Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 1."—  Präsentation transkript:

1 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 1

2 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 2 Übernahme für mindestens 12 Monate, Altersteilzeit, im TV verankerte Qualifizierungsmöglichkeiten Azubis: 13,- € VWL Weihnachtsgeld, zusätzl. Url.geld

3 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 3

4 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 4 Rechtsschutz Rechtsschutz Der DGB hat für Gewerkschafts-Mitglieder im Jahr 2001 insgesamt 725 Mio. € vor Arbeits- und Sozialgerichten erstritten. Ein Erfolg im Schnitt von 97,- € je Gewerkschaftsmitglied Auf Streitigkeiten im Arbeitsrecht entfielen 375,- Mio. € Auf Streitigkeiten im Sozialrecht entfielen 350 Mio. € An erster Stelle der Verfahren ging es um Zahlungen von Arbeitsentgelten. An zweiter Stelle folgte der Kündigungsschutz.

5 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 5

6 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 6 Camp´s Markelfingen

7 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 7

8 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 8

9 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 9

10 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 10

11 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 11 jeden Monat jeden Monat Sitzung des Sitzung des Ortsjugendausschusses (OJA) Ortsjugendausschusses (OJA) August/September August/September Die „Neuen“ kommen Die „Neuen“ kommen immer mal wieder immer mal wieder Azubi-Seminare zu Azubi-Seminare zu verschiedenen Themen. verschiedenen Themen. Z.B.: Homepagegestaltung, Z.B.: Homepagegestaltung, Rethorik, Übernahme, Rethorik, Übernahme, Arbeitsvertrag – was gehört Arbeitsvertrag – was gehört rein, was nicht,... rein, was nicht,...

12 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 12 Gesetzliche Grundlagen der beruflichen Bildung Berufsbildungsgesetz: Auszubildende, Anlernlinge, Praktikanten, Volontäre, Umschüler. Arbeitsförderungsgesetz: Arbeitsförderungsgesetz: Umschüler, Teilnehmer von Sprachkursen, Fortbildungsveranstaltungen und anderen Förderprogrammen. Schul-, Hochschulgesetz: Praktikanten, Teilnehmer an berufsvorbereitenden Maßnahmen.Betriebsverfassungsgesetz: Rechte von Betriebsrat und Jugend- und Auszubildendenvertretung.Berufsbildungsgesetz Schriftlicher Berufsausbildungsvertrag. Rechte, Pflichten, Qualifikation des Ausbildenden (Arbeitgebers) und Ausbilders (beauftragte Person). Ausbildungsmittel stellt ArbG kostenlos zur Verfügung. Rechte und Pflichten des Auszubildenden. Pflicht zur Führung von Ausbildungsnachweisen. Organisatorische Regelungen (z. B. Ausbildungsordnungen).Betriebsverfassungsgesetz: Förderung der beruflichen Bildung § 96. Beratung zur betrieblichen Berufsbildung § 97. Mitbestimmung bei der Durchführung der Maßnahmen § 97. Jugend- und Auszubildendenvertretung § 98.

13 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 13 aus Ausbildungsverordnung: § 10 Ausbildungsrahmenpläne Die in den §§ 4 bis 9 genannten Fertigkeiten und Kenntnisse sollen nach den in den Anlagen 1 bis 6 für die berufliche Grundbildung und für die berufliche Fachbildung enthaltenen Anleitungen zur sachlichen und Zeitlichen Gliederung der Berufsausbildung (Ausbildungsrahmenpläne) vermittelt werden. Eine von den Ausbildungsrahmenplänen innerhalb der beruflichen Grundbildung und innerhalb der beruflichen Fachbildung abweichende sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildungsinhalte ist insbesondere zulässig, soweit betriebspraktische Besonderheiten die Abweichung erfordern. § 11 Ausbildungsplan Der Ausbildende hat unter Zugrundelegung des Ausbildungsrahmenplans für den Auszubildenden einen Ausbildungsplan zu erstellen. § 12 Berichtsheft Der Auszubildende hat ein Berichtsheft in Form eines Ausbildungsnachweises zu führen. Ihm ist Gelegenheit zu geben, das Berichtsheft während der Ausbildungszeit zu führen. Der Ausbildende hat das Berichtsheft regelmäßig durchzusehen.

14 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 14 INDUSTRIE - UND HANDELSKAMMER (IHK) IHK- Was ist das? Aufgaben und Leistungen Hauptziel der Kammern ist das Gesamtinteresse der zugehörigen Kammermitglieder wahrzunehmen, für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft einzutreten und dabei die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbetreibender, Betriebe oder Unternehmen abwägend oder ausgleichend zu berücksichtigen, hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen und Serviceleistungen anzubieten. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben wenden sich die Kammern an Regierung, Parlamente, Behörden oder Gerichte. Sie äußern sich in Gutachten, Vorschlägen, Stellungnahmen und Berichten zu Struktur- und Wirtschaftsfragen in der Region. Sie geben Anregungen, Empfehlungen und Hinweise bei bedeutenden Vorhaben und Entscheidungen, die die Interessen der Kammermitglieder berühren, z. B. Handels- und Wirtschaftsrecht, Haushalt- und Steuerwesen, Industriefragen, Aus- und Weiterbildung, Außenhandel u.a. Leistungsbereiche der IHK auf einen Blick: Berufs- und Weiterbildung sowie Prüfwesen Industrie, Umwelt, Verkehr, Telekommunikation Handel, Dienstleistung, Außenwirtschaft Information, Volkswirtschaft, Öffentlichkeitsarbeit, Recht, Steuern...

15 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 15 INDUSTRIE - UND HANDELSKAMMER (IHK) IHK- Was ist das? Organisation der Kammern Das IHKG und die ergänzenden Landesgesetze geben einen allgemeinen Rahmen vor. Die Einzelheiten der internen Organisation der IHK finden sich im Satzungsrecht, das in wesentlichen Fällen der Genehmigung des Landeswirtschaftsministers als Staatsaufsichtsbehörde bedarf. Die Satzung regelt die Befugnisse der Organe. Dies sind die Vollversammlung, das Präsidium, der Präsident und der Hauptgeschäftsführer. Der Hauptgeschäftsführer und der Präsident einer Kammer vertreten diese nach außen. Neben der Satzung regelt die Wahlordnung die Wahl zur Vollversammlung. Hier ist entscheidend, dass die Zusammensetzung der Vollversammlung die Wirtschaftsstruktur des jeweiligen Kammerbezirks widerspiegelt. Insgesamt gibt es in den 82 IHK ca Vollversammlungsmitglieder, die zu etwa 2/3 dem gewerblichen Mittelstand angehören. Der Aufbau der Kammern ist demokratisch: Die Mitglieder der örtlichen Industrie- und Handelskammern wählen Vertreter in die Vollversammlung. Die Amtszeit der Vollversammlung beträgt in der Regel 4 Jahre.

16 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 16 GG Betriebsvereinbarung Arbeitsvertrag Gesetz Tarifvertrag Verordnung Die Rangfolge der Rechtsvorschriften

17 IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 17 Manche können nur billig ! WIR können kompetent und setzen uns für die Belange unserer Mitglieder ein ! IG METALL – eine starke, durchsetzungsfähige Gewerkschaft Manche können nur billig ! WIR können kompetent und setzen uns für die Belange unserer Mitglieder ein ! IG METALL – eine starke, durchsetzungsfähige Gewerkschaft


Herunterladen ppt "IG Metall Esslingen Die IG Metall - eine starke Gewerkschaft IG Metall 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen