Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1./2.Chronik Themen und Schwerpunkte. 1.Hintergrundinformation „Das Buch der Chroniken, der Inbegriff des alten Heils, ist von solcher Bedeutung, dass.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1./2.Chronik Themen und Schwerpunkte. 1.Hintergrundinformation „Das Buch der Chroniken, der Inbegriff des alten Heils, ist von solcher Bedeutung, dass."—  Präsentation transkript:

1 1./2.Chronik Themen und Schwerpunkte

2 1.Hintergrundinformation „Das Buch der Chroniken, der Inbegriff des alten Heils, ist von solcher Bedeutung, dass ohne sie alle, die behaupten eine Kenntnis der Heiligen Schrift zu haben, sich selbst zum Narren machen." – Hieronymus

3 1.Hintergrundinformation „Das Buch der Chroniken, der Inbegriff des alten Heils, ist von solcher Bedeutung, dass ohne sie alle, die behaupten eine Kenntnis der Heiligen Schrift zu haben, sich selbst zum Narren machen." – Hieronymus "Jeder, der behauptet, die Chroniken zu kennen, ohne eine gründliche Kenntnis der Heiligen Schrift zu haben, würde einen noch größeren Narren aus sich machen, weil sie von allen Büchern der Bibel am wenigsten von ihr getrennt studiert werden können.“ A. Saltman

4 1.Hintergrundinformation Datum, Verfasserschaft

5 1.Hintergrundinformation Datum, Verfasserschaft Warum wurde das Buch geschrieben?

6 1.Hintergrundinformation Frage: Was lernen wir von Geschlechtsregistern?

7 Synoptik in der Bibel im Allgemeinen 2. Synoptischer Segen, nicht „Problem“!

8 Synoptik in der Bibel im Allgemeinen Die Berichte harmonisieren? Nicht falsch, aber nicht die Priorität! 2. Synoptischer Segen, nicht „Problem“!

9 Synoptik in der Bibel im Allgemeinen Die Berichte harmonisieren? Nicht falsch, aber nicht die Priorität! Wer ist der eigentliche Autor? 2. Synoptischer Segen, nicht „Problem“!

10 Besondere Betonungen in Chronik: A.Synoptik 1: David und Salomo B.Synoptik 2: Ganz Israel C.Synoptik 3: Der Tempel D. Synoptik 4: Freude, Geben E.Synoptik 5: Priester, Leviten 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

11 A. Synoptik 1: Betonung in Chronik: David/Salomo 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

12 A. Synoptik 1: Betonung in Chronik: David/Salomo Beispiel: Der Anfang von Davids Regierungszeit 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

13 A. Synoptik 1: Betonung in Chronik: David/Salomo Beispiel: Der Anfang von Davids Regierungszeit Beispiel: Der Anfang von Salomos Regierungszeit 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

14 A. Synoptik 1: Betonung in Chronik: David/Salomo Beispiel: Der Anfang von Davids Regierungszeit Beispiel: Der Anfang von Salomos Regierungszeit Beispiel: 2.Sam 11,1-2 u. 12,29-30 vgl. 1.Chr 20, Synoptisches „Problem“ = Segen!

15 A. Synoptik 1: Betonung in Chronik: David/Salomo Beispiel: Der Anfang von Davids Regierungszeit Beispiel: Der Anfang von Salomos Regierungszeit Beispiel: 2.Sam 11,1-2 u. 12,29-30 vgl. 1.Chr 20,1-3 Beispiel: 1.Könige 11 gegenüber 2.Chr 9, Synoptisches „Problem“ = Segen!

16 A. Synoptik 1: Betonung in Chronik: David/Salomo Beispiel: Der Anfang von Davids Regierungszeit Beispiel: Der Anfang von Salomos Regierungszeit Beispiel: 2.Sam 11,1-2 u. 12,29-30 vgl. 1.Chr 20,1-3 Beispiel: 1.Könige 11 gegenüber 2.Chr 9,23-28 Die kommunikative Wirkung dieser Betonung? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

17 B. Synoptik 2: Betonung in Chronik: Ganz Israel 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

18 B. Synoptik 2: Betonung in Chronik: Ganz Israel Beispiel: Saul: 1.Chr 10, Synoptisches „Problem“ = Segen!

19 B. Synoptik 2: Betonung in Chronik: Ganz Israel Beispiel: Saul: 1.Chr 10,13-14 Beispiel: Davids Anfang: 1.Chr 11, 1.Chr Synoptisches „Problem“ = Segen!

20 B. Synoptik 2: Betonung in Chronik: Ganz Israel Beispiel: Saul: 1.Chr 10,13-14 Beispiel: Davids Anfang: 1.Chr 11, 1.Chr 13 Die kommunikative Wirkung dieser Betonung? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

21 C. Synoptik 3: Betonung in Chronik: Der Tempel 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

22 C. Synoptik 3: Betonung in Chronik: Der Tempel Beispiel: Salomo ein 2. David: 2.Chr 11,17 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

23 C. Synoptik 3: Betonung in Chronik: Der Tempel Beispiel: Salomo ein 2. David: 2.Chr 11,17 Beispiel: Salomo ein 2. Bezalel: 1.Kön 5 u. 2.Chr 2 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

24 C. Synoptik 3: Betonung in Chronik: Der Tempel Beispiel: Salomo ein 2. David: 2.Chr 11,17 Beispiel: Salomo ein 2. Bezalel: 1.Kön 5 u. 2.Chr 2 Beispiel: Tempel für ganz Israel: 2.Chr 13, Synoptisches „Problem“ = Segen!

25 C. Synoptik 3: Betonung in Chronik: Der Tempel Beispiel: Salomo ein 2. David: 2.Chr 11,17 Beispiel: Salomo ein 2. Bezalel: 1.Kön 5 u. 2.Chr 2 Beispiel: Tempel für ganz Israel: 2.Chr 13,5-11 Beispiel: Hiskias Erneuerung: 2.Chr 29,3-30,6 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

26 C. Synoptik 3: Betonung in Chronik: Der Tempel Beispiel: Salomo ein 2. David: 2.Chr 11,17 Beispiel: Salomo ein 2. Bezalel: 1.Kön 5 u. 2.Chr 2 Beispiel: Tempel für ganz Israel: 2.Chr 13,5-11 Beispiel: Hiskias Erneuerung: 2.Chr 29,3-30,6 Die kommunikative Wirkung dieser Betonung? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

27 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

28 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben Beispiel: Davids Einsetzung: 1.Chr 12,41 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

29 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben Beispiel: Davids Einsetzung: 1.Chr 12,41 Beispiel: Davids Opfer für den Tempelbau: 1.Ch Synoptisches „Problem“ = Segen!

30 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben Beispiel: Davids Einsetzung: 1.Chr 12,41 Beispiel: Davids Opfer für den Tempelbau: 1.Ch 29 Beispiel: Joschafats Sieg: 2.Chr 20, Synoptisches „Problem“ = Segen!

31 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben Beispiel: Davids Einsetzung: 1.Chr 12,41 Beispiel: Davids Opfer für den Tempelbau: 1.Ch 29 Beispiel: Joschafats Sieg: 2.Chr 20,27-30 Beispiel: Joaschs Tempel-Reparaturen: 2.Chr Synoptisches „Problem“ = Segen!

32 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben Beispiel: Davids Einsetzung: 1.Chr 12,41 Beispiel: Davids Opfer für den Tempelbau: 1.Ch 29 Beispiel: Joschafats Sieg: 2.Chr 20,27-30 Beispiel: Joaschs Tempel-Reparaturen: 2.Chr 24 Beispiel: Hiskias Erneuerung: 2.Chr 30, Synoptisches „Problem“ = Segen!

33 D: Synoptik 4: Betonung in Chronik: Freude, Geben Beispiel: Davids Einsetzung: 1.Chr 12,41 Beispiel: Davids Opfer für den Tempelbau: 1.Ch 29 Beispiel: Joschafats Sieg: 2.Chr 20,27-30 Beispiel: Joaschs Tempel-Reparaturen: 2.Chr 24 Beispiel: Hiskias Erneuerung: 2.Chr 30,24-26 Die kommunikative Wirkung dieser Betonung? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

34 E:Synoptik 5: Betonung Chroniks: Priester, Leviten 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

35 E:Synoptik 5: Betonung Chroniks: Priester, Leviten Beispiel: Ordnung der Priester/Leviten: 1.Chr 6, 9 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

36 E:Synoptik 5: Betonung Chroniks: Priester, Leviten Beispiel: Ordnung der Priester/Leviten: 1.Chr 6, 9 Beispiel: Einweihung des Tempels: 2.Chr 5, Synoptisches „Problem“ = Segen!

37 E:Synoptik 5: Betonung Chroniks: Priester, Leviten Beispiel: Ordnung der Priester/Leviten: 1.Chr 6, 9 Beispiel: Einweihung des Tempels: 2.Chr 5,11-13 Beispiel: Erneuerung Hiskias: 2.Chr 29, Synoptisches „Problem“ = Segen!

38 E:Synoptik 5: Betonung Chroniks: Priester, Leviten Beispiel: Ordnung der Priester/Leviten: 1.Chr 6, 9 Beispiel: Einweihung des Tempels: 2.Chr 5,11-13 Beispiel: Erneuerung Hiskias: 2.Chr 29,12-15 Beispiel: Erneuerung Josias: 2.Chr 35, Synoptisches „Problem“ = Segen!

39 E:Synoptik 5: Betonung Chroniks: Priester, Leviten Beispiel: Ordnung der Priester/Leviten: 1.Chr 6, 9 Beispiel: Einweihung des Tempels: 2.Chr 5,11-13 Beispiel: Erneuerung Hiskias: 2.Chr 29,12-15 Beispiel: Erneuerung Josias: 2.Chr 35,15-16 Die kommunikative Wirkung dieser Betonung? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

40 Fazit: der synoptische Segen A.Synoptik 1: David und Salomo B.Synoptik 2: Ganz Israel C.Synoptik 3: Der Tempel D. Synoptik 4: Freude, Geben E.Synoptik 5: Priester, Leviten 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

41 Fazit: der synoptische Segen A.Synoptik 1: David und Salomo B.Synoptik 2: Ganz Israel C.Synoptik 3: Der Tempel D. Synoptik 4: Freude, Geben E.Synoptik 5: Priester, Leviten Die kommunikative Wirkung? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

42 Fazit: der synoptische Segen A.Synoptik 1: David und Salomo B.Synoptik 2: Ganz Israel C.Synoptik 3: Der Tempel D. Synoptik 4: Freude, Geben E.Synoptik 5: Priester, Leviten Die kommunikative Wirkung? Warum die Unterschiede? Ist das unehrlich? 2. Synoptisches „Problem“ = Segen!

43 Dieses Prinzip im Allgemeinen: 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort).

44 Dieses Prinzip im Allgemeinen: 1.Chr 28,8-9 (David an Salomo) 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort).

45 Dieses Prinzip im Allgemeinen: 1.Chr 28,8-9 (David an Salomo) 2.Chr 15,2 (Prophet an Asa) 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort).

46 Dieses Prinzip im Allgemeinen: 1.Chr 28,8-9 (David an Salomo) 2.Chr 15,2 (Prophet an Asa) 2.Chr 7,13-14 (Schlüsselvers der Chronikbücher!) 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort).

47 Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen)

48 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10,13-14

49 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 15,13

50 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 15,13 1.Chr 22,19

51 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 15,13 1.Chr 22,19 2.Chr 12,14

52 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 15,13 1.Chr 22,19 2.Chr 12,14 2.Chr 14,6

53 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 15,13 1.Chr 22,19 2.Chr 12,14 2.Chr 14,6 2.Chr 15,2

54 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 20,3 1.Chr 15,13 1.Chr 22,19 2.Chr 12,14 2.Chr 14,6 2.Chr 15,2

55 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 20,3 1.Chr 15,13 2.Chr 31,21 1.Chr 22,19 2.Chr 12,14 2.Chr 14,6 2.Chr 15,2

56 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 A. Gott suchen (von ganzem Herzen) 1.Chr 10, Chr 20,3 1.Chr 15,13 2.Chr 31,21 1.Chr 22,19 2.Chr 34,3 2.Chr 12,14 2.Chr 14,6 2.Chr 15,2

57 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 B. Sich demütigen

58 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 B. Sich demütigen 2.Chr 12,6-7

59 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 B. Sich demütigen 2.Chr 12,6-7 2.Chr 30,11

60 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 B. Sich demütigen 2.Chr 12,6-7 2.Chr 30,11 2.Chr 32,26

61 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 B. Sich demütigen 2.Chr 12,6-7 2.Chr 30,11 2.Chr 32,26 2.Chr 33,12ff

62 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 B. Sich demütigen 2.Chr 12,6-7 2.Chr 30,11 2.Chr 32,26 2.Chr 33,12ff 2.Chr 34,27

63 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 C. Gebet

64 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 C. Gebet 2.Chr 14,10-11

65 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 C. Gebet 2.Chr 14, Chr 20,9

66 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 C. Gebet 2.Chr 14, Chr 20,9 2.Chr 32,20-24

67 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 D. Umkehr, Busse

68 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 D. Umkehr, Busse 2.Chr 6,24-26

69 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 D. Umkehr, Busse 2.Chr 6, Chr 15,4

70 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 D. Umkehr, Busse 2.Chr 6, Chr 15,4 2.Chr 30,6-9

71 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 E. Heilung

72 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 E. Heilung 2.Chr 30,18-19

73 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 E. Heilung 2.Chr 30, Chr 36,16

74 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 Auch alle Gegenworte!

75 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 Auch alle Gegenworte! Vor allem Gott verlassen

76 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 Auch alle Gegenworte! Vor allem Gott verlassen 2.Chr 12,5

77 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 Auch alle Gegenworte! Vor allem Gott verlassen 2.Chr 12,5 Und IHM untreu/treulos sein.

78 3. Zentral in Chr: SAAT (/Ernte) (sofort). Themen aus 2.Chronik 7,14 Auch alle Gegenworte! Vor allem Gott verlassen 2.Chr 12,5 Und IHM untreu/treulos sein. 2.Chr 29,6

79 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams:

80 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: A: Erfolg, Wohlstand

81 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: A: Erfolg, Wohlstand 2.Chr 14,6

82 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: A: Erfolg, Wohlstand 2.Chr 14,6 2.Chr 26,5

83 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: A: Erfolg, Wohlstand 2.Chr 14,6 2.Chr 26,5 2.Chr 31,20-21

84 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: B: Großartige Bauten

85 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: B: Großartige Bauten 2.Chr 11,5-12

86 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: B: Großartige Bauten 2.Chr 11, Chr 14,6-7

87 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: B: Großartige Bauten 2.Chr 11, Chr 14,6-7 2.Chr 17,12-14

88 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: B: Großartige Bauten 2.Chr 11, Chr 14,6-7 2.Chr 17, Chr 27,2-4

89 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: B: Großartige Bauten 2.Chr 11, Chr 14,6-7 2.Chr 17, Chr 27,2-4 2.Chr 32,29-30

90 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: C: Militärische Siege, Frieden, Stärke

91 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: C: Militärische Siege, Frieden, Stärke 2.Chr 14,8-15

92 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: C: Militärische Siege, Frieden, Stärke 2.Chr 14, Chr 27,5-7

93 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: C: Militärische Siege, Frieden, Stärke 2.Chr 14, Chr 27,5-7 2.Chr 32,20-22

94 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: C: Militärische Siege, Frieden, Stärke 2.Chr 14, Chr 27,5-7 2.Chr 32, Chr 11,1

95 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: C: Militärische Siege, Frieden, Stärke 2.Chr 14, Chr 27,5-7 2.Chr 32, Chr 11,1 Kontrast: 2.Chr 12,1-9

96 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: D: Viele Kinder, Frauen

97 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: D: Viele Kinder, Frauen 1.Chr 14,2-7

98 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: D: Viele Kinder, Frauen 1.Chr 14,2-7 2.Chr 11,18-22

99 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: D: Viele Kinder, Frauen 1.Chr 14,2-7 2.Chr 11,18-22 Und ganz viele andere Stellen!

100 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: E: Unterstützung des Volks bzw. Unzufriedenheit

101 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: E: Unterstützung des Volks bzw. Unzufriedenheit 2.Chr 11,13-17

102 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: E: Unterstützung des Volks bzw. Unzufriedenheit 2.Chr 11, Chr 24,25-26

103 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: E: Unterstützung des Volks bzw. Unzufriedenheit 2.Chr 11, Chr 24, Chr 25,27-28

104 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: E: Unterstützung des Volks bzw. Unzufriedenheit 2.Chr 11, Chr 24, Chr 25, Chr 28,27

105 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: F: Langes Leben, Gesundheit

106 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: F: Langes Leben, Gesundheit 2.Chr 21,16-20

107 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: F: Langes Leben, Gesundheit 2.Chr 21, Chr 26,16-23

108 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: F: Langes Leben, Gesundheit 2.Chr 21, Chr 26,16-23 Usw.

109 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: Fußnote: Bündnisse mit anderen Ländern ist immer Unglaube und Untreue.

110 4. Zentral in Chr: (Saat/) ERNTE (sofort). Segnungen der Treue und des Gehorsams: Fußnote: Bündnisse mit anderen Ländern ist immer Unglaube und Untreue. Beispiel: 2.Chr 20,35-37

111 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik

112 A.Gott herrscht über die Geschichte.

113 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit.

114 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit. C.Der herrliche Tempel wurde gebaut, Gott erhörte.

115 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit. C.Der herrliche Tempel wurde gebaut, Gott erhörte. D.Ganz Israel stand hinter den Königen mit Freude.

116 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit. C.Der herrliche Tempel wurde gebaut, Gott erhörte. D.Ganz Israel stand hinter den Königen mit Freude. E.Gottesdienst wohlgeordnet/herrlich mit Pr./Lev.

117 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit. C.Der herrliche Tempel wurde gebaut, Gott erhörte. D.Ganz Israel stand hinter den Königen mit Freude. E.Gottesdienst wohlgeordnet/herrlich mit Pr./Lev. F.Gott ist gerecht und richtet und belohnt schnell.

118 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit. C.Der herrliche Tempel wurde gebaut, Gott erhörte. D.Ganz Israel stand hinter den Königen mit Freude. E.Gottesdienst wohlgeordnet/herrlich mit Pr./Lev. F.Gott ist gerecht und richtet und belohnt schnell. Was ist die Lösung? Wo ist die Hoffnung?

119 5. Fazit: Die Botschaft der Chronik A.Gott herrscht über die Geschichte. B.Gott erwählte David/Salomo – die gesegnete Zeit. C.Der herrliche Tempel wurde gebaut, Gott erhörte. D.Ganz Israel stand hinter den Königen mit Freude. E.Gottesdienst wohlgeordnet/herrlich mit Pr./Lev. F.Gott ist gerecht und richtet und belohnt schnell. Wer ist die Lösung? Wer ist die Hoffnung?


Herunterladen ppt "1./2.Chronik Themen und Schwerpunkte. 1.Hintergrundinformation „Das Buch der Chroniken, der Inbegriff des alten Heils, ist von solcher Bedeutung, dass."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen