Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

29.05.20161 Kulturschock Was bedeutet der Auslandsaufenthalt für die Austauschschüler, die Eltern, Freunde und Angehörige? Wie lassen sich Verhalten und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "29.05.20161 Kulturschock Was bedeutet der Auslandsaufenthalt für die Austauschschüler, die Eltern, Freunde und Angehörige? Wie lassen sich Verhalten und."—  Präsentation transkript:

1 Kulturschock Was bedeutet der Auslandsaufenthalt für die Austauschschüler, die Eltern, Freunde und Angehörige? Wie lassen sich Verhalten und Gefühle besser einordnen?

2 Wie sich Austauschschüler verändern

3

4 AFS Studie: Persönlicher Zugewinn durch das Leben in fremden Familien im Ausland Überprüfte ItemsAustausch- schüler Kontroll- gruppe Bewusstsein und Wertschätzung gegenüber der Gastkultur und dem Gastland + 15,5+0,4 Haltung gegenüber Fremdsprachen und Sprachkompetenz+ 13,5- 1,7 Verständnis für fremde Kulturen+ 8,1+ 2,7 Internationales Bewusstsein+ 7,5- 0,5 Veränderungen unter internationalen Bedingungen Anpassungsfähigkeit+ 6,5+ 1,5 Bewusstsein einer echten Chance+ 6,5+ 1,75 Kritikfähigkeit+ 4,5- 0,5 Unabhängigkeit und Selbstverantwortung+ 3,1- 0,5 Bewusstsein und Wertschätzung bezüglich des Herkunftlandes und der eigenen Kultur + 3,0- 0,75

5 AFS Studie Persönlicher Zugewinn durch das Leben in fremden Familien im Ausland Überprüfte ItemsAustausch- schüler Kontroll- gruppe Durchschnittswerte der Items+ 7,58+ 0,27 Summe der neun Items+ 68,2+ 2,4 Der persönliche Zugewinn für die Austauschschüler ist ein wesentlicher Faktor für die Weiterentwicklung der Jugendlichen und die Verbesserung der interkulturellen Bemühungen im Rahmen der Rotary Jugendaustauschprogramme

6 Kulturschock Das unterbewusste Gefühl von Orientierungslosigkeit und Unwohlsein, das bei einer langen Reise oder dem Leben in einer femden Kultur auftritt. Dabei ist festzustellen, dass je stärker die neue Kultur von der eigenen abweicht, dieses Phänomen um so verstärkter auftritt.

7 Ethnozentrierung: Die generelle Tendenz einer jeden Kultur die eigenen Werte und Praktiken als naturgegeben und richtig zu sehen.

8 Ethnorelativismus: Die erlernte Fähigkeit zu erkennen, dass viele Werte und Verhaltensweisen kulturbedingt und nicht universell gültig sind. Dieser Zugang versucht Werte und Verhaltensweisen aus dem Blickwinkel der jeweiligen Kultur zu verstehen und nicht als richtig oder falsch zu beurteilen.

9 Stadien des Kulturschocks Anfangseuphorie und Enthusiasmus Zunehmende Irritiertheit und Negativ- Wahrnehmung Schrittweise Annäherung und Anpassung Integration und bikulturelle Ausrichtung

10 Kulturschock-Verlauf Vor der Abreise Monate Normales Lebensgefühl Rückkehr …... Rotary Youth Exchange Adapted from a model by Robert Kohls

11 Die Entwicklung von interkulurellem Verständnis Die Erfahrung von Unterschiedlichkeit Ablehnung Verteidigung Minimierung Ethnozentrische StadienStadien der Relativierung Akzeptanz Anpassung Integration Bewusstseins-Zyklen

12 1.Unbewusstes Nicht-Wissen 2.Bewusstes Nicht-Wissen 3.Bewusstes Wissen 4.Unbewusstes Wissen

13 Der Wiedereintritts-Kultur- Schock Die oft unerwartete und schwierige Phase der Orientierungslosigkeit und Wiederanpassung nach der Rückkehr von einem langen Auslandsaufenthalt.

14 Die Meisten wissen, dass es einen Kultur- Schock im Gastland geben wird, nicht aber, dass nach der Rückkehr zu Hause das Selbe passiert.

15 Die Stadien der Irritation beim Wiedereintritt sind vergleichbar mit denen im Zielland Anfangseuphorie (eventuell nur ganz kurz) Irritation und Ablehnung ( kann sehr lange dauern) Schrittweise Anpassung Echte “Doppelkultur”-Fähigkeit

16 Vorbereitung auf den Wiedereintritt durch: Sich einstellen auf den Kulturschock vorher und nachher Es als etwas Normales betrachten Sich klar sein, es passiert viel Unerwartetes Den Satz “The best year of my life” entschärfen und ersetzen durch:

17 The most exciting year of their lives. The most challenging year of their lives. The most growth-producing year of their lives. The most broadening year of their lives. The most memorable year of their lives.


Herunterladen ppt "29.05.20161 Kulturschock Was bedeutet der Auslandsaufenthalt für die Austauschschüler, die Eltern, Freunde und Angehörige? Wie lassen sich Verhalten und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen