Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Landschaftsentwicklungskonzept Wädenswil Ein Planungsinstrument zur nachhaltigen Entwicklung des Siedlungsraums und der offenen Landschaft Wädenswils.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Landschaftsentwicklungskonzept Wädenswil Ein Planungsinstrument zur nachhaltigen Entwicklung des Siedlungsraums und der offenen Landschaft Wädenswils."—  Präsentation transkript:

1 1 Landschaftsentwicklungskonzept Wädenswil Ein Planungsinstrument zur nachhaltigen Entwicklung des Siedlungsraums und der offenen Landschaft Wädenswils Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

2 1. Fachstelle Freiraummanagement 2. LEK Wädenswil 3. Ausblick: Grün Stadt Schweiz ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri – Grenchner Wohntage 2

3 1. Fachstelle Freiraumanagement Organisation — Fachstelle im Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen (ZHAW) — Angesiedelt im Zentrum Urbaner Gartenbau Auftrag Fachstellen — Lehre Bachelor, Betreuung Semesterarbeiten/Thesis — Angewandte Forschung und Entwicklung —Dienstleistungen, Beratungen — Organisation Fachtagungen Grenchner Wohntage 3 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

4 1. Fachstelle Freiraumanagement Kerngebiete Fachstelle Freiraummanagement — Freiräume und Nachhaltigkeit — Grünflächenmanagement — Soziokulturelle Aspekte von Grünräumen Projekte Fachstelle Freiraummanagement — Grünflächenmanagement psychiatrische Klinik Rheinau — Lebenszykluskosten von Grünräumen —Qualitäten von urbanen Grünräumen bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden — LEK Wädenswil Freiräume und Nachhaltigkeit Ökologische Funktionen Soziale Funktionen Ökonomische Funktionen Grenchner Wohntage 4 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

5 1. Fachstelle Freiraumanagement Kerngebiete Fachstelle Freiraummanagement — Freiräume und Nachhaltigkeit — Grünflächenmanagement — Soziokulturelle Aspekte von Grünräumen Projekte Fachstelle Freiraummanagement — Grünflächenmanagement psychiatrische Klinik Rheinau — Lebenszykluskosten von Grünräumen —Qualitäten von urbanen Grünräumen bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden — LEK Wädenswil ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Grenchner Wohntage 5 Prozessschritte eines systematischen Grünflächenmanagements, Brack 2009 Grünflächenmanagement

6 1. Fachstelle Freiraumanagement Kerngebiete Fachstelle Freiraummanagement — Freiräume und Nachhaltigkeit — Grünflächenmanagement — Soziokulturelle Aspekte von Grünräumen Projekte Fachstelle Freiraummanagement — Grünflächenmanagement psychiatrische Klinik Rheinau — Lebenszykluskosten von Grünräumen —Qualitäten von urbanen Grünräumen bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden — LEK Wädenswil Grenchner Wohntage 6 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

7 1. Fachstelle Freiraumanagement Kerngebiete Fachstelle Freiraummanagement — Freiräume und Nachhaltigkeit — Grünflächenmanagement — Soziokulturelle Aspekte von Grünräumen Projekte Fachstelle Freiraummanagement — Grünflächenmanagement psychiatrische Klinik Rheinau — Lebenszykluskosten von Grünräumen —Qualitäten von urbanen Grünräumen bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden — LEK Wädenswil Lebenszykluskosten von Grünräumen Grenchner Wohntage 7 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

8 1. Fachstelle Freiraumanagement Kerngebiete Fachstelle Freiraummanagement — Freiräume und Nachhaltigkeit — Grünflächenmanagement — Soziokulturelle Aspekte von Grünräumen Projekte Fachstelle Freiraummanagement — Grünflächenmanagement psychiatrische Klinik Rheinau — Lebenszykluskosten von Grünräumen —Qualitäten von urbanen Grünräumen bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden — LEK Wädenswil Grenchner Wohntage 8 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

9 2. LEK Wädenswil Was ist ein LEK? — Instrument für eine Gemeinde oder Region, um auf Konzeptebene auszuarbeiten, in welche Richtung sich die offene Landschaft und der Siedlungsraum entwickeln sollen — Fokus auf eine nachhaltige Entwicklung — Unter Mitwirkung der Bevölkerung — Ergebnisse : Konzeptpläne, Bericht, Massnahmenkatalog etc. — Kann als behördenverbindlich erklärt werden Grenchner Wohntage 9 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

10 2. LEK Wädenswil Fragen, die im LEK Wädenswil bearbeitet wurden: — Wie kann die Standort- und Lebensqualität der Stadt Wädenswil in Bezug auf Erholung, Wohnen, Gesundheitsförderung, Landschaft und Natur erhalten und gefördert werden? — Wie kann die Bevölkerung für die Erholungs-, Wohn- und Naturqualitäten von Wädenswil sensibilisiert und für eine aktive Mitgestaltung motiviert werden? — Wie und wo kann die Vernetzung zwischen Landschaft und Siedlung gewährleistet werden? — Wie kann die Landwirtschaft in unserer Region überleben, wie können die Leistungen der Landwirtschaft für die Bevölkerung sichtbar und zugänglich gemacht werden? Grenchner Wohntage 10 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

11 2. LEK Wädenswil Organisaton: LEK- Aus- schuss Stadtrat Wädenswil Auftraggeber, Verantwortlich für strategische Entscheide / Genehmigung LEK LEK-Ausschuss: Projektsteuerung, Festlegung Arbeitsprogramm, Koordination Projektbearbeiter sowie: -Vertretung Stadtrat -Vertretung Amt Planen/Bauen -Vertretung Landwirtschaft -Vertretung Denkmalpflege- und Naturschutzkommission -Vertretung Hochschule ZHAW LEK-Kommissoon: Inhaltliche Bearbeitung Mitglieder Ausschuss sowie diverse InteressenvertreterInnen aus Verbänden, Bürgerorganisationen, Jugendarbeit etc. Grenchner Wohntage 11 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

12 2. LEK Wädenswil Vorgehen — IST-Analyse Siedlung mit Schwerpunkt ökologische Qualität und Erlebnisqualität von Siedlungsräumen -Workshop mit Bevölkerung — Konzept: Entwicklung Siedlung und offene Landschaft — Faktenblätter, Massnahmenkatalog und Massnahmenplan -Workshop mit Bevölkerung: Definition von Start und Schlüsselprojekten Grenchner Wohntage 12 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

13 2. LEK Wädenswil Vorgehen — IST-Analyse Siedlung mit Schwerpunkt ökologische Qualität und Erlebnisqualität von Siedlungsräumen -Workshop mit Bevölkerung Einteilung des Siedlungsraums in Gliederungselemente Bestandsaufnahme Siedlungsraum Highlights Grenchner Wohntage 13 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

14 14 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

15 15 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

16 16 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

17 17 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

18 18 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

19 19 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

20 Potentiale 2. LEK Wädenswil Vorgehen — IST-Analyse Siedlung mit Schwerpunkt ökologische Qualität und Erlebnisqualität von Siedlungsräumen Grenchner Wohntage 20 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

21 21 inhalt der praesentation ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

22 22 inhalt der praesentation ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

23 23 inhalt der praesentation ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

24 2. LEK Wädenswil Vorgehen — IST-Analyse Siedlung mit Schwerpunkt ökologische Qualität und Erlebnisqualität von Siedlungsräumen -Workshop mit Bevölkerung — Konzept: Entwicklung Siedlung und offene Landschaft Konzept Rückmeldungen Workshop 1 mit Bevölkerung — Natur ‐ und Grünräume im Siedlungsraum fördern — Naturerlebnis fördern — Spielen / Spielplätze fördern — Qualität Ausblicke, Aufenthaltsräume erhalten und fördern — Beratung und Auflagen für Bauwillige verstärken. — Auflagen für Gestaltung von Arealüberbauungen formulieren. Konzept Themen — Förderung Grün ‐ und Freiräume im Siedlungsgebiet — Entwicklung Siedlungsgebiet / Reservegebiete — Siedlungsränder — Erlebnisgebiete am Siedlungsrand — Vernetzungskorridore Landschaft / See — Vernetzungskorridore gemäss Regionalem Leitbild — Fliessgewässer — Spielanlagen — Geschosswohnungsbebauungen — Öffentliche Gebäude / Anlagen — Strassenräume — Fusswege (Spazier ‐ und Wanderwege) Konzept Skizzierung Sollzustand Grenchner Wohntage 24 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

25 2. LEK Wädenswil Vorgehen — IST-Analyse Siedlung mit Schwerpunkt ökologische Qualität und Erlebnisqualität von Siedlungsräumen -Workshop mit Bevölkerung — Strategie Entwicklung Siedlung und Landschaft — Faktenblätter, Massnahmenkatalog und Massnahmenplan -Workshop mit Bevölkerung: Definition von Start Schlüsselprojekten MassnahmenkatalogFaktenblätter Siedlungseinheiten Grenchner Wohntage 25 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

26 26 Grenchner Wohntage ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement

27 2. LEK Wädenswil Weiteres Vorgehen: — Institutionalisierung: Gründung einer Gruppe mit Verantwortung für die Umsetzung der LEK-Massnahmen — Umsetzung Start- und Schlüsselprojekte Startprojekte -Information / Aktivitäten -Öffentlichkeitsarbeit / Vermarktung -Ökologische Aufwertung Gebiet Oberort Schlüsselprojekte -Entflechtung Nutzungskonflikte -Spielplätze => Spielraumkonzept — Umsetzung weitere Massnahmen und Wirkungskontrolle Grenchner Wohntage 27 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

28 3. Vision: Grün Stadt Schweiz Grenchner Wohntage 28 ZHAW – Fachstelle Freiraummanagement Lea Fluri –

29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Landschaftsentwicklungskonzept Wädenswil Ein Planungsinstrument zur nachhaltigen Entwicklung des Siedlungsraums und der offenen Landschaft Wädenswils."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen