Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KDFB-Schwerpunktthema 2013/14 - friedVOLLgerecht - DIE EUROPÄISCHE UNION - ein Buch mit sieben Siegeln? - clipArt: Zur Verfügung gestellt von Microsoft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KDFB-Schwerpunktthema 2013/14 - friedVOLLgerecht - DIE EUROPÄISCHE UNION - ein Buch mit sieben Siegeln? - clipArt: Zur Verfügung gestellt von Microsoft."—  Präsentation transkript:

1 KDFB-Schwerpunktthema 2013/14 - friedVOLLgerecht - DIE EUROPÄISCHE UNION - ein Buch mit sieben Siegeln? - clipArt: Zur Verfügung gestellt von Microsoft Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

2 DIE EUROPÄISCHE UNION - ein Buch mit sieben Siegeln? - 1.Siegel: Der Name Europas, ein Mythos aus der Antike 2.Siegel:Die Patroninnen Europas 3.Siegel:Die Europäische Integration 4.Siegel:Die Organe der EU 5.Siegel:Der Binnenmarkt 6.Siegel:Ausgewählte Rechte der EU- Bürgerinnen und -bürger 7.Siegel:EU-Bürgerinnen werden aktiv Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

3 Der Name Europa Der griechische Dichter Homer berichtet den Mythos von Europa, der phönizischen Königstocher, die vom griechischen Gott Zeus nach Westen entführt wurde. Zeus nahm die Gestalt eines Stiers an und trug Europa auf seinem Rücken nach Westen - nach Kreta. Die Königstochter wurde Namensgeberin des gesamten Landes im Westen. Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

4 Die Patroninnen Europas Birgitta von Schweden *um 1303 bei Uppsala in Rom Katharina von Siena *1347 in Siena in Rom Edith Stein Ordensname: Theresia Benedikta vom Kreuz * 1891 in Breslau in Auschwitz Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

5 Die europäische Integration Der Begriff „europäische Integration“ bezieht sich auf einen „immer engeren Zusammenschluss der europäischen Völker“ Das bedeutet: Erweiterung über mehrere Jahrzehnte; jetzt 28 souveräne Mitgliedstaaten Vertiefung der wirtschaftlichen und politischen Zusammenarbeit Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

6 Geographisches Gebiet der EU Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

7 Europa Das geografische Europa umfasst das gesamte Gebiet vom Ural zum Atlantik und vom Mittelmeer zum Eismeer. Die Paneuropäische Bewegung wollte dieses Gebiet immer schon politisch und kulturell einigen Gründung des Europarates. Schwerpunkt seiner Aufgaben heute: Menschenrechte und Förderung der Demokratie. Dem Europarat gehören auch Nicht-EU- Mitglieder an, wie z. B. Russland und Georgien. Europarat ist kein EU-Organ. Die EU: 28 Mitgliedstaaten bilden eine wirtschaftliche und politische Gemeinschaft Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

8 Ziele der europäischen Politik Gemeinsames Wirtschaften 1.) soll eine gemeinsame friedliche Politik herbeiführen „Nie wieder Krieg“ 2.) soll dazu führen, sich gemeinsam in einer globalisierten Welt zu behaupten 3.) Strukturprinzip dabei ist: Subsidiarität Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

9 Die Verträge der EG 1952EGKS-Vertrag (Montanunion) 1957Römische Verträge EWG-Vertrag (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) EURATOM (friedliche Nutzung der Kernkraft) EG: Diese drei Verträge sind Grundlage der Europäischen Gemeinschaften (EG), die gemeinsame Organe haben. 1968Die letzten Zölle innerhalb der EG sind abgeschafft Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

10 Die Verträge der EU 1993 Vertrag von Maastricht tritt in Kraft: Gründung der EU. Eine Wirtschaftsgemeinschaft wurde zur politischen Gemeinschaft. Die EG bildet seitdem eine der drei Säulen der EU. Die anderen zwei Säulen sind: Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik und Zusammenarbeit in Justiz und Verwaltung Der Vertrag von Nizza sollte die EU „fit“ für die Osterweiterung mit 10 neuen Mitgliedstaaten machen. 2005Die Verfassung für Europa scheitert 2009Der Vertrag von Lissabon ist in Kraft und gilt derzeit Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

11 Die Organe Der Europäische Rat Der Rat der EU Die Kommission Das Europäische Parlament Der Europäische Gerichtshof Der Europäische Rechnungshof Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

12 Der EU-Binnenmarkt Existiert seit 1993 Freizügigkeit des Warenverkehrs der Dienstleistungen des Kapitals Personenfreizügigkeit Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

13 Euroraum und Schengen-Staaten Das Schengen-Abkommen: Die Grenzen des Schengen-Abkommens entsprechen nicht den EU-Grenzen. Zu den Schengen-Staaten zählt z. B. auch Norwegen und Island. Von den 28 EU-Mitgliedsländer sind nicht alle im Euroraum integriert. Derzeit (2014) gibt es 18 Staaten, die mit den Euro haben. Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

14 Ausgewählte EU-Bürgerrechte EU-Bürger/in ist, wer Staatsbürger/in eines EU- Mitgliedstaates ist. EU-Bürger/innen haben das Recht auf doppelte Staatsangehörigkeit, wenn sie zwei Gesellschaften der EU gleichzeitig angehören. EU-Bürger/innen haben das aktive Wahlrecht und das passive Wahlrecht (Listenplatz). EU-Ausländerinnen haben das kommunale Wahlrecht, wenn sie dauerhaft in einem anderen EU-Land leben. Europäische Bürgerinitiative Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014

15 EU-Bürgerinnen werden aktiv Europa-Information im Zweigverein des KDFB und in der Pfarrei sowie in verschiedenen Gruppen: Reichhaltiges Material bieten die regionalen Büros Europe Direct. Europäische Bürgerinitiative: Informieren und unterschreiben. An der Europawahl teilnehmen! Gesellschaftliche Mitarbeit zur Bewältigung der großen Herausforderungen in der EU z. B. Engagement in der alternden Gesellschaft oder im Asyl- und Flüchtlingsbereich. Bayerischer Landesverband des KDFB, Christel Mittermaier: Die EU, 2014


Herunterladen ppt "KDFB-Schwerpunktthema 2013/14 - friedVOLLgerecht - DIE EUROPÄISCHE UNION - ein Buch mit sieben Siegeln? - clipArt: Zur Verfügung gestellt von Microsoft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen