Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Zusammenarbeit im Bereich Risikoprävention Erkenntnisse aus der Unternehmenserhebung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Zusammenarbeit im Bereich Risikoprävention Erkenntnisse aus der Unternehmenserhebung."—  Präsentation transkript:

1 Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Zusammenarbeit im Bereich Risikoprävention Erkenntnisse aus der Unternehmenserhebung ESENER im Hinblick auf Managementführung und Arbeitnehmerbeteiligung Name und Titel des Referenten Datum | Titel der Veranstaltung

2 wurden Führungskräfte und Arbeitnehmervertreter in Arbeitsstätten befragt. ESENER hat nach dem Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz, dem Umgang mit Stress, Gewalt und Mobbing/Belästigung sowie nach der Art der Einbeziehung der Arbeitnehmer gefragt. ESENER – ein Fenster zu der Frage, wie mit Sicherheit und Gesundheitsschutz in Arbeitsstätten in 31 Ländern umgegangen wird

3 3 Welche Erkenntnisse liefert uns ESENER im Hinblick auf die Managementführung?  Die Erhebung umfasste direkte sachbezogene Fragen: Werden Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes regelmäßig bei Sitzungen der Unternehmensführung besprochen? Gibt es Unternehmensleitlinien, ein Managementsystem oder einen Aktionsplan für Sicherheit und Gesundheitsschutz?  und Teilfragen, wie beispielsweise: Gibt es in Ihrem Betrieb entsprechende Verfahren? Ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen? Nutzen Sie auch Informationen von Experten?  Diese Fragen können miteinander kombiniert werden, um eine Gesamtbewertung von Sicherheit und Gesundheitsschutz zu erstellen Siehe Erläuterungen im Bericht: Management of occupational safety and health – an analysis of the findings of the European Survey of Enterprises on New and Emerging Risks (ESENER) (Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit – eine Analyse der Ergebnisse der Europäischen Unternehmensumfrage über neue und aufkommende Risiken (ESENER) Abrufbar unter der Adresse: health-analysis-of-data-from-the-esener/view

4 4 Managementführung Fragen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz, die regelmäßig bei Sitzungen der Unternehmensführung thematisiert werden % Betriebe Es ist wichtig, dass Fragen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz auf höchster Ebene besprochen werden, damit sie in die wichtigsten Geschäftsprozesse integriert und als Priorität für die gesamte Organisation anerkannt werden können.

5 5 Managementführung Allgemeine Geltung und Verbreitung von schriftlich dokumentierten Unternehmensleitlinien, eines etablierten Managementsystems oder eines Aktionsplans zu Sicherheit und Gesundheitsschutz % Betriebe 85 % der Führungskräfte erklären, dass die Unternehmensleitlinien Wirkung zeigen Ein Dokument, in dem die Art des Managements von Sicherheit und Gesundheitsschutz einschließlich der Verantwortungsbereiche erklärt werden, ist für ein transparentes und wirksames Management von zentraler Bedeutung.

6 6 Managementführung Gesamtbewertung des Managements von Sicherheit und Gesundheitsschutz Die Gesamtbewertung ist eine Kombination der Ergebnisse aus neun Erhebungsfragen zu Maßnahmen und Verfahren für das Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit.

7 7 Managementführung Betriebsgröße und Gesamtbewertung des Managements von Sicherheit und Gesundheitsschutz

8 8 Managementführung Unternehmensgröße und Gesamtbewertung des Managements von Sicherheit und Gesundheitsschutz in verschiedenen Ländern In manchen Ländern ist sogar in kleinen Arbeitsstätten ein hohes Maß an Maßnahmen und Verfahren im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz gegeben. Dabei muss jedoch daran erinnert werden, dass diese ohne ein echtes Engagement der Geschäftsleitung nur auf dem Papier stattfinden könnten.

9 9 Welche Erkenntnisse liefert uns ESENER im Hinblick auf die Arbeitnehmerbeteiligung?  Welche Form der Arbeitnehmerbeteiligung ist vorhanden? Einbeziehung der Arbeitnehmer direkt oder über eine Vertretung (Beauftragter für Sicherheit und Gesundheitsschutz, Ausschuss für Sicherheit und Gesundheitsschutz, Betriebsrat oder Gewerkschaften und betriebliche Interessenvertreter) Wie wirkt sich dies auf die allgemeine Geltung und Verbreitung von Verfahren oder Maßnahmen für das Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz aus?  Sekundäranalyse, in der die Art der Arbeitnehmerbeteiligung mit dem Engagement der Geschäftsleitung verknüpft wird Siehe Erläuterungen im Bericht: Vertretung und Anhörung von Arbeitnehmern im Zusammenhang mit Sicherheit und Gesundheitsschutz: Eine Analyse der Ergebnisse der Europäischen Unternehmensumfrage über neue und aufkommende Risiken (ESENER). Abrufbar unter der Adresse: involvement/view

10 10 Arbeitnehmerbeteiligung Arbeitsplätze, die im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung regelmäßig überprüft werden: die Auswirkungen der Arbeitnehmervertretung % Betriebe, EU-27 Eine Gefährdungsbeurteilung wird mit größerer Wahrscheinlichkeit dann durchgeführt, wenn es einen Beauftragten für Sicherheit und Gesundheitsschutz gibt – insbesondere in kleinen Unternehmen

11 11 Formen der Arbeitnehmervertretung: Allgemein — Betriebsrat und/oder Gewerkschaftsvertreter; Speziell im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz — Ausschuss für Sicherheit und Gesundheitsschutz und/oder Beauftragter für Sicherheit und Gesundheitsschutz Arbeitnehmerbeteiligung Auswirkungen der Arbeitnehmervertretung und des Engagements der Geschäftsleitung auf die Wahrscheinlichkeit, dass Unternehmensleitlinien für Sicherheit und Gesundheitsschutz vorhanden sind Das Engagement der Geschäftsleitung ist damit verbunden, dass es Unternehmensleitlinien für Sicherheit und Gesundheitsschutz gibt, ebenso wie eine Arbeitnehmervertretung (insbesondere speziell im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz). Die Wirkung ist dann am größten, wenn ein hohes Engagement der Geschäftsleitung mit beiden Formen der Arbeitnehmervertretung verknüpft wird. Hohes Engagement der Geschäftsleitung Nur allgemeine Vertretung Nur spezielle VertretungBeide Formen Geringes Engagement der Geschäftsleitung

12 12 Formen der Arbeitnehmervertretung: Allgemein — Betriebsrat und/oder Gewerkschaftsvertreter; Speziell im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz — Ausschuss für Sicherheit und Gesundheitsschutz und/oder Beauftragter für Sicherheit und Gesundheitsschutz Arbeitnehmerbeteiligung Auswirkungen der Arbeitnehmervertretung und des Engagements der Geschäftsleitung auf die allgemeine Geltung und Verbreitung von Maßnahmen zum Umgang mit psychosozialen Risiken Auch hier ist die Kombination eines hohen Engagements der Geschäftsleitung mit einer Arbeitnehmervertretung (insbesondere speziell im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz) eng mit einem besseren Management von Stress, Gewalt und Mobbing/Belästigung verknüpft.

13 13 Arbeitnehmerbeteiligung Wo ist ein hohes Engagement der Geschäftsleitung in Verbindung mit einer allgemeinen wie auch speziellen Arbeitnehmervertretung zu finden? Die Tradition des sozialen Dialogs in den nordischen Ländern tritt insbesondere in kleineren Betrieben zutage. 10 bis bis bis bis Formen der Arbeitnehmervertretung: Allgemein — Betriebsrat und/oder Gewerkschaftsvertreter; Speziell im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz — Ausschuss für Sicherheit und Gesundheitsschutz und/oder Beauftragter für Sicherheit und Gesundheitsschutz Nordeuropa: DK, FI, SE, NO Vereinigtes Königreich und Irland Südeuropa: EL, ES, FR, IT, CY, MT, PT Gesamt Insgesamt Osteuropa: BG, CZ, E, LV, LT, HU, PL, RO, SL, SV, HR, TR Mitteleuropa: DE, AT, BE, LU

14 14 Zusammenfassung der wichtigsten Schlussfolgerungen aus den Untersuchungen über das Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit und die Arbeitnehmerbeteiligung  Unternehmen verfolgen beim Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit einen systematischen Ansatz Der zielorientierte Ansatz der Rahmenrichtlinie scheint erfolgreich zu sein, wenn es darum geht, Unternehmen davon zu überzeugen, Fragen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit mithilfe eines einheitlichen, systembasierten Ansatzes zu thematisieren.  Die kleinsten Unternehmen brauchen Unterstützung In Unternehmen mit weniger als 150 Beschäftigten verschlechtert sich das Management von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit rapide, allerdings ist das Ausmaß diesbezüglich von Land zu Land unterschiedlich stark ausgeprägt.  Arbeitnehmerbeteiligung ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren Beauftragte für Sicherheit und Gesundheitsschutz können viel bewegen: sie müssen stärker unterstützt werden, insbesondere, wenn es darum geht, sich den Herausforderungen in Verbindung mit psychosozialen Risiken zu stellen.  Arbeitnehmerbeteiligung und Managementführung In Arbeitsstätten, in denen ein hohes Engagement der Geschäftsleitung und beide Formen der Arbeitnehmervertretung (Beauftragte für Sicherheit und Gesundheitsschutz + Gewerkschaft/Betriebsrat) vorhanden sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es dort Unternehmensleitlinien für Sicherheit und Gesundheitsschutz gibt, zehn Mal höher als in Arbeitsstätten ohne ein solches Engagement bzw. ohne Arbeitnehmervertretung.

15 15 Weitere Informationen  Erfahren Sie mehr über die Unternehmensumfrage ESENER  Veröffentlichungen herunterladen  Nutzen Sie unser interaktives Tool, um Ergebnisse nach Land, Betriebsgröße und Wirtschaftszweig zu generieren


Herunterladen ppt "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Gut für dich – gut fürs Unternehmen. Zusammenarbeit im Bereich Risikoprävention Erkenntnisse aus der Unternehmenserhebung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen