Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Harnableitende Wege Strukturen:- Nierenbecken (Pelvis renalis) - Harnleiter (Ureter) Innnenwand:- Urothel (Übergangsepithel)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Harnableitende Wege Strukturen:- Nierenbecken (Pelvis renalis) - Harnleiter (Ureter) Innnenwand:- Urothel (Übergangsepithel)"—  Präsentation transkript:

1 Harnableitende Wege Strukturen:- Nierenbecken (Pelvis renalis) - Harnleiter (Ureter) Innnenwand:- Urothel (Übergangsepithel)

2 Nierenbecken: Pelvis renalis I - Zusammenfluss von Nierenkelchen (Calices renales) - Endkelche (Calix minor) - umfassen jeweils eine Nierenpapille - Hauptkelche (Calix major) - münden in das Nierenbecken - Kapazität: 2-10 ml

3 Harnleiter: Ureter cm lang - Durchmesser: 4-7 mm - Beginn: Höhe 2. bis 3. LW - leitet Harn vom Nierenbecken in die Blase - Transport durch peristaltische Kontraktionswellen

4 Ureter: Versorgung - Arterien: - aus A. renalis, A. testicularis/ ovarica, A. pudenda interna, A. vesicalis superior - Venen: - entsprechende Venen - Lymphe: - in Nll. lumbales, Nll. iliacae communes - Nerven: - autonom durch Plexus uretericus - aus Plexus renalis und Plexus aorticus abdominalis - sensibel in Nn. splanchnici thoracici

5 Ureter: Physiologische Engstellen  Abgang vom Nierenbecken - Wand enthält möglicherweise Sphinktermuskel  Kreuzung mit Iliacalgefässen - Anhaftung an Peritoneum  Durchtritt durch die Harnblasenwand - sehr schräg Uretersteine bleiben hängen Orte für Entzündungen

6 Ureter: Faustregel für Verlauf  unter Vasa testicularia/ ovarica  über Vasa iliaca - rechts: communes - links: externa  unter Ductus deferens/ A. uterina

7 Ureter: Anomalien  Ureter fissus Gespaltener Ureter  Ureter duplex Verdoppelung des Ureter  Ureterdystopie anomaler Mündungsort, z.B. - im Trigonum vesicae - kaudal in der Urethra  Ureterektopie extravesikale Mündung, z.B. in - Vagina, Zervix - ableitende Samenwege, Bläschendrüse  Megaureter primäre Ureterdilatation  Ureterozele zystische Dilatation des vesikalen Ureterendes

8 Harnblase (Vesica urinaria): Abschnitte - Apex vesicae - über Lig. umbilicale medianum mit Nabel verbunden - obliterierter Urachus - Corpus vesicae - Fundus vesicae - mit Trigonum vesicae - Mündung der beiden Ureteren - Cervix vesicae - setzt sich in die Urethra fort - Ostium urethrae internum - Wulst: Uvula vesicae

9 Harnblase : Fassungsvermögen  ab 200 ml : Harndrang  ab 400 ml: heftiger Harndrang  Kapazität: 700 ml (Mann)  maximale Füllung: 1500 ml - wird nur bei Abflussbehinderung erreicht - z.B. beim Prostata-Adenom - reicht dabei bis oberhalb des Nabels - verstärktes Schleimhautrelief  Balkenblase

10 Harnblase : Wandbau  Tunica mucosa: - Übergangsepithel  Tela submucosa: - lockeres BG mit elastischen Netzen  Tunica muscularis: - 3 Lagen glatter Muskelzellen Verlauf: längs-ring-längs Funktionelle Einheit: M. detrusor vesicae (PS)  Tela subserosa: - lockeres BG  Tunica serosa: - Peritonealüberzug oder Tunica adventitia

11 Harnblase : Halteapparat  Ligg. pubovesicalia: - Symphyse zum Blasengrund (w)  Ligg. puboprostatica: - Symphyse zur Prostata (m)  Ligg. rectovesicalia: - Kreuzbein/Rektum zur Blase (w)  Ligg. rectoprostatica: - Kreuzbein/Rektum zur Prostata (m)  Plica umbilicalis mediana: - Blasenscheitel zum Nabel = obliterierter Urachus

12 Harnblase : Sphinkter Lissosphinkter - innerer (oberer, glatter) Sphinkter - unwillkürlicher Verschluss der Harnblase - schleifenförmig verlaufende glatte MZ - M. pubovesicalis(S, PS) - M. rectovesicalis(S, PS) Rhabdospinkter - äußerer (unterer, quergestreifter) Sphinkter - willkürlicher Verschluss der Harnblase - Teil der Beckenbodenmuskulatur - M. sphincter urethrae(N. pudendus) - beim Mann kaudal der Prostata - unterstützt durch M. transversus perinei profundus

13 Harnblase : Füllung, Zugang - Harn fließt tropfenweise aus dem Ureter (Peristaltik) - Füllung bis max ml - Blase dringt in Spatium retropubicum vor = Spatium praevesicale, RETZIUS-Raum - hebt dabei Peritoneum an - liegt unmittelbar vorderer Bauchwand an  Suprapubische Punktion, Harnblasenkatheder  Sectio alta: Operation von Harnblase oder Prostata

14 Harnblase : Gefäßversorgung  Arterien: meist Äste der A. iliaca interna - A. vesicalis superior(aus A. umbilicalis) - zur lateralen Wand und zur Oberseite - A. vesicalis inferior(w: aus A. uterina) - zum Blasengrund  Venen: gesammelt im Plexus venosus vesicalis - Zuflüsse auch aus V. dorsalis (profunda) penis - Abfluss in Vv. vesicales  V. iliaca interna

15 Harnblase : Innervation  Intrinsischer Nervenplexus - intramurale Geflechte mit zahlreichen Ganglien  Extrinsische Innervation - Autonomes System - über Plexus hypogastricus inf. und Plexus vesicalis - parasympatische Fasern aus S 1 -S 3 - N. splanchnicus pelvinus - sympathische Fasern aus (Th 12 ), L 1 -L 2 - Willkürliche Innervation - N. pudendus (S 2 -S 4 )

16 Männliche Harnröhre: Engen und Weiten  Engen - Ostium urethrae internum - Pars membranacea - Ostium urethrae externum  Weiten - Pars prostatica - Fossa navicularis

17 Weibliche Harnröhre - wesentlich kürzer als männliche Urethra: 3-5 cm - liegt hinter der Symphyse - zwischen Vagina und unterem Beckenrand - Schleimhaut von Schwellkörper umgeben: - Corpus spongiosum urethrae - durchquert Diaphragma urogenitale - in der Wand: M. sphincter urethrae - Mündung von Drüsen: - Glandulae urethrales - SKENE-Drüsen (weibliche Prostata?)


Herunterladen ppt "Harnableitende Wege Strukturen:- Nierenbecken (Pelvis renalis) - Harnleiter (Ureter) Innnenwand:- Urothel (Übergangsepithel)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen