Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.bildung.erasmusplus.at | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.bildung.erasmusplus.at | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 1."—  Präsentation transkript:

1 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 1

2 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Das Förderprogramm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union seit 2014 Ansprechpartner in Österreich für Bildung: Nationalagentur Lebenslanges Lernen in Wien 2 Wir beraten Sie gerne!

3 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 3 Antragsberechtigt sind Institutionen im schulischen Bildungsbereich

4 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Programmländer 28 EU-Mitgliedstaaten EFTA-/EWR-Länder: IS, LI, NO Türkei, ehemalige Jugoslawische Republik, Mazedonien Bestimmte Maßnahmen des Programms Erasmus+ stehen zudem Organisationen aus Partnerländern offen. 4

5 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen 5 ERASMUS+ Mobilitätsprojekte für Bildungspersonal Strategische Partnerschaften KA1KA2 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

6 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen 6 Lehrauftrag an einer Gastinstitution Fortbildung Job Shadowing Hospitationen KA1 Mobilitätsprojekte – 3 Möglichkeiten Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

7 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 7 Mobilitätsprojekte – KA1 Hospitation und Job Shadowing Strukt. Fortbildung Fort- und Weiterbildung Lehrtätigkeit Unterricht Entdecken Sie Europa

8 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 8 Antrag stellt entsendende Institution Projektdauer: 12 bis 24 Monate Mobilitätsdauer: 2 Tage bis 2 Monate Pauschalförderungen Eckpunkte KA 1 KA1 Mobilitätsprojekte

9 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 9 Möglichkeiten für schulische Bildungsbehörden BehördeSchule AMobilität Schule BMobilität

10 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Förderfähige Kosten – in Pauschalen Reisekosten: pauschal nach Distanzkategorien Aufenthaltskosten: Länderkategorien Mittel für die Organisation der Mobilität: pro Teilnehmer/in Kursgebühren: pro Teilnehmer/in pro Tag Besondere Bedürfnisse 10

11 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Abrechnung Nationalagentur überweist das genehmigte Budget auf das offizielle Schulkonto Erlass für Schulen in Erasmus+ (2015)  rnen/downloads/erasmus_dokumente/ Wichtig: Abrechnungsmodalitäten der Schule beachten 11

12 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Lernmobilität von Einzelpersonen Förderfähige Kosten – Unit Costs Reisekosten : Distanzkategorien/Person 12 kmEuro 100 – 499€ 180, – 1999€ 275, – 2999€ 360, – 3999€ 530, – 7999€ 820,00  8000€ 1.100,00

13 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Lernmobilität von Einzelpersonen Förderfähige Kosten – Unit Costs Aufenthaltskosten/Person 13 Länderkategorien1 – 14 Tage Euro 15 – 60 Tage Euro DK, IE, NL, SE, UK€ 88€ 62 AT, BE, BG, CH, CY, CZ, EL, FI, FR, HU, IS, IT, LI, LU, NO, PL, RO, TR € 77€ 54 DE, ES, LV, MK, MT, PT, SK € 66€ 46 EE, HR, LT, SI€ 55€ 39

14 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Lernmobilität von Einzelpersonen Förderfähige Kosten – Unit Costs Mittel für Organisation der Mobilität: Kursgebühren :  € 70,00 / Kurstag – Deckelung bei € 700,00 14 PersonenEuro Bis 100 Personen€ 350,00 Ab 100 Personen€ 200,00

15 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Was muss ein guter Antrag beinhalten? Ausreichende und nachvollziehbare Informationen  Relevanz der Projektidee  Projektdesign und Projektumsetzung  Nachhaltigkeit und Verbreitung der Projektergebnisse = inhaltliche Bewertungskriterien 15

16 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Was muss ein guter Antrag beinhalten? Einen Europäischen Entwicklungsplan  Anforderungen der Schule in Bezug auf Qualitätsentwicklung und Internationalisierung  erwartete Auswirkungen auf Schüler/innen, Lehrer/innen und sonstiges Personal sowie auf die Schule insgesamt  Maßnahmen zur Einbeziehung der vom jeweiligen Personal erworbenen Erfahrungen und Kompetenzen in das Curriculum und/oder in den Schulentwicklungsplan 16

17 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Antragsfrist KA1 2. Februar 2016 um 12:00 (Brüsseler Zeit) Projektstart zwischen 1. Juni und 31. Dezember 2016 Projektlaufzeit 1 bis 2 Jahre 17

18 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Projektbeispiel KA1 - Thema CLIL Eine Direktorin/ein Direktor macht ein Job Shadowing an einer schwedischen Schule, um das dortige Schulsystem kennenzulernen. Eine Lehrkraft macht in England einen Fortbildungskurs in CLIL. Eine weitere bildet sich in Deutschland in Bezug auf neue Medien weiter. Eine Lehrkraft unterrichtet zwei Monate lang an einer Schule in Frankreich. 18

19 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten School Education Gateway Kurskatalog für Fortbildungen Partnerschulen für Job Shadowing und Lehraufträge 19

20 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen Vorteile für Ihre Institution Stärkung der Attraktivität des Schulprofils Unterstützung nationaler Qualitätsinitiativen (SQA) Aufbau internationaler Netzwerke Stärkung von Soft Skills 20 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

21 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen 21 ERASMUS+ Mobilitätsprojekte für Bildungspersonal Strategische Partnerschaften KA1KA2 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

22 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Strategische Partnerschaften – KA 2 Welche Einrichtungen können teilnehmen? (Auswahl) 22 Kindergärten Schulen Universitäten FHs NGOs Unternehmen Forschungsinstitutionen Behörden Sozialpartner Kultur- und Sportvereine Erwachsenenbildungseinrichtungen Berufsberatungseinrichtungen PHs

23 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Zwei Arten von Strategischen Partnerschaften: Strategische Partnerschaften, die den Austausch guter Praxis unterstützen  Strategische Partnerschaften zwischen Schulen und Kindergärten  Partnerschaften zwischen versch. Institutionen im Bereich Schulbildung Strategische Partnerschaften, die Innovation fördern  Partnerschaften zwischen versch. Institutionen im Bereich Schulbildung 23

24 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Inhaltliche Schwerpunkte: Strategische Partnerschaften, die den Austausch guter Praxis unterstützen  Grenzüberschreitender Austausch, gemeinsame Arbeit an Projekt Strategische Partnerschaften, die Innovation fördern  Innovative Ergebnisse, Umfangreiche Verbreitung 24

25 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Was muss ein guter Antrag beinhalten? Ausreichende und nachvollziehbare Informationen in Bezug auf:  Fokus auf mindestens eine Priorität des Programms Erasmus+  Relevanz der Projektidee  Projektdesign und Projektumsetzung  Zusammensetzung und Zusammenarbeit des internationalen Projektteams  Nachhaltigkeit und Verbreitung der Projektergebnisse = inhaltliche Bewertungskriterien 25

26 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Dauer: zwischen 12 und 36 Monaten Projektbeginn ab September 2016 Nur juristische Personen antragsberechtigt 26 Eckpunkte Strategische Partnerschaften I

27 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Eckpunkte Strategische Partnerschaften II Generell: Mindestens 3 Partnereinrichtungen aus mind. 3 versch. Programmländern (inkl. AT) Ausnahmen – auch bilateral möglich: Strategische Partnerschaften zwischen Schulen und Kindergärten Regionen im Bereich „Austausch guter Praxis“. Strateg. Partnerschaften mit Beteiligung von mindestens einer regionalen Schulbehörde, einer Schule und einer weiteren außerschulischen Institution 27

28 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 5 Förderkategorien zur Auswahl  Projektmanagement und -durchführung  Grenzüberschreitende Projekttreffen  Grenzüberschreitende Lern-, Lehr- und Schulungsaktivitäten  Besondere Bedürfnisse  Außerordentliche Kosten Bei Strategischen Partnerschaften, die Innovation fördern zusätzlich:  Qualitativ hochwertige Produkte (Intellectual Outputs)  Multiplikatorenveranstaltungen 28

29 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Projektmanagement und -durchführung Projektmanagement Lokale Projektaktivitäten, Dissemination und Nachhaltigkeitsstrategien (Webseiten, Evaluierung, Broschüren) Pauschalbetrag pro Einrichtung (Unit costs):  Insgesamt max EUR pro Monat; Deckelung bei 10 Einrichtungen 29 FunktionEuro Koordinator€ 500,00 Partner€ 250,00

30 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Grenzüberschreitende Projekttreffen Kosten für Projekttreffen der am Projekt beteiligten Einrichtungen (im Ausland) Pauschalbetrag pro Treffen pro Person (Unit costs):  max. EUR pro Jahr  Distanzrechner der Europäischen Kommission:  keine gesonderte Abgeltung für Reisen unter 100 km 30 kmEuro 100 bis 1.999€ 575,00 Ab 2.000€ 760,00

31 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Grenzüberschreitende Lern-, Lehr- und Schulungsaktivitäten I Transnationale Mobilitätsaktivitäten, die einen direkten Beitrag für das Ziel des Projekts leisten:  Kurzzeit-Austausche von Schüler/innen-Gruppen: 5 Tage bis 2 Monate (kein Mindestalter)  Individuelle Langzeit-Lernmobilität von Schüler/innen: 2 bis 12 Monate (Mindestalter 14 Jahre)  Gemeinsame Kurzzeit-Fortbildungen von Mitarbeiter/innen: 5 Tage bis 2 Monate  Langzeit Lehr- und Lernaufenthalte von Lehrpersonal: Monate  Blended Mobility: 5 Tage bis 2 Monate 31

32 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Grenzüberschreitende Lern-, Lehr- und Schulungsaktivitäten II Diese Aktivitäten finden in den beteiligten Programmländern statt Teilnehmer/innen sind ausschließlich aus den am Projekt beteiligten Organisationen 32

33 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Grenzüberschreitende Lern-, Lehr- und Schulungsaktivitäten III Aufenthaltskosten als Pauschalbetrag pro Person (Unit costs) nach  Destination (Zielland), Aufenthaltsdauer in Tagen, Art der Aktivität  Unterschiedliche Förderungen für Schülergruppen und Begleitpersonen Reisekosten pauschal nach Distanzkategorien 33

34 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Besondere Bedürfnisse Kosten, die durch die Beteiligung von Personen mit besonderen Bedürfnisse entstehen könnten Erstattung der tatsächlichen Kosten (100 %) gegen Nachweis Begründung im Antrag Im Rahmen des genehmigten Projektbudgets 34

35 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Qualitativ hochwertige Produkte (Intellectual Outputs) Entwicklung von Produkten und Ergebnissen (z.B. neuen Lehrplänen, Lernunterlagen, Modulen) Tätigkeiten mit erheblichem Personal-Einsatz Pauschalbetrag pro Tag und Person (Unit costs) nach  Land  Personalkategorie (Manager, Teacher/Trainer/ Researcher, Technician, Administrative Staff) Beachtung des Erlasses des BMBF 35

36 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Multiplikatorenveranstaltungen Konferenzen/Seminare in den Programmländern, die mit „Intellectual Outputs“ in Zusammenhang stehen Teilnehmer/innen aus Organisationen, die nicht an der Partnerschaft teilnehmen Berechnungsgrundlage: Pauschale pro Teilnehmer/in (Unit costs)  100 EUR pro lokalem Teilnehmer/in (kein Grenzübertritt)  200 EUR pro internationalem Teilnehmer/in (Grenzübertritt)  Max EUR pro Projekt 36

37 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Außerordentliche Kosten Tatsächliche Kosten gegen Rechnung  25 % Eigenmittelanteil  Max EUR pro Projekt  Finanzierung von Expert/innen mittels Unterverträgen (Übersetzungsarbeiten; Beratungstätigkeiten)  Finanzierung von benötigtem Equipment, das nicht der regulären Ausstattung der geförderten Einrichtungen entspricht 37

38 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen Vorteile für die Institution Stärkung der Attraktivität des Schulstandorts und des Schulprofils Stärkung verschiedener Kompetenzen der beteiligten Personen (Fremdsprachen, Projektmanagement, IKT, Softskills) Aufbau internationaler Netzwerke 38 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

39 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten fördert einfach und unbürokratisch den pädagogischen Austausch sowie die Zusammenarbeit in Europa! 39

40 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Nutzen Sie eTwinning für Ihr Projekt!  Finden Sie Partnereinrichtungen (Pool aus Lehrer/innen)  Bereiten Sie Ihr Projekt bereits auf eTwinning vor  Nutzen Sie den TwinSpace während der Projektlaufzeit zur Kommunikation mit den Partnereinrichtungen zwischen den Präsenztreffen  Setzen Sie die Partnerschaft/Kontakte von Fortbildungen auch nach Auslaufen des Projektes fort 40

41 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten aTwinning als Kooperationsform zwischen österreichischen Schulen und Kindergärten! 41

42 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen 42 ERASMUS+ Mobilitätsprojekte für Bildungspersonal Strategische Partnerschaften KA1KA2 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

43 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen Eckpunkte Antragsrunde 2016:  Mobilitäten: 02. Februar 2016  Strategische Partnerschaften: 31. März 2016 Einmalige Registrierung der Institution in URF Elektronische Antragstellung durch koordinierende Einrichtung Auswahl durch externe Expert/innen Genehmigte Anträge erhalten einen Förderzuschuss von der Nationalagentur Die Anträge müssen europäischen Mehrwert aufweisen 43 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten !

44 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen Wir bilden Europa – holen Sie Europa in Ihr Klassenzimmer! 44 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten Let´s go international!

45 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen Wir bilden Europa Informationsveranstaltungen laufend in ganz Österreich (Anmeldung zum Newsletter) Ansprechpersonen:  in der Nationalagentur Lebenslanges Lernen:  in den Bundesländern: Promotorinnen und Promotoren 45 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten

46 | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen 1010 Wien Ebendorferstraße 7 T F Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Noch Fragen?


Herunterladen ppt "Www.bildung.erasmusplus.at | Infotour Call 2016 Erasmus+ Schulbildung | Wien, 04. November 2015 Erasmus+ für Schulen und Kindergärten 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen