Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesungsaufzeichnung eLectures zur Aktivierung von Studierenden Quizzes, Verschlagwortung durch Studierende, Foren und Blogs sowie Video-Hyperlinks Detlef.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesungsaufzeichnung eLectures zur Aktivierung von Studierenden Quizzes, Verschlagwortung durch Studierende, Foren und Blogs sowie Video-Hyperlinks Detlef."—  Präsentation transkript:

1 Vorlesungsaufzeichnung eLectures zur Aktivierung von Studierenden Quizzes, Verschlagwortung durch Studierende, Foren und Blogs sowie Video-Hyperlinks Detlef Krömker Institut für Informatik Sprecher des Vorstandes studiumdigitale Claudia Bremer Geschäftsführung studiumdigitale Alexander Tillmann, Frank Kühn und Daniel Werner Fachforum Vorlesungsaufzeichnung an der FH FFM

2 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 2 Vorlesungsaufzeichnung Ein Experimentierfeld Ideen und allererste Erfahrungen ‣ Vorabbemerkungen ‣ Quizzes ‣ Verschlagwortung durch Studierende ‣ Foren oder Blogs ‣ Video-Hyperlinks Es gibt viele „gute Gründe“ für Vorlesungsaufzeichnungen und sehr große Akzeptanz (Studierenden und Lehrenden) Aber: Konsumieren die Studierende dies nur so, wie einen „Tatort“? Kurz: Wir wollen „aktivieren“ - Kommunikationsanlässe schaffen.

3 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 3 Vorlesungsaufzeichnung Quizzes Idee: Zu jeder Vorlesung gibt es ein Quizz (ca. 8 Aufgaben) mit direktem Feedback und ggf. Hilfe: ‣ Faktenfragen direkt zur Vorlesung ‣ Minitransfer-Aufgaben Nutzung durch Präsenzteilnehmer und Online-Teilnehmer. Ergebnis für die Studierende: Hab ich die Essenz der Vorlesung erfasst? Ausprobiert in der Veranstaltung „Grundlagen der Programmierung / Einführung in die Programmierung“ im WS 10/11 und WS 11/12

4 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 4 Vorlesungsaufzeichnung Angaben zur Veranstaltung im WS 11/12 ‣ Einführende Programmierausbildung: 11 CP -- 3 V + 4 Ü ‣ Übungen in Kleingruppen mit Tutoren. Sehr heterogene Zuhörerschaft: ‣ Erfahrungen: Die Nebenfächler (aus höheren Fachsemestern) schneiden im Durchschnitt besser ab: Interesse, Motivation, Studiererfahrung StudienfachFachsemesterAnzahl Informatik - Bachelor1. oder 2. + Wiederholer193 Informatik - Lehramt1. oder 2. + Wiederholer47 Bioinformatik1. + Wiederholer36 Mathematik>= 319 Physik>= 524 Sonstige>= 517 unbekannt39

5 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 5 Vorlesungsaufzeichnung Demonstration ‣ Moodle-Kurs: ‣ Playlist auf eLecture-Portal frankfurt.de/vod/playlists/IaPk84TTr8.html

6 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 6 Vorlesungsaufzeichnung Ergebnisse ‣ Eine Möglichkeit zur Nachbereitung der Vorlesung aufzufordern. ‣ Quizzes werden intensiv genutzt. Inwieweit dies zur Auseinandersetzung mit dem Soff beiträgt, weiß ich nicht. ‣ Schon aufwendig für den Ersteller. - Aber, man kann dies auch schrittweise einführen. -- Ggf. durch spielerische Elemente erweitern. ‣ Studierende geben sehr positives Feedback: „War sehr hilfreich!“

7 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 7 Vorlesungsaufzeichnung Verschlagwortung durch Studierende (1) Verschlagwortung ist wichtiges Element für das Suchen nach Inhalten. Beispiel:  Krömker Bei manchen Vorlesungen ist die Verschlagwortung rudimentär: ‣ dann, wenn nur Vortrag  frankfurt.de/vod/clips/IGR8Q3rUQN/flash.htmlhttp://electure-ms.studiumdigitale.uni- frankfurt.de/vod/clips/IGR8Q3rUQN/flash.html oder nur Tafelanschrieb  frankfurt.de/vod/clips/QnFDqIpRZo/flash.htmlhttp://electure-ms.studiumdigitale.uni- frankfurt.de/vod/clips/QnFDqIpRZo/flash.html ‣ StudentConsultant können dies manchmal nicht leisten: z.B. wegen des Schwierigkeits des Stoffes

8 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 8 Vorlesungsaufzeichnung Verschlagwortung durch Studierende (2) Idee: Wir bitten/aktivieren die teilnehmenden Studierenden oder eine Teilgruppe, über einen speziellen Account, dieses zu leisten. Minimale Schulung nötig -- Überwachung? - Auf dem Server kann von der Aufzeichnung nichts gelöscht werden. Wirkungen? -Service für die Gruppe. -Aber auch intensive Auseinandersetzung für sich selbst. Struktur eines (guten?) Vortrages erkennen. -Kommunikationsanlässe  Forum anschließen

9 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 9 Vorlesungsaufzeichnung Idee: Foren oder Blogs „anschließen“ ‣ … wie bei YouTube: ‣ Beispiel in Moodle: frankfurt.de/moodle/course/view.php?id=121http://moodle.sd.uni- frankfurt.de/moodle/course/view.php?id=121 ‣ direktes Diskutieren über den Vortrag. ‣ ggf. hilfreich für reine Online-Teilnehmer (Ersatz für Nachfragemög- lichkeit in der Präsenz (Vortragende sollten sich ggf. in die Diskussion einschalten) ‣ aber auch für Präsenzteilnehmer bei der Nachbereitung.

10 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 10 Vorlesungsaufzeichnung Idee: Video-Hyperlinks ‣ Software: adivi ‣ Beispiel: ‣ Man kann auch Studierende beteiligen, z.B. zur direkten Kommentierung von Aussagen.

11 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 11 Vorlesungsaufzeichnung Zusammenfassung ‣ Es gibt viel Potential, eLectures didaktisch anzureichern. ‣ Herausforderung: Oft zusätzlicher Aufwand. ‣ Vieles im Experimentierstadium

12 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 12 Vorlesungsaufzeichnung Fragen und (hoffentlich) Antworten... und, danke für Ihre Aufmerksamkeit!

13 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 13 Vorlesungsaufzeichnung Warum überhaupt aufzeichnen? – Einige didaktische Hinweise -- Thesen ‣ Pragmatisch: Die Technik ist reif: (nicht nur vilea … Matterhorn (seit August 2010 in V1), In den letzten 15 Jahren wurden alle Stufen der Videobearbeitungskette (Aufzeichnung, Schnitt, Bearbeitung und Indexierung, Distributionsaufbereitung und Distribution) ‣ in individueller Geschwindigkeit die VL rezipieren und verarbeiten, nicht verstandene Teile noch einmal anhören, bestimmte Aspekte zwischendurch nachlesen, etc., kurz eLectures eröffnen die Möglichkeit für intensivere Nachbereitungen der Vorlesung ‣ Für Nicht-Muttersprachler erschließt sich oft der hochkomprimierte Stoff einer Vorlesung erst beim zweiten Zuhören, insbesondere in den Eingangssemestern.

14 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 14 Vorlesungsaufzeichnung Warum überhaupt aufzeichnen? – Einige didaktische Hinweise - Thesen ‣ Ein Ausgleich heterogener Kenntnisstände beim Studienbeginn oder im Wahlpflichtbereich (eine Veranstaltung für mehrere Studiengänge und Studienfortschritte) ist möglich. ‣ Bei der Prüfungsvorbereitung (insbesondere wichtig für nicht studienbegleitende Prüfungen) hat man die Möglichkeit die Vorlesungen des Prüfers noch einmal zu hören. ‣ Nachholen einzelner Vorlesungen im Falle einer Verhinderung der Teilnahme: durch Krankheit, Betreuung von Angehörigen, aber auch bei Arbeit zur Sicherung des Lebensunterhaltes. ‣ Wir akzeptieren unsere Rahmenbedingungen: Pendleruniversität!

15 Detlef Krömker, Claudia Bremer, Frank Kühn, Daniel Werner 15 Vorlesungsaufzeichnung Didaktische Weiterentwicklungen ‣ In Anfangssemestern: Aktive Auseinandersetzung mit dem Stoff anregen: z.B. durch Quizzes: 8 Fragen zur Vorlesung zur Nachbereitung ‣ In Seminaren: Nutzung von Vorträgen aus Sonderveranstaltungen – eine „andere Literatur“ ‣ …


Herunterladen ppt "Vorlesungsaufzeichnung eLectures zur Aktivierung von Studierenden Quizzes, Verschlagwortung durch Studierende, Foren und Blogs sowie Video-Hyperlinks Detlef."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen