Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Von der Arbeitsfähigkeit zum Work Well-being  Prof. Dr. Juhani Ilmarinen, FIOH, University of Estern Finland, JIC GmbH  Gesund und sicher arbeiten im.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Von der Arbeitsfähigkeit zum Work Well-being  Prof. Dr. Juhani Ilmarinen, FIOH, University of Estern Finland, JIC GmbH  Gesund und sicher arbeiten im."—  Präsentation transkript:

1 Von der Arbeitsfähigkeit zum Work Well-being  Prof. Dr. Juhani Ilmarinen, FIOH, University of Estern Finland, JIC GmbH  Gesund und sicher arbeiten im Saarland  1. Arbeitsschutzkonferenz Saar, Saarbruecken

2  Juhani Ilmarinen Consulting Ltd  Background in Finnish Institute of Occupational Health:30 years research in Work Ability and Ageing, development of Work Ability Index, Promotion of Work Ability concept, Age & Generation Management, Life course, and Work Ability House-modell  First National Prize for Innovative Practices in Employment and Social Policy, 2008 ( SITRA, STM)  Topics today: Work Ability and Ageing, Work Ability 2.0, Work Well- being, Age - and Generation Management  Projects:  Finland: Good work -Longer Worklife in Technology Industries  Germany: Work Ability 2.0, Pilotbetriebe, Schulung, ddn  Austria: Fit2Work(WertArbeit), Work Ability 2.0, Uni-Lehrgang  Netherlands: Work Ability and Work Well-being Implementations (Blik op Werk)  UK: WorkAge Program (Nottingham Trent University)  EU-OSHA: Safer and healthier work at any age  JIC2015 2

3  Gliederung 1.Haus der Arbeitsfähigkeit 2.Bedeutung des 3. Stockwerks 3.Arbeitsfähigkeit und Alter(n) 4.Förderung der Arbeitsfähigkeit 5.WAI 2.0 – AB- Personen Radar 6.Voraussetzungen fur eine nachhaltige Arbeitsfähigkeit ud Work Well-being JIC2015 3

4 4

5 Bedeutung des 3. Stockwerkes

6  Werte, Einstellungen, Motivation  Werte, Einstellungen, Motivation schildern die Beziehungen zwischen Mensch und Arbeit  Diese Beziehungen entscheiden, wie die Ressourcen der Menschen und Ressourcen der Arbeit zusammenpassen und einander unterstützen  Werte, Einstellungen und Motivation sind stark miteinander verbunden und beeinflussen gemeinsam, wie sich die Beziehungen zwischen Mensch und Arbeit entwickeln können JIC2015 6

7  Wenn die Beziehung zur Arbeit positiv ist, der Mensch...  erfährt, dass die Arbeit Sinn macht und wichtig ist  ist verbunden mit der Zielen seiner Arbeit  hat Interesse an den Ergebnissen seiner Arbeit  ist bereit, seine Kompetenzen zu verbessern und sich weiter zu entwickeln  Ist zufrieden mit der Gratifikation und ist befriedigt von seiner Arbeit  erfährt, dass seine Arbeit einen speziellen Wert hat sowohl für den Arbeitgeber und für MitarbeiterInnen als auch für KundInnen  erfährt, dass die Arbeit keine unverschämten Opfer erfordert JIC2015 7

8  Work Well-being und die Bedeutung des 3. Stockwerkes Work Well-being: Anerkennung Vertrauen Fair treatment Unterstutzung JIC2015 8

9  Grosse Herausforderungen in operationalen Umgebung Globalisierung Neue Technologien Demografischer Wandel: Änderungen im Arbeitsleben JIC2015 9

10  Wirtschaftliche Globalisierung: Folgen des globalen Arbeitsmarkts fur Hochlohnländer Uberbelastung, psychosomatische Beschwerden, Gesundheitsrisiken Druck von LLL Unzufriedenheit Wachsender Rationalisierungsdruck: Downsizing (Arbeitsintensität), Merging (Arbeitsplatzunsicherheit), Outsourcing (Lohn/Gehaltseinbussen) JIC

11 Arbeitsfähigkeit und Alter(n)

12  Work Ability Index by age and branche Blik op Werk 2011, n= Jahre WAI-score Finanz - Sektor Industrie Schulen Gesamt 12 Ilmarinen/Geißler/Frevel_WA-A_2011 JIC

13 JIC2015  WAI ( ) in selected occupations with age Dr.Freude, BAuA, Berlin 13

14  Individuelle Unterschiede in Arbeitsfähigkeit in KMU Excellent Good Moderate Poor Age Work ability index N=729 JIC

15 JIC2015 Chronically ill Women Men Altern und Einschränkungen in Arbeitsfähigkeit Not chronically ill Women Men Limited work ability Work ability score %

16  Work ability among 30–64-year-olds without and with back or neck disorder (age adjusted) Disease Mean work ability score Persons with limited work ability Prevalence of disease (%) Proportion (%)Odds Ratio Back disorder Women: Without disease With disease 7.8***26 2.2** 28 Men: Without disease With disease 7.5***26 1.8*** 32 Neck disorder Women: Without disease With disease 7.8***27 2.1*** 20 Men: Without disease With disease 7.2***33 2.6*** 12 JIC

17  Work ability among 30–64-year-olds without and with mental disorders (age adjusted) Disease Mean work ability score Persons with limited work ability Prevalence of disease (%) Proportion (%)Odds Ratio Depression Women: Without disease With disease 6.7***43 5.7** 11 Men: Without disease With disease 6.2***47 5.9*** 7 Psychosis Women: Without disease With disease 6.5*** *** 1 Men: Without disease With disease 6.8*** *** 1 JIC

18 Förderung der Arbeitsfähigkeit

19  Förderung von Arbeitsfähigkeit: Ziele und inhaltliche Schwerpunkte JIC

20 Johannes Siegrist, Düsseldorf JIC2015

21 21  Alter(n)sgerechte Führung  Einstellung gegenüber das Altern/dem Alter  Zusammenarbeit zwischen den Generationen  Individuelle Lösungen in der Arbeitsgestaltung  Kommunikationsfähigkeit

22  Gesundheitsgerechte Fuhrung 1.Einschränkungen durch Erkrankungen zu identifizieren 2.Stärken trotz Erkrankungen/Einschränkungen zu identifizieren 3.Die Diversität der MitarbeiterInnen betreffend Erkrankungen/ Einschränkungen zu akzeptieren 4.Arbeitsgestaltung nach Erkrankungen/Einschränkungen zu entwickeln und erzeugen ( Aufgaben, Arbeitszeit, Pausen und Erholung usw. ) 5.Einstellungen gegenuber Gesundheit/Krankheit zu ändern JIC

23

24 JIC

25 JIC

26  Tilja Vandenberg, Finse, Produktivitätsverlust (Querschnittsstudie mit Beschäftigten in Holland) Arbeitsfähigkeit (0-10) Produktivitätsverlust (%) Sehr gutReferenz-Gruppe Gut - 4.9% Mäßig % Schlecht- 26.6% JIC

27  Arbeitsqualität und Wettbewerbsfähigkeit: - wie hängen diese Punkte zusammen? Vom ”Haus der Arbeitsfähigkeit” zum ”Unternehmen der Zukunft Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität sind von Arbeitsfähigkeit abhängig Arbeitsfähigkeit ist zum grössten Teil abhängig von Fuhrungsqualität und Arbeitsqualität Gute Arbeit ist die wichtigste Voraussetzung fur längere Arbeitskärriären JIC

28 Work Well-being im Haus der Arbeitsfähigkeit

29 Federation of Finnish Technology Industries Metalworkers’ Union Federation of Professional and Managerial Staff YTN Union of Salaried employees TU Union of Professional Engineers in Finland JIC

30  Arbeitsfähigkeitshaus: WAI 2.0  Personen Radar 1.Mitabeiterfragung durch Stockwerken (4+2) 2.Ergebnisse per Stockwerk ( Ampel ) 3.Ergebnisse aller Stockwerken= Work Well-Being Index (WWBI) 4.Classifizierung: ausgezeichnet, gut, mässig, niedrig  Betriebsradar (Dialog) 1.Priorisierung der Stockwerken (4+2) 2.Identifizierung des Handlungsbedarfes/ Stockwerk 3.Priorisierung der Massnahmen/Stockwerk 4.Konkretes Plan, inkl. Evaluierung der Massnahmen JIC

31 WAI 2.0 AB - Personen Radar 31

32 Mitarbeiterbefragung zur Bestimmung der Ausgangssituation! Wie geht es Ihnen bei Ihrer Arbeit? Wie steht es um Ihre Balance zwischen dem, was von Ihnen bei der Arbeit verlangt wird und dem, was Sie zurzeit leisten können? 32 JIC2015

33 Die Fragen beziehen sich auf die verschiedenen Stockwerke des Hauses der Arbeitsfähigkeit und Ihre Rahmen- bedingungen wie Familie und Umfeld. 33 JIC2015

34 Stückgut-Produktion, Gesamtstichprobe: Frage 1 bis Schwächen Stärken 1. Arbeitsfähigkeit- Personenradar JIC2015

35  Änderungen in einzelnen Merkmale von WWBI in 26 Betrieben * * * * Muutos tilastollisesti merkitsevä, p <.05 * * *** * * JIC

36  Verbesserungen in einzelnen Merkmale StockwerkMerkmaleSign. 1.Gesundheit, Leistungsfähigkeit* 2.Professionelle Kompetenz* 3.Vertrauen, faires Handeln* 4.Ruckmeldung von Vorgesetzten* 5.Zeit und Resourssen fur Freunde und Hobbies* ArbeitsfähigkeitBalance zwischen Anforderungen und Resourssen * ArbeitsfähigkeitWork Ability Score ( Merkmal 1 von WAI)* ArbeitsfähigkeitArbeit bis Rente* JIC

37  Förderung der WWBI in 26 Betrieben * Muutos tilastollisesti merkitsevä, p <.05 * * * * * * JIC

38 Betriebsradar Priorisierung der Stockwerke, Handlungsfelder und Massnahme

39  Weitere Schritte mit Work Ability 2.0  4 Pilot-Betriebe/Organisationen in Deutschland ( )  Lizenz- Schulung fur die Radar-Instrumente :  1. Kurse in Mainz, Deutschland; (Manual, Software fur die Auswertung ); Anmeldungen: Dr. Juergen Tempel  Ilmarinen V, Ilmarinen J, Huuhtanen P, Louhevaara V, Näsman O. Examining the factorial structure, measurement invariance, convergent and discriminant validity of a novel self-report measure of work ability: work ability – personal radar. Ergonomics, JIC2015

40  Voraussetzungen zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und Work Well-being Können Wollen Durfen JIC

41  Ziel: ich fuehle mich wohl in meiner Arbeit Work Well-being: Anerkennung Vertrauen Fair treatment Unterstutzung JIC

42 Employees over 50 years old Employees under 30 years old Monday Tuesday Wednesday Thursday Friday At least they understand each other on Wednesday JIC

43 Bauhilfen beim Haus der Arbeitsfähigkeit 20 Ihr Handbuch zum „Bau des Hauses der Arbeitsfähigkeit“ VSA-Verlag, Hardcover, 19,90 € JIC


Herunterladen ppt "Von der Arbeitsfähigkeit zum Work Well-being  Prof. Dr. Juhani Ilmarinen, FIOH, University of Estern Finland, JIC GmbH  Gesund und sicher arbeiten im."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen