Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bachelorstudiengänge der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde Der Stadtcampus Der Waldcampus Forstwirtschaft International Forest Ecosystem.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bachelorstudiengänge der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde Der Stadtcampus Der Waldcampus Forstwirtschaft International Forest Ecosystem."—  Präsentation transkript:

1 Bachelorstudiengänge der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde Der Stadtcampus Der Waldcampus Forstwirtschaft International Forest Ecosystem Management (Unterrichtssprachen Englisch & Deutsch) Holztechnik Landschaftsnutzung und Naturschutz Ökolandbau und Vermarktung Regionalmanagement Finanzmanagement Unternehmensmanagement

2 Forstwirtschaft (2. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Datenerhebung und -analyse - Geographische Informations- systeme (VL) Datenerhebung und -analyse - Waldmesslehre I (VL) Forstliche Verfahrenstechnik (VL) Artenkenntnis - Forstentomo- logische Artenkenntnisse (VL) bis Wald- und Landschafts- erschließung (VL) Artenkenntnis - Dendrologie* (VL) * Lehre von den Bäumen und Gehölzen bis Ökologie und Wildtiermanagement (VL) Lerntreff in der Bibliothek bis Waldpädagogik (WPF) Bodenkundliches Gelände- & Laborpraktikum (WPF) Allgemeiner Stu- dierendenausschuss (AStA)-Sitzung Waldökologie – Standortskunde (VL) bis bis Wildbiologie (WPF) Jagdliche Praxis (WPF) Feierabendbier im Studiclub VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Weitere Wahlpflichtmodule: Waldökologie, Übungen Wildtiermanagement & Zoologie, Übungen zur Waldarbeitslehre und Verfahrenstechnologie, Botanische Bestimmungsübungen, Naturschutzfachliche Übungen, Englisch Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

3 Forstwirtschaft (4. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis 10.00Waldschutz (VL)Recht II (VL)Holzvermessung (VL) Waldwachstums- kunde II (VL) Angewandter Waldbau (VL) bis Waldschutz (VL)Holzsortierung und – vermessung (VL) bis Mittagessen in der Mensa bis Angewandte Forstliche Phytopathologie* (WPF) * Lehre der Pflanzenkrankheiten Angewandter Waldbau (S) Lernen in der Bibliothek Wald- und Landschaftserschließung zur Erholungsnutzung (WPF) bis Fremdsprache Chinesisch (fakultativ) Umweltrecht - Naturschutzrecht - Umweltverträglich- keitsprüfung (WPF) bis Weitere Wahlpflichtmodule: Angewandte Ökologie, Übungen Waldwachstumskunde und Waldinventur, Übungen Angewandter Waldbau, standortskundliche Geländeübung, Entrepreneurship VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

4 International Forest Ecosystem Management (IFEM) (2. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 8.30 bis Ökologie (VL) Geografische Informationssysteme – GIS (VL) Wildtiermanagement (VL) Waldbau Grundlagen (VL) bis Waldmesslehre I (VL)Dendrologie* (VL) * Lehre von den Bäumen und Gehölzen Standortskunde & Bodenökologie (VL) bis Pause bis Bodenkundliches Gelände- und Laborpraktikum (3-wöchig) (WPF) Dendroökologie (S)Waldmesslehre I (VL)Nachhilfeunterricht geben bis Umweltbildung (S)Joggen Weitere Wahlpflichtmodule: Biosphere Reserve Management (Exkursion in der Ukraine), Zoologisch-wildbiologische Geländeübung (Exkursion in Polen), Übungen Wildtiermanagement & Zoologie (Exkursion in Bayern), Jagdliche Praxis, Pflanzenbestimmung VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht; Modulbezeichnungen auf Deutsch übersetzt; der Studiengang wird zu 50% auf Englisch unterrichtet Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

5 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 8.30 bis Entwicklung und Umweltpolitik (VL) Waldbau (VL)Waldschutz (VL) Waldwachstums- kunde und Inventur (VL) Student Research Colloquium (VL) bis bis Pause bis Angewandte forstliche Phytopathologie* (WPF) * Lehre der Pflanzenkrankheiten Soziale Forstwirtschaft und Vermittlungs- methoden (WPF) Fremdsprache: Chinesisch (fakultativ) Spezialisierungs- Modul: Wald-Kolloquium (WPF) Wald- und Land- schaftserschließung zur Erholungsnutzung (WPF) bis Agro-Forstwirtschaft und Kurzumtriebs- plantagen (WPF) Holzernteplanung (WPF) bis Handball beim Eberswalder Sportverein Jagdliche Praxis (WPF) International Forest Ecosystem Management (IFEM) (4. Semester) Weitere Wahlpflichtmodule: Biosphere Reserve Management, Zoologisch-wildbiologische Geländeübung, Regionale Innovationen, Adaptive Conservation Site Management, Übungen Wildtiermanagement & Zoologie, Entrepreneurship VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht; Modulbezeichnungen auf Deutsch übersetzt; der Studiengang wird zu 50% auf Englisch unterrichtet Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

6 Landschaftsnutzung und Naturschutz (1. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Geologie / Geomorphologie (VL) Botanik (S)Zoologie (VL) bis Abiotische Landschafts- komponenten (S) Zoologie (S) Einführung in das Studium (VL) bis Klimatologie (VL)Englisch (WPF) bis Einführung in die Nachhaltige Entwicklung (VL) Vermessungskunde (VL) bis Fremdsprache Spanisch (fakultativ) Landwirtschaft und Umwelt (WPF) Vermessungskunde (S) bis Datenverarbeitung (WPF) Theater AG Volleyball Hochschulsport Weitere Wahlpflichtmodule: Chemie, Kommunikation, Spezielle Tierbestimmung, Spezielle Pflanzenbestimmung I, Biozönose – Ökosysteme - Biome, Landnutzungs- und Agrargeschichte VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

7 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Angewandte Pflanzenökologie (VL) Grundlagen Betriebswirtschafts- lehre (VL) Landwirtschaft (VL) Angewandte Tierökologie (VL) Landschaftsöko- logischer Beleg (selbständig) bis Landschaftsanalyse Ökosysteme (VL) Landschaftsanalyse Regionale Prozesse (VL) Landschafts- wasserhaushalt und Bodenkunde (VL) bis bis Dorfentwicklung & Landschafts- gestaltung (WPF) Geographische Informationssysteme (VL) Fremdsprache Schwedisch (fakultativ) Bodenlandschaft und Stoffhaushalt (WPF) bis Geographische Informationssysteme (S) bis Montagskino im Studiclub Landschaftsnutzung und Naturschutz (4. Semester) Weitere Wahlpflichtmodule: Geoökologie, Angewandte Ökologie, Angewandte Limnologie VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

8 Ökolandbau und Vermarktung (2. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Land- und Verfahrenstechnik I (VL)Ackerbau & Pflanzenernährung (VL) Futterbau & Grünland (VL) Tierernährung (VL) PROJEKT STUDIEN- PARTNER ÖKOBETRIEB halber bis ganzer Tag auf einem landwirt- schaftlichen Betrieb bis Landwirtschaft- liche Betriebslehre (VL) bis LerngruppeNachwachsende Rohstoffe & Alternative Energien (WPF) Betriebs- wirtschaftslehre (S) bis 15.15Dorfentwicklung & Landschafts- Gestaltung (WPF) Übungen zur pflanzlichen & tierischen Erzeugung (WPF) Angewandte Agrarökologie (VL) Agrarökologie (S) bis BIOLOGISCH DYNAMISCHER Landbau (WPF) bis Ab Uhr Treffen der Greenpeace Hochschulgruppe Auswahl weiterer Wahlpflichtmodule: Spezielle Pflanzenbestimmung, Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Agrar- und Lebensmittelmärkte, Datenverarbeitung, Einführung in die Forstwirtschaft, Berufs- und Arbeitspädagogik, Pflanzenökologie, Tierökologie, Bodenkunde, Allgemeiner Pflanzenbau, Marketing in der Lebensmittelwirtschaft VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

9 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis wiss. Abschlussprojekt Bachelorarbeit Fachkolloquium (VL) Unternehmens- führung in der Agrar- und Ernährungs- wirtschaft (WPF) Abschluss- arbeit (selbständig) bis wiss. Abschlussprojekt Bachelorarbeit Begleitseminar (S) Spezielle Tierarten (WPF) bis Spezielle Pflanzenbestimmung II (WPF) Saatguterzeugung und Pflanzenzüchtung (WPF) bis Redaktionstreffen für die studentische Zeitung „Frischling“ Methoden der Sozialforschung (WPF) Tiergesundheit und Herdenmanagement (VL) bis Datenverarbeitung (WPF) Tiergesundheit und Herdenmanagement (VL) Volleyball Hochschulsport Ökolandbau und Vermarktung (6. Semester) Auswahl weiterer Wahlpflichtmodule: Agrar- und Lebensmittelmärkte, Datenverarbeitung, Einführung in die Forstwirtschaft, Berufs- und Arbeitspädagogik, Nachwachsende Rohstoffe und Alternative Energien, Ökologischer Obst- und Weinbau, Einführung in die biologisch dynamische Landwirtschaft, Marketing in der Lebensmittelwirtschaft VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

10 Wirtschaftsstudiengänge (2. Semester) – Regional-, Unternehmens- & Finanzmanagement ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis 10.00Allgemeine Betriebswirtschafts- lehre Teil 2 (VL) Rechnungswesen Teil 2 (VL) Volkswirtschaftslehre Teil 2 (VL) Statistik (VL) Wirtschafts- informatik Teil 2 (VL) bis Rechnungswesen Teil 2 (S) Volkswirtschaftslehre Teil 2 (S) Wirtschaftsrecht (S) bis 14.00Wirtschaftsenglisch Teil 2 (S) Wirtschaftsrecht (VL)Statistik (S) bis Nebenjob bis Fremdsprache: z.B. Russisch (S) Weitere mögliche Fremdsprachen: Spanisch, Französisch, Chinesisch, Schwedisch, Polnisch VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht; das 1. und 2. Semester der Wirtschaftsstudiengänge (Regional-, Unternehmens- & Finanzmanagement) sind von den zu belegenden Modulen gleich Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

11 Regionalmanagement (4. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Kommunikation (S) Regionale Netze Teil 1 (WPF) bis 11.45Projektmanagement (VL) Qualitäts- management (S) Treffen mit Lerngruppe Spezielle Statistik (VL) bis Mittagessen in der Mensa Spezielle Statistik (S) bis 15.45International Human Ressource Management (VL) Regional- management (S) 2. Fremdsprache: Russisch (S) bis bis Kochen mit der WG Weitere Module: Spezielle Wirtschaftsinformatik, Spezielle Statistik, Spezielles Wirtschaftsrecht, Spezielle Steuerlehre, Projektmanagement, Regionale Planung, Controlling/Finance, Gesundheit und Tourismus VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

12 Unternehmensmanagement (4. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Faktor- management Teil 1 (VL) Unternehmens- führung (VL)Projektmanagement (VL)Wirtschaftenglisch Teil 4 (S) Studentische Hilftskraft-Job bei der Hochschule bis 11.45Faktor- management Teil 1 (S) bis Mittagessen in der Mensa Entrepreneurship Teil 1 (VL) bis 15.45International Human Ressource (VL) 2. Fremdsprache: Polnisch (S) Entrepreneurship Teil 1 (S) bis Weitere Module: Personalmanagement, Marketing, Spezielle Wirtschaftsinformatik, Spezielle Statistik, Spezielles Wirtschaftsrecht, Kommunikation, Projektmanagement VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

13 Finanzmanagement (4. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Controlling* Teil 1 (VL) Accounting / Taxation* Teil 1 (VL) Wirtschaftenglisch Teil 4 (S) bis 11.45Quantitative Verfahren im Finanzmanagement I (S) Controlling* Teil 1 (S) * Planung und Steuerung der Unternehmens- prozesse Accounting / Taxation* Teil 1 (S) * Rechnungswesen Treffen mit Lerngruppe bis bis Nebenjob 2. Fremdsprache: Spanisch (S) Weitere Module: Personalmanagement, Marketing, Spezielle Wirtschaftsinformatik, Spezielle Statistik, Spezielles Wirtschaftsrecht, Kommunikation, Projektmanagement VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

14 Holztechnik (1. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Einführung In die Holztechnik (VL) Maschinenkunde (VL) Maschinenkunde (S) Einführung in die Holzverwendung (VL) Holzbiologie Grundlagen (VL) bis Chemie (VL) bis Werkstoffkunde Metalle (VL) Einführung Betriebs- wirtschaftslehre (VL) bis Technische Physik (VL) Einführung in die nachhaltige Entwicklung (VL) Mathematik (T) Chemie Praktikum Labor (S) Studentischer Hilfskraft-Job an der FH bis Mathematik (VL) Technische Physik (T) Badminton beim Hochschulsport VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule

15 Holztechnik (5. Semester) ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag bis Fertigungs- planung (VL) Marketing (VL) Holzbau (VL) bis CNC*-Technik (VL) * computerized numerical control  Maschinensteuerung durch Computer Spezielle Holzbiologie (VL) bis Forstnutzung (VL) Betriebswirtschafts- lehre – Finanzierung und Investition (VL) bis Unternehmens- konzeptentwickung (S) bis 17.00Arbeitswissenschaft (VL) bis Fußball beim Hochschulsport Kickern im Studiclub VL = Vorlesung, WPF = Wahlpflichtfach, S = Seminar/Übung, T = Tutorium; viel Zeit wird auch für das Selbststudium gebraucht Pflichtmodule Wahlpflichtmodule


Herunterladen ppt "Bachelorstudiengänge der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde Der Stadtcampus Der Waldcampus Forstwirtschaft International Forest Ecosystem."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen