Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Neue Struktur“ COOL-Impulszentrum. im Auftrag des im Auftrag des LEITUNGSTEAM Büro STEYR Leitung Regionalkoordination MITTE Mag. Helga Wittwer eCOOL-Koordinator.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Neue Struktur“ COOL-Impulszentrum. im Auftrag des im Auftrag des LEITUNGSTEAM Büro STEYR Leitung Regionalkoordination MITTE Mag. Helga Wittwer eCOOL-Koordinator."—  Präsentation transkript:

1 „Neue Struktur“ COOL-Impulszentrum

2 im Auftrag des im Auftrag des LEITUNGSTEAM Büro STEYR Leitung Regionalkoordination MITTE Mag. Helga Wittwer eCOOL-Koordinator Mag. Andreas Riepl Koordinator HTL, APS Mag. Michael Csongrady Büro BREGENZ Regionalkoordination-WEST Mag. Beatrice Winkler Büro WIEN Öffentlichkeitsarbeit MMag. Martina Piok Regionalkoordination-OST Mag. Erika Liebel 2

3 Geschichte von COOL EU Comenius Projekt ( ) NL-DK-D-CZ-A, Daltonplan durch Kontakt mit NL Start von COOL an der HAS (1996)/HAK (2000) Steyr Beginn der kollegialen Fortbildungsarbeit Etablierung des COOL-Impulszentrums 2001/02 durch das bmukk, Sektion BBS, mit Auftrag zur Verbreitung bundesweite Lehrgänge ab 2002, 2004 erster Abschluss - MultiplikatorInnen Seit 2005 Zertifizierung von Schulen als cool-Netzwerkpartner bzw. Impulsschulen ab 2004/05 Einsetzung von COOL-LandeskoordinatorInnen (für regionale Fortbildungen) 2006 Start der eCool-Initiative: cool+ eLearning= eCool 2008 Erweiterung der Struktur durch 3 Regionalkoordinatorinnen 2011 Gründung des COOL-Fördervereins 2015 Relaunch der COOL-Qualitätskriterien (Partner- und Impulsschulen) neue Strukturen: 3

4 Überlegungen zur Umstrukturierung Systemparallele Struktur durch Wachsen der Community: Zentrum + Regional- + LandeskoordinatorInnen Kürzung der Ressourcen bei wachsenden Aufgaben macht Splittung auf 9 Länder ineffizient (halbe WE…) neues Grundprinzip: Qualität vor Quantität (auch bei Lehrgängen: Vorrang für Teams aus bestehenden COOL-Schulen, große Teams) Ab 2016/17: COOL „zum Angreifen“ als Basis für regionale Fortbildung in COOL-INNOVATIONS-Schulen COOL-KoordinatorInnen der Innovationsschulen in der erweiterten Leitung des Impulszentrums sowie COOL-MultiplikatorInnen 4

5 Erweiterte Leitung: cool-Innovations- Schulen Leitung: cool-IZ & cool-Förderverein 5

6 Anforderungen und Bewerbung COOL-Innovationsschulen Ressourcen für Standorte (2 – 3 WE) bestehende Impulsschule und e-COOL-Schule COOL als Schulprinzip schriftliches Commitment der Schulleitung + SGA-Beschluss Entsendung des/r COOL-Koordinators/in in die erweiterte IZ- Leitung Ausschreibung nach der Entwicklungskonferenz Bewerbung der Schule bis 31. März 2016 Auswahl bis 30. April 2016 durch das IZ 6

7 COOL-MultiplikatorInnen ehrenamtliche Tätigkeit comittment für jeweils ein Schuljahr – MultiplikatorInnentätigkeit in selbstgewähltem Ausmaß und Tätigkeitsfeld(ern) – Teilnahme an der jährlichen COOL-MultiplikatorInnentagung – enger Austausch mit und Untertützung durch COOL-Leitung mögliche Tätigkeitsfelder: – Aus- und Weiterbildung; Re-Zertifizierungen; Vernetzungstreffen; COOL- Entwicklungsarbeit und Verbreitung (Hospitationen); Ansprechperson im Bundesland; … 7

8 COOL-Fortbildungen SCHiLFs und SchüLFs an Innovationsschulen = regionale Fortbildungszentren landesweite Seminare durch COOL-MultiplikatorInnen weiterhin möglich bundesweite Lehrgänge (PFL-Konzept) für Schulteams (IZ) Exkursionen, Studienbesuche für COOL-MultiplikatorInnen (IZ) bundesweite Spezialseminare, wie zB. SE2C-Lab-Reihe, eCOOL- upgrade-Seminar (IZ) jährliche MultiplikatorInnentagung (IZ) 2-jährliche Tagungen der gesamten cool-Community (IZ): März 2016 in Steyr Museum Arbeitswelt 8

9 COOL-Förderverein und COOL-Impulszentrum  Impulszentrum als institutionelles „Standbein“  Förderverein als „Spielbein“: rechtlicher Partner in EU-Projekten und in finanziellen Angelegenheiten Fortbildungstätigkeit und Kooperationen im Ausland aktueller Vorstand:  Obmann: Georg Neuhauser  Obman-Stellvertreterin: Helga Wittwer  Kassier: Michael Csongrady  Schriftführer: Andreas Riepl 9

10 Entwicklungsstand Oktober zertifizierte Schulen: Liste wurde „bereinigt“ über 150 Standorte arbeiten mit COOL-Lehrgänge (15 abgeschlossene, 4 laufende) bisher vom Impulszentrum durch Lehrgänge betreut: ca. 200 LehrerInnenteams (HAK, HUM, HTL, BAKIP, Landw.FS, AHS, NMS, BS, BBS in Deutschland) internationale Verbreitung (LehrgangsteilnehmerInnen aus D und Südtirol, Fortbildung für SchulleiterInnen aus D, für MultiplikatorInnen im Kosovo, 2 EU-Projekte) Niedersachsen: eine COOL-Impulsschule, Entstehung weiterer COOL-Schulen und eines COOL-Zentrums internationale Vernetzung mit Standorten in D, DK, SWE, NL, Finnland, Südtirol, CH, Kosovo und USA 10

11 „The true business of school is not to chain the pupil to preconceived ideas, but to set him free to discover“ Helen Parkhurst „Education is not preparation for life, education is life itsself“ John Dewey INS GELINGEN VERTRAUEN 11

12 Personelle Veränderungen im COOL-Impulszentrum ab 2016/17 Gesamtleitung des Impulszentrums und Kontakt zum BMBF: Martina Piok und Beatrice Winkler Leitungsteam: 4 weitere Personen im IZ Andreas Riepl, Michael Csongrady, Erika Liebel, + ? Ausschreibung für ein weiteres Leitungsmitglied (angefragt: Christoph Maurer) Bewerbungen bis an das Impulszentrum, Büro Steyr 12


Herunterladen ppt "„Neue Struktur“ COOL-Impulszentrum. im Auftrag des im Auftrag des LEITUNGSTEAM Büro STEYR Leitung Regionalkoordination MITTE Mag. Helga Wittwer eCOOL-Koordinator."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen