Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studieren und Forschen in Deutschland Kamerun und sein Bildungswesen: Chancen für deutsche Hochschulen Webinar des DAAD-IC Yaoundé, 26.01.2016 Informationszentrum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studieren und Forschen in Deutschland Kamerun und sein Bildungswesen: Chancen für deutsche Hochschulen Webinar des DAAD-IC Yaoundé, 26.01.2016 Informationszentrum."—  Präsentation transkript:

1 Studieren und Forschen in Deutschland Kamerun und sein Bildungswesen: Chancen für deutsche Hochschulen Webinar des DAAD-IC Yaoundé, Informationszentrum Yaoundé

2 Welche Informationen sind Ihnen in diesem Webinar besonders wichtig? 93 % 30 % Allgemeine Informationen zum Hochschulstandort Kamerun Informationen zur Gewinnung von Studierenden aus Kamerun für einen Studienaufenthalt in Deutschland Informationen zur Optimierung/ Initiierung von Partnerschaften 67 %

3 Haben Sie bereits Kooperationserfahrungen mit Kamerun? Ja 10% Nein 90% Nein Ja

4 Kamerun − ein Land der Vielfalt … z.B. geografisch: Wüste Savanne Grassteppe Berge Küste Wald Quelle für Grafik: IRAD, 1996

5 Englisch Französisch über 200 autochtone Sprachen Kamerun − ein Land der Vielfalt … z.B. sprachlich: Quelle für Grafik: fr.wikipedia.org, by Spiridon Ion Cepleanu, CC BY-SA 3.0

6 Bevölkerung: ca. 24 Millionen Anteil der 15−24-Jährigen: 23−25% Fläche: km² Unabhängigkeit seit 1960 und 1961, Vereinigung beider Landesteile in einer Föderation 1972 Abschaffung des Föderalismus und Schaffung eines Zentralstaats Aktueller Staatschef an der Macht seit 1982 Alphabetisierung der über 15-Jährigen: ca. 68% Zahlen und Fakten

7 Das zweigeteilte Schulsystem: Erbe der Kolonialzeit Ecole primaire: 6 Jahre Ecole maternelle Baccalauréat Primarstufe Sekundarstufe High School. 7 Jahre Hochschule (direkter Zugang in Deutschland) Primary school, 7 Jahre GCE A Level Lycée (staatlich) Collège (privat): 7 Jahre Nursery school Kindergarten

8 Gymnasium und Abitur Im anglophonen System: 2 Abschlüsse (GCE O-Level und GCE A-Level) Das GCE A-Level muss mindestens in 2 Leistungsfächern bestanden werden. Im frankophonen System: 3 Abschlüsse (nach der 10., 12. und 13. Klasse) Verschiedene Zweige des baccalauréat (allgemeine und fachliche Bildung)

9 Herausforderungen ans Schulsystem Mehrsprachigkeit optimal integrieren Anpassung der Lehrinhalte und -materialien Lehrerausbildung Überschätzung des Abiturs Notensystem Infrastruktur

10 Fazit: Gemessen an den sehr schlechten und öfter inakzeptablen Arbeitsbedingungen an den Schulen hat man es in Kamerun mit sehr gut qualifizierten Abiturienten zu tun (deutsche Hochschullehrer in Kamerun bestätigen dies) von ihnen studieren derzeit in Deutschland.

11 Deshalb : Deshalb: Kommen Sie zur 2. Deutschen Hochschulmesse in Kamerun!  Wann? 10./11. Juni 2016  Wo? Yaoundé.  Was? 10 deutsche Hochschulen stellen sich vor und lernen potenzielle Bewerber kennen.  Wie? Anmeldungen bis direkt bei Frau Alice Jordan,

12 Hochschulen 8 staatliche volle Universitäten

13 Hochschulen Private Hochschulen 4 private Volluniversitäten  Université des Montagnes  Université Catholique d‘Afrique Centrale  Université Protestante d‘Afrique Centrale  Université Adventiste Cosendai über 120 private Hochschulinstitute

14

15 Probleme an den Hochschulen Infrastruktur Verzahnung von Theorie und Praxis Umsetzung der Bologna-Reform Mehrsprachigkeit Zu wenig Lehrpersonal, schlecht bezahlt Oft keine Internationalisierungsstrategie

16 Eckdaten zum DAAD in Kamerun Informationszentrum Yaoundé  Lektorat existiert in Yaoundé seit den 70er Jahren  Informationszentrum wurde im Herbst 2009 gegründet  Hauptbüro an der Université de Yaoundé I: für alle Besucher Nebenbüro am Goethe-Institut Yaoundé: für die Studienbewerber des GI  Regulär: 2 Mitarbeiter (IC-Leitung plus Ortskraft). Seit März 2015: Beschäftigung einer zweiten Ortskaft. Unregelmäßig: Unterstützung durch kulturweit-Freiwillige (Deutsche UNESCO-Kommission).  Seit 2013 : DAAD-Lektorat an der Universität Dschang; aktuell: Frau Anna Zawacki,

17 Hochschulpartnerschaften Aktive Partnerschaften in den letzten Jahren: Universität Bremen – Université de Ngaoundéré (Ökologie, Informatik, Hochschulverwaltung) Universität Bielefeld – Université de Yaoundé I (Germanistik) Technische Universität Dortmund – Yaoundé I (Chemie) Karlsruher Institute of Technology – Universität Dschang (Germanistik) Technische Universität Cottbus-Senftenberg – University of Buea Hochschule Neu-Ulm – Catholic University of Cameroon (Bamenda) Technische Hochschule Mittelhessen – University of Buea; Université des Montagnes, Bangangté; AIMS Cameroun, Limbé Universität zu Köln – Université de Yaoundé I / Université de Dschang Eine komplette Liste findet sich unter staaten.html Informationszentrum Yaoundé

18 Beispiel: Universitäten Ngaoundéré und Bremen DIES-Hochschulpartnerschaft: Aufbau eines Zentrums für Schlüsselkompetenzen in Ngaoundéré Fachbezogene Partnerschaften mit Hochschulen in Entwicklungsländern: Innovative Approaches to University Teaching (Mathematik und Naturwissenschaften) Internationale Logistikqualifikation (gemeinsamer Bachelor- und Masterstudiengang) (Betriebswirtschaft)

19 Dann freuen wir auf uns jetzt auf sie. Sie können uns auch schreiben: Frank Kahnert: Brice Chuepo: Haben Sie Fragen?


Herunterladen ppt "Studieren und Forschen in Deutschland Kamerun und sein Bildungswesen: Chancen für deutsche Hochschulen Webinar des DAAD-IC Yaoundé, 26.01.2016 Informationszentrum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen