Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sozialministerium.at Pre-Conference, 25. Februar 2016 Langzeitpflege in Österreich im Spannungsfeld zwischen Qualität und Finanzierbarkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sozialministerium.at Pre-Conference, 25. Februar 2016 Langzeitpflege in Österreich im Spannungsfeld zwischen Qualität und Finanzierbarkeit."—  Präsentation transkript:

1 sozialministerium.at Pre-Conference, 25. Februar 2016 Langzeitpflege in Österreich im Spannungsfeld zwischen Qualität und Finanzierbarkeit

2 sozialministerium.at Ausgangslage/ verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016 BUND Pflegegeld (12/2015) Personen  2,5 Milliarden € Pflegekarenzgeld (2015) Personen  6,5 Millionen € Sozialversicherung (2015) pflegender Angehöriger Personen  48,0 Millionen € Ersatzpflege (2015) Personen  10,5 Millionen € LÄNDER Soziale Dienste ~ 1,8 Milliarden € netto (2014) - mobil - teilstationär - stationär (seit 1. Jänner 2012) Pflegevereinbarung 1993 nach Artikel 15a Bundes-Verfassungsgesetz Pflegefonds (1,335 Milliarden €) 24-Stunden-Betreuung (12/2015) Personen  138,0 Millionen €

3 sozialministerium.at Verteilung der Nettoausgaben SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016 Im Jahr 2014 entfielen 74% der Nettoausgaben auf die stationären Einrichtungen, 20% auf die mobilen Dienste und 6% auf sonstige Dienste (teilstationäre Dienste, Kurzzeitpflege, Case- und Caremanagement und alternative Wohnformen)

4 sozialministerium.at Betreuungssituation 2014: SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016

5 sozialministerium.at Pflegefonds/Dotierung Zweck: Sicherung Auf- und Ausbau ambulant vor stationär 1,335 Milliarden € SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016 Richtversorgungsgrade u.a. Qualitätssicherung

6 sozialministerium.at Qualitätssicherung Pflegegeld und 24-Stunden-Betreuung: Kompetenzzentrum Hausbesuche Sozialversicherungsanstalt der Bauern Pflegefonds: Mittel für qualitätssichernde Maßnahmen zu verwenden SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016

7 sozialministerium.at Schwerpunkte Regierungsprogramm Demenzstrategie ExpertInnenempfehlungen erarbeitet Unterstützung pflegender Angehöriger ausbauen Pflegegeldnovelle/Hausbesuche auf Wunsch Personal Ausweitung der Kompetenzen/Verbesserung der Ausbildung SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016

8 sozialministerium.at Finanzausgleich Themen: Demografie Gehaltsentwicklung Demenz Harmonisierung (Qualitätssicherung) Personal Transparenz Kostenbeiträge Statistik und Planung SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016

9 sozialministerium.at Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! SC Mag. Manfred Pallinger ATHEA Pre-Conference, 25. Februar 2016


Herunterladen ppt "Sozialministerium.at Pre-Conference, 25. Februar 2016 Langzeitpflege in Österreich im Spannungsfeld zwischen Qualität und Finanzierbarkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen