Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unsere Stunde hat einige Etappen. Wisst ihr, wer Lomonossow war? Was hat er für Russland und für die russische Wissenshaft gemacht? Wisst ihr auch,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unsere Stunde hat einige Etappen. Wisst ihr, wer Lomonossow war? Was hat er für Russland und für die russische Wissenshaft gemacht? Wisst ihr auch,"—  Präsentation transkript:

1

2

3 Unsere Stunde hat einige Etappen. Wisst ihr, wer Lomonossow war? Was hat er für Russland und für die russische Wissenshaft gemacht? Wisst ihr auch, dass Lomonossow lange Zeit in Deutschland lebte? Um auf diese Fragen zu antworten, müssen Sie flei β ig arbeiten.

4 Die erste Etappe war die Hausaufgabe. Sie haben den Text “Michail Wassiljewitsch Lomonossow ( Leben, Leistung )” gelesen und übersetzt. Leben Lomonossow entstammte einer Fischerfamilie aus dem hohen Norden Russlands und lernte als Junge Navigation, Wetterkunde etc., erwarb aber auch Grundkenntnisse in russischer Grammatik. Seine Wissbegier war so ausgepragt, dass er gegen den Willen des Vaters die Familie verlie? und km zu Fu? nach Moskau ging, um dort ein Studium an der Geistlichen Akademie zu beginnen. Vier Jahre spater wurde er zusammen mit einigen Kommilitonen an die Akademie der Wissenschaften in Sankt Petersburg gesandt. Er setzte 1736 sein Studium in Deutschland an der Universitat in Marburg (insbesondere bei dem Philosophen Christian Wolff) in den Fachern Philosophie, Mathematik, Chemie und Physik und von 1739 bis 1740 im Freiberger Laboratorium von Johann Friedrich Henckel in Bergbau und Huttenwesen fort. In Freiberg beschaftigte er sich auch intensiv mit Literatur kehrte er nach Marburg zuruck, wo er die Tochter seiner Vermieterin heiratete tauchte er wieder in St. Petersburg bei Georg Wolfgang Krafft[1] auf, um an seiner Doktorarbeit zu schreiben. Zwei Jahre spater folgte ihm seine Frau Elisabeth-Christina mit dem gemeinsamen Kind nach. Ab 1745 lehrte er als Professor der Chemie in einem von ihm eingerichteten Unterrichts- und Forschungslabor, war aber auch als Dichter sehr produktiv forderte die Zarin Elisabeth ihn zusammen mit dem Dichter Trediakowski auf, Schauspiele fur das neue Nationaltheater zu verfassen – was er auch mit Erfolg tat. 1754/55 wirkte er mit der tatkraftigen Unterstutzung des Favoriten der Zarin, Iwan Iwanowitsch Schuwalow, an der Grundung der Moskauer Staatsuniversitat, der nach ihm benannten Lomonossow-Universitat, mit wurde er Direktor der Universitat der St. Petersburger Akademie der Wissenschaften. Im Alter von nur 54 Jahren starb er in Sankt Petersburg.

5 Leistung Weil er als Universalgelehrter gilt und in Russland viele Anfänge wissenschaftlicher Arbeit auf zahlreichen Gebieten mit seinem Namen verbunden sind, wird Lomonossow als Begründer der russischen Wissenschaft bezeichnet. Wissenschaft war in Russland seinerzeit eine Domäne ausländischer Experten, vor allem von Deutschen und Franzosen. Alexander Puschkin sagte über ihn, er habe nicht nur die erste Universität Russlands geschaffen, sondern er selbst sei eine ganze Universität gewesen. Lomonossow widersprach der − seinerzeit weithin akzeptierten − Phlogistontheorie und formulierte als erster die Idee von der Erhaltung der Materie bei chemischen Prozessen. Er war ein Vertreter der atomistischen Theorie und bereitete die Kinetische Gastheorie konkret vor: bereits nach Lomonossow ist Wärme eine Form der Bewegung der kleinsten Teilchen. Er nahm an, dass sich Licht wellenartig ausbreitet und zeichnete den Gefrierpunkt von Quecksilber auf. Beim Venustransit im Jahr 1761 beobachtete er rund um die Planetenscheibe einen schmalen Lichtring (Lomonossow-Effekt) und leitete daraus die Vermutung ab, die Venus habe eine Atmosphäre. Außerdem stellte er als Erster einen Zusammenhang zwischen Polarlichtern und elektrischer Ladung in der Erdatmosphäre her entwickelte er auch eine mechanische Gravitationserklärung. Er begründete das Prinzip der Massenerhaltung (Lomonossow-Lavoisier Gesetz). Lomonossow gilt als Mitbegründer von Metallurgie, Geologie und Meteorologie, Geographie und Kartografie sowie der Geschichtswissenschaft in Russland. Außerdem kümmerte er sich um die Wiederbelebung der russischen Mosaikkunst. Er erklärte zudem ungefähr im Jahre 1750 als Erster die für Schiffe verhängnisvolle Natur der Eisberge richtig: Da die Dichte des Eises nur 0,92 g/cm³ beträgt (Meerwasser 1,025 g/cm³), müssen sich 90 Prozent des Volumens der Eisberge unter der Wasseroberfläche befinden. Sein Studium in Deutschland und seine deutsche Frau sind wahrscheinlich der Grund dafür, dass der Universalgelehrte das deutsche Wort für Eisberg (russisch: Айсберг, transkribiert Aisberg) in der russischen Sprache verankert hat. Noch während seiner Studienzeit in Freiberg entwickelte Lomonossow – ausgehend von den Ideen des russischen Dichters Trediakowski – ein neues Metrum für seine Dichtungen. Er propagierte Russisch als Unterrichtssprache und verfasste 1757 eine russische Grammatik, mit der die russische Schriftsprache grundlegend reformiert wurde. Diese Grammatik stellt eine Kombination von Kirchenslawisch und der damaligen russischen Umgangssprache dar veröffentlichte er die erste Geschichte Russlands. Im Sinne der Vorstellungen von Zar Peter wirkend, war Lomonossow zweifellos der bedeutendste Erneuerer des Bildungswesens im Russischen Kaiserreich; gleichzeitig war er der erste russische Wissenschaftler von Weltrang. Auf ihn geht auch die Gründung einer Mosaik- und Buntglasfabrik im jetzigen Lomonossow (ehemals Oranienbaum) bei Sankt Petersburg zurück. Die Moskauer Universität trägt heute seinen Namen. Seit 1959 wird jährlich von der Russischen Akademie der Wissenschaften die Lomonossow-Goldmedaille für außergewöhnliche Leistungen in der Wissenschaft an einen russischen und einen ausländischen Wissenschaftler verliehen. Michail Wassiljewitsch Lomonossow wurde auf einer modernen russischen Münze (aus Gold) verewigt, auch ein Orden ist nach ihm benannt, den die Akademie für Fragen der Rechtsordnung, Verteidigung und Sicherheit der Russischen Föderation vergibt. Seinen Namen tragen außerdem eine Brücke in Sankt Petersburg, der Lomonossow- Rücken, ein unterseeischer Gebirgszug im Arktischen Ozean, der Lomonossow-Strom, eine Meeresströmung im Atlantik, eine Vulkangruppe auf der Kurileninsel Paramuschir und je ein Krater auf dem Mond und auf dem Mars. Ein von 1957 bis 1999 betriebenes russisches Forschungsschiff war ebenfalls nach ihm benannt.

6 Finden Sie bitte in diesen Text deutsche Äquivalente: 1. Его любознательность была такой исключительной, что он против воли отца покинул семью и прошел 1000 км. в Москву, чтобы там начать обучение в Духовной Академии. 2. Через 4 года он был послан с некоторыми товарищами в Академию наук в Санкт – Петербург. 3. В 1736 году Ломоносов продолжил свою учебу в Германии в университете Марбурга у профессора Кристиана Вольфа, изучая философию, математику, химию и физику, а с 1739 по 1740 в лаборатории Фрейбурга у Иоганна Фридриха Генкеля горное дело и металлургию /55 работал он с активной поддержки фаворита царицы, Ивана Ивановича Шувалова, над основанием Московского Государственного университета, который был назван Университет имени Ломоносова. 5. Ломоносова считают основателем металлургии, геологии, метеорологии, географии, картографии, также истории России. 6. С 1959 года награждает ежегодно Российская Академия наук Золотой медалью Ломоносова российских и иностранных ученных за чрезвычайные успехи в наукке.

7 Das ist Lükhentext über LomonossowsKinderjahre.

8 Präsentation über das Leben von Lomonossow in Deutschland.

9 Michail Wassiljewitsch Lomonossow

10 Der Sohn des einfachen Fischers aus dem verkümmerten Dorf am entfernten Nordrand Russlands, und der Mann, wurde ein Mitglied der Russischen und Schwedischen Akademien der Wissenschaften, dem Adligen, gelehrt, anerkannt in Russland und ganzen Europa. Für die ganze Geschichte Russlands hat kein Bauer solcher Weg nicht zurückgelegt.

11 D as Studium in Deutschland Im Herbst waren 1736 auf Initiative der St.-Petersburger Akademie der Wissenschaften, zu Deutschland, drei besten Studenten, M.Lomonossow, D.Winogradows und Gustawa Ulricha Rajsera abgesandt. Es waren die Fachkräfte auf dem Gebiet der Gesteinskunde, des Bergbaues und der Metallurgie für das vollkommen konkrete Ziel - die Aneignung der Rohstoffreichtümer Sibiriens nötig.

12 Der Student des Deutschen Der Universität 1736 Jahr,Marburg, Deutschland

13 Die Jahre des Studiums an der Marburgski Universität haben die wichtige Rolle im Entstehen Lomonosows vor der russischen und weltweiten Wissenschaft gespielt. Die Art der Marburgski Universität (von der Gravüre des Endes des XVIII. Jh.)

14 Die Universität Phillips in Marburg war die erste Universität, die von der weltlichen Macht behauptet ist, und nicht vom Vater. Er wurde vom Liberalismus und studentisch von der Freiheit gerühmt. Die Zechereien, die Skandale, der Schlägerei geschahen fast jeden Tag. Der Degen war solches obligatorische Attribut des Studenten, wie die samtige Jacke und das Spitzenhemd, und bei weitem nur zum Schmuck diente. "Sehr schrieb задиристы, - Lomonosow über deutsch студиозусах, - bieten die Fäuste, sonst und des Degens" immer wieder auf. Unifersitet Phillips in Hamburg

15 Aus allen wissenschaftlichen Disziplinen, die von den russischen Studenten in Marburg studiert wurden, die Hauptsachen für Lomonosow waren Physik und die Chemie. Die Lehrer Lomonosows in Deutschland

16 Von den Aufgaben, den Methoden und dem Gegenstand der physischen Wissenschaft bekam der Lomonosow den allgemeinen Begriff, den Vorlesungen Wolfs zuhörend, sowie, die verringerte Darlegung auf seinem Latein dreischmelzend «der Experimentalen Physik», gebildet vom Schüler Wolfs von Philosophen Ludwig-Phillip Tjummigom (1690– 1728) studierend.

17 Der Christen der Hintergrund Wolf Bei Lomonosow blieb die sehr hohe Meinung über Wolf. Wie im Buch Peter Choffman betont, haben die aufklärerischen Überzeugungen Wolfs die wissenschaftliche Weltanschauung des großen russischen Gelehrten in vieler Hinsicht bestimmt. Wolf hielt die Vorlesungen deutsch, und nicht auf dem Latein, wie es war ist es in den Universitätskreisen üblich. Der Christen der Hintergrund Wolf (es. Christian Freiherr von Wolff, am 24. Januar 1679, Breslau — am 9. April 1754, Challe) — der berühmte deutsche Gelehrte-Enzyklopädiker, den Philosophen, den Juristen und den Mathematiker.

18 Der Pass, der von M.Lomonossowu von der Mamburgski Universität am 13. Mai 1741 ausgestellt ist

19 Im Laufe der Ausbildung an der Marburski Universität hat der Lomonosow begonnen, die erste Bibliothek zu sammeln, auf die Bücher den bedeutenden Teil des ausgestellten Geldes ausgegeben. Es ist die Liste der schöngeistigen Literatur, die in seine diese erste Versammlung einging sehr eindrucksvoll; hier sowohl die Antike, als auch die modernen Autoren: Анакреон, Safo, Wergili, Seneka, Owidi, Marzial, Zizeron, Plini Jünger, Pomej, Erasm Rotterdamer, Fenelon, Swift, Günter, «Die gewählten und besten Briefe der französischen Schriftsteller, die auf das Deutsche übersetzt sind», «die wieder ausgedehnte poetische Führung, das heißt die kurz dargelegte Einleitung in die deutsche Poesie» und andere

20 hat Lomonosow den Beschäftigungen von verschiedenen Wissenschaften gewidmet. Zum Beweis der bekannten Erfolge des russischen Studenten im Studium der Naturwissenschaft dient seine erste studentische Arbeit in Physik "Über die Umwandlung des festen Körpers in flüssig, je nach der Bewegung der vorangehenden Flüssigkeit». Lomonosow hat in ihr die große Selbstständigkeit gezeigt — strebte, sich auf die Daten der Experimente zu stützen.

21 Der Lomonosow kombinierte das Studium der natürlichen Wissenschaften mit den literarischen Beschäftigungen erfolgreich. In Marburg hat er die neueste deutsche Literatur kennengelernt. Lomonosow beschäftigte sich mit der Begeisterung nicht nur dem theoretischen Studium der westeuropäischen Literatur, aber der praktischen Arbeit an den Versübersetzungen.

22 In Deutschland hat der Lomonosow den Einwand Trediakowski geschrieben und hat zu St. Petersburg zusammen mit der Ode "Auf die Entnahme Chotina" als Bericht von den Beschäftigungen abgesendet. In "den Brief über die Regeln russisch Die Gedichten» hat (1739) Lomonosow das tonische Prinzip auf das ganze russische Dichten tapfer verbreitet. Lomonosow rief sowohl двустопные als auch трехстопные die Gedichte. Er hat die ausdrucksvollen Möglichkeiten ямба glänzend vorgeführt, und geschickt hat die Kombination männer- und der weiblichen Reime verwendet, während Trediakowski auf den Gebrauch ein weiblichen Reime bestand. Es lehnte Lomonosow und дактилические den Reim nicht ab. Er wollte die Weite dem russischen Gedicht geben.

23  Das Leben Lomonosows und seiner Genossen wurde wegen der Unordnung mit der Übersendung des Geldes auf ihren Inhalt und die Ausbildung im Ausland erschwert. Die Mittel gegen die Akademie der Wissenschaften handelten es ist unregelmässig, und die Studenten mussten auf Pump leben.  Zum Anfang haben der 1739 Lomonosow und seine Genossen die Ausbildung in Marburg beendet. Bald ist aus St. Petersburg die Anordnung gekommen, sich auf die Abreise zu Freiberg zu Genkelju für das Studium der Metallurgie und des Bergbaues vorzubereiten.

24 Nach bezüglich des unabhängigen und freien Universitätslebens in Marburg sind die russischen Studenten in die volle Unterordnung zu strengem und pedantischen J.F.Genkelju geraten. Die Art Frejberga des XVIII. Jh. Freiberg

25

26 Bergfisik Genkel, zu denen sich Lomonosow begaben, Winogradow und Rajser, war direkter Gegensatz Wolf: überließ in der Breite der wissenschaftlichen Interessen, verfügte über den schweren Charakter und unterschied sich durch den kleinlichen Despotismus im Verkehr mit den Studenten

27 Die Bergakademie

28 Aus Deutschland hat Michail Wassiljewitsch auch die Frau - Jelisaweta- Christina Zilch (Elisabeth Christina Zilch) angefahren, deren Vater Bierbrauer, dem Mitglied des Stadtrats und kirchlich vom Ältesten war. Seine Witwe hielt die Wohnung, die in Marburg der Lomonosow abnahm. Der Eingang wo war seine Wohnung.

29 Auf der Fassade des Hauses, wie auch auf dem Gebäude der Universität, ist die Gedenktafel bestimmt. Aber wahrscheinlich ist das beste Denkmal Lomonosow in Marburg das studentische Wohnheim, das seinen Namen trägt.

30 Der Streit M.W.Lomonossowas mit einem deutschen Gelehrten hat dazu gebracht, dass er Frejburg verlassen hat. Während vieler Monate wanderte er durch Deutschland in Gestalt vom deutschen Studenten, war in die Rekruten in die preußische Armee genommen, aber konnte aus der Festung Weselja laufen. Frejburg Die Festung

31 Am 26. Mai 1740 wurden Michail Lomonossow und Jelisaweta- Christina Zilch in der Kirche Gemeinden Marburgs getraut. Der Sohn Lomonosows, geboren werden in Deutschland am 22. Dezember 1741, und bekommend bei der Taufe der Name ist Iwan, in Marburg im Januar gestorben.

32 Während des Studiums in Marburg hat der Lomonosow best behalten, als damals der westeuropäische Gedanke verfügte; hier hat er die Methode der wissenschaftlichen Forschungen produziert. Die Zeichnung aus dem Buch Lomonosows "die Ersten Gründungen der Metallurgie, oder der Erzschaffen"

33

34  Der Historiker, der Chemiker,  Der Mechaniker, der Geologe,  Der Maler und der Dichter,  Er allen hat auch allen erprobt ist gegangen.  A.S.Puschkin

35 Der Autor der Werke in der russischen Geschichte. Der größte russische Dichter-Aufklärer 18 in. Der Schöpfer der russischen Ode des philosophischen und hohen bürgerlichen Tönens. Der Autor der Poeme, der poetischen Schreiben, der Tragödien, der wissenschaftlichen Grammatik des Russischen. Hat die Kunst des Mosaiks erneuert, hat mit den Schülern die Mosaikbilder geschaffen. Das Mitglied der Akademie der Künste Die Bücher M.W. Lomonosows

36

37 Das Denkmal Michail Lomonossowu in Freiburg, Deutschland

38

39  Zu jedem Datum muss man das passende Ereignis heraussuchen.

40  Подготовила и провела урок - презентацию  Любовь Михайловна Карпова  МОУ « СОШ №1»  Г. Десногорск  2011

41 1. Журнал «100 человек, которые имениди ход истории » №99. Михаил Ломоносов. 2. ЖЗЛ Евгений Лебедев « Ломоносов » 3. Методический журнал для учителей немецкого языка «Deutsch kreativ» № год 4. Интернет - ресурсы


Herunterladen ppt "Unsere Stunde hat einige Etappen. Wisst ihr, wer Lomonossow war? Was hat er für Russland und für die russische Wissenshaft gemacht? Wisst ihr auch,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen