit ISTSOLL Wo steht KWB ?

13 13 Kommunikation bei KWB Nachhaltigkeit Mitarbeiterzeitung „KWB Leben“ Newsletter „KWB Infoexpress“ Betriebsversammlungen 2 mal pro Jahr KWB Inside Day Personalentwicklungsplattform Qualifizierungskonzepte Einbindung und Mitsprache bei Projekten Mitgestaltung des Arbeitsplatzes, …

14 14 Sich Wohlfühlen bei KWB Das Unternehmen Gespräche auf Augenhöhe Ausflüge mit PartnerInnen Eigene KWB Werksmusikkapelle Zahlreiche Firmenfeiern Gemeinsame Freizeitaktivitäten Fitnessraum…

15 15 Verantwortung für die Region Nachhaltigkeit

16 16 Europas erster Energie-Schaugarten Nachhaltigkeit

17 17 Unterschiede geben Energie fürs Leben Das Unternehmen „Beklagt nicht, dass die Rosen Dornen haben. Freut euch lieber, dass an den Dornenbüschen Rosen sind“

18 18 TECHNIK & PLANUNG Vergangenes kann man nicht ändern, aber sich kann man ändern – für die Zukunft. Hans Fallada Nachhaltigkeit

19


Herunterladen ppt "Www.kwb.at 1 Gemeinwohl- Ökonomie, ein zukunftstaugliches Wirtschaftsmodell? Nachhaltigkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen