Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Oracle Real Time Replikation, Integration im heterogenen Umfeld DOAG Regionaltreffen Rhein Main Darmstadt, 14. Juni 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Oracle Real Time Replikation, Integration im heterogenen Umfeld DOAG Regionaltreffen Rhein Main Darmstadt, 14. Juni 2005."—  Präsentation transkript:

1 Oracle Real Time Replikation, Integration im heterogenen Umfeld DOAG Regionaltreffen Rhein Main Darmstadt, 14. Juni 2005

2 Gründung:1987 Mitarbeiter:270 Anteilseigner:46% TUI AG, 10% Condor 44% Unternehmensgründer Karlheinz Kögel Vertrieb:151 eigene Shops eigenes Call-Center Internet - Reise TV Umsatz:355 Millionen Euro (2004) Buchungen: Tickets (2004) Gäste:6,5 Millionen ( ) L‘TUR Tourismus AG

3 Über Hotels und 50 Hotelketten weltweit melden ihre freien Betten per Internet der Einkauf-Zentrale. Das Produkt Freie Hotelbetten

4 Über Hotels und 50 Hotelketten weltweit melden ihre freien Betten per Internet der Einkauf-Zentrale. Rund 100 renommierte Fluggesellschaften, wie Lufthansa, Condor oder Hapagfly melden ständig ihre freien Plätze per Direktanbindung an L‘TUR. Das Produkt Freie Hotelbetten Freie Flüge

5 Über Hotels und 50 Hotelketten weltweit melden ihre freien Betten per Internet der Einkauf-Zentrale. Rund 100 renommierte Fluggesellschaften, wie Lufthansa, Condor oder Hapagfly melden ständig ihre freien Plätze per Direktanbindund an L‘TUR. Die Flüge werden mit den Hotels zu einem neuen einzigartigem Last Minute Angebot kombiniert. Das Produkt Freie Hotelbetten Freie Flüge

6 Über Hotels und 50 Hotelketten weltweit melden ihre freien Betten per Internet der Einkauf-Zentrale. Rund 100 renommierte Fluggesellschaften, wie Lufthansa, Condor oder Hapagfly melden ständig ihre freien Plätze per Direktanbindung an L‘TUR. Die Flüge werden mit den Hotels zu einem neuen einzigartigem Last Minute Angebot kombiniert. Die Last Minute-Reisen werden mit aktuellen Katalog- und Marktpreisen verglichen – nur was günstiger ist geht in den Verkauf. Das Produkt Freie Hotelbetten Freie Flüge ? Preisvergleich

7 Über Hotels und 50 Hotelketten weltweit melden ihre freien Betten per Internet der Einkauf-Zentrale. Rund 100 renommierte Fluggesellschaften, wie Lufthansa, Condor oder Hapagfly melden ständig ihre freien Plätze per Direktanbindund an L‘TUR. Die Flüge werden mit den Hotels zu einem neuen einzigartigem Last Minute Angebot kombiniert. Die Last Minute-Reisen werden mit aktuellen Katalog- und Marktpreisen verglichen – nur was günstiger ist geht in den Verkauf. Täglich bis zu 2,5 Millionen Last Minute Angebote im europaweiten Last Minute Vertrieb. Das Produkt Freie Hotelbetten Freie Flüge ? Preisvergleich L‘TUR Last Minute Reise

8 Das Produkt Last Minute Angebot FlugHotel m : n

9 Das Reservierungssystem IBM iSeries (AS/400) Hotels, Hotelketten Fluggesellschaften Andere Leistungsträger Partner Internet L‘TUR Shops Call-Center Vertrieb

10 Der Vertrieb L‘TUR Shops und Call-Center Selektion und Buchung erfolgt über eigenes Software-Produkt: BuBI V6 Screenshot BuBI V6

11

12 Selektion und Buchung (bis Februar 2005) L‘TUR Shops und Call-Center Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400)

13 Selektion und Buchung (bis Februar 2005) L‘TUR Shops und Call-Center Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet jdbc: DB2/400 XML

14 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet

15 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen:

16 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host

17 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren

18 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren Keine Änderungen am Servlet

19 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren Keine Änderungen am Servlet hohe Skalierbarkeit

20 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren Keine Änderungen am Servlet hohe Skalierbarkeit Datenbanksystem „dazwischenschalten“

21 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren Keine Änderungen am Servlet hohe Skalierbarkeit Datenbanksystem „dazwischenschalten“ ???

22 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren Keine Änderungen am Servlet hohe Skalierbarkeit Datenbanksystem „dazwischenschalten“ ??? Replikation in Echtzeit

23 Alternative Lösungsansätze Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet Vorgaben und Rahmenbedingungen: iSeries als DB-Host BuBI V6 soll keine Änderung erfahren Keine Änderungen am Servlet hohe Skalierbarkeit Datenbanksystem „dazwischenschalten“ ??? Replikation in Echtzeit Linux auf Intel Plattform

24 Teststellung Intel XEON vs. Intel Itanium Oracle DB vs. IBM DB2 UDB Data Mirror Transformation Server für Echtzeit-Replikation? SuSE Enterprise Server 9

25 Teststellung Intel XEON vs. Intel Itanium Oracle DB vs. IBM DB2 UDB Data Mirror Transformation Server für Echtzeit-Replikation? SuSE Enterprise Server 9 Erste Installation als „Proof of concept“ IBM UDB auf Itanium IBM UDB auf Xeon Oracle 9i auf Itanium Oracle 9i auf Xeon

26 Teststellung Intel XEON vs. Intel Itanium Oracle DB vs. IBM DB2 UDB Data Mirror Transformation Server für Echtzeit-Replikation? SuSE Linux Enterprise Server 9 Erste Installation als „Proof of concept“ IBM DB2 UDB auf Itanium IBM DB2 UDB auf Xeon Oracle 9i auf Itanium Oracle 9i auf Xeon

27 Selektion und Buchung Konzept Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet jdbc XML Oracle 9i SLES 9 Xeon Data Mirror TS

28 Selektion und Buchung SLES 9, Oracle 9i auf Intel Xeon Oracle 9i SLES 9 Xeon 4-fach Intel Xeon CPU 3.00GHz 16 GB RAM 30 GB interne HD, RAID 1 QLogic Fibre Channel Adapter externer Plattenstapel RAID /1000 Ethernet Adapter SuSE Linux Enterprise Server 9 (Kernel 2.6.5) Oracle 9i Enterprise Hardware RDBMS OS

29 Selektion und Buchung Data Mirror Transformation Server Installation auf iSeries und DB-Server Konfiguration, Anlegen der Meta Daten Aufteilung aller benötigten journalisierten Files auf 4 Agenten: Stammdaten Angebotsdaten Detaildaten zu Angeboten Preistabelle

30 Selektion und Buchung Optimierung Datenbanksystem Aufteilung Tablespaces Angebotsdaten Indizes Materialized Views Anlegen Indizes Ersetzen von Views durch Materialized Views

31 Selektion und Buchung Redundanz und Skalierbarkeit Selektions- und Buchungsapplikation „BuBI V6“ IBM iSeries (AS/400) Tomcat Server Java Servlet jdbcXML Oracle 9i SLES 9 Xeon Data Mirror TS Tomcat Server Java Servlet XML Oracle 9i SLES 9 Xeon Data Mirror TS jdbc Lastverteilung erfolgt über DNS (round robin)

32 Selektion und Buchung Zahlen & Fakten 90 Tabellen werden repliziert 2,6 Millionen Angebote im Verkauf > Requests pro Tag ( Uhr) Systemauslastung: 40% -60%, 70%-90% Spitzenlast Resumée Echtzeit Replikation ist prinzipiell gegeben Zeitnahe Aufrüstung, Skalierung durch Standardkomponenten gegeben Störungsfreier Betrieb Geringer Wartungsaufwand Gutes Antwortzeitverhalten

33 Matthias Deck … Oracle Real Time Replikation, Integration im heterogenen Umfeld


Herunterladen ppt "Oracle Real Time Replikation, Integration im heterogenen Umfeld DOAG Regionaltreffen Rhein Main Darmstadt, 14. Juni 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen