Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung Marc Schaffroth - eCH FG Geschäftsprozesse, ISB Die Präsentation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung Marc Schaffroth - eCH FG Geschäftsprozesse, ISB Die Präsentation."—  Präsentation transkript:

1 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung Marc Schaffroth - eCH FG Geschäftsprozesse, ISB Die Präsentation (teilweise animiert) kann unter Quellenangabe (eCH/ISB) frei verwendet werden

2 2 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Administrative Lasten… BPM / M. Schaffroth, ISB / ….entstehen durch Silo-Strukturen beim Zugang und Bezug von öffentlichen Leistungen (Zu- ständigkeitsdschungel, Behördenmarathon) Das Zuständigkeitsprinzip wird auf die Gestaltung der Vertriebs- und Produktionsstrukturen über- tragen … können durch die verwaltungsübergreifende Vernetzung von Leistungen, Prozessen sowie von Vertriebs- und Produktionsstrukturen abgebaut werden (Easy Government, Kurze Prozesse)

3 3 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Silostrukturen beim Vertrieb Zuständigkeitsdschungel Leistungs- angebot A Leistungs- angebot A Amt A Amt B Leistungs- Angebot B Leistungs- Angebot B Amt C Leistungs- angebot C Leistungs- angebot C ? ? ? ? f r a g m e n t i e r t e s Le i s t u n g s a n g e b o t Zuständigkeit ist Vertriebsprinzip: Zuständigkeit vor Leistung vor Kunde Welche Behörde ist zuständig? Welche Leistung benötige ich? usw. Information beschaffen / Absicht bilden BPM / M. Schaffroth, ISB /

4 4 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Vernetzung von Vertriebsstrukturen Easy Government V e r t r i e b s w e g e L e i s t u n g e n Kunde Lebenslage nach Lebenslagen und Geschäftssituationen einfach auffindbar einfach kontaktierbar K o n t a k t s t e l l e n situationsgerecht, einfach benutzbar Geschäftssituation A n l i e g e n Vertriebsnetzwerk aufbereitet nach Anliegen, Branchen und Zielgruppen Multikanal Kundenanliegen als Vertriebsprinzip: Kundenanliegen vor Zuständigkeit vor Leistung Leistung beziehen einfach, zuverlässig und sicher ausführbar V e r f a h r e n BPM / M. Schaffroth, ISB /

5 5 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Silostrukturen beim Behördenverkehr Behördenmarathon K u n d e Insel- Government Insel- Government (Prüfung von diversen Voraussetzungen) Entscheid ! V e r w a l t u n g B a u g e s u c h L e i s t u n g Bauamt Umweltamt Grundbuch- amt Grundbuch- amt Denkmal- pflege Denkmal- pflege vermeidbare Aktivitäten = Interaktionslasten auf Kundenseite administrative Lasten Leistung ! Steuerung und Koordination des Verfahrens bleibt dem Kunden aufgebürdet: dadurch entstehen hohe Prozesskosten auf Seiten der Kunden BPM / M. Schaffroth, ISB /

6 6 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Vernetzung von Leistungen und Prozessen Kurze Prozesse ( Leistung B ) ( Leistung C ) ( Leistung D ) Kunde L e i s t u n g G e s u c h XXX Grundbuchamt Umweltamt Bauamt Denkmalpflege X auf der Kundenseite abbaubare Aktivitäten (Interaktionen) = Senkung von Prozesskosten 1 2 Interaktionen entfallen verwaltungsübergreifende Kooperation BPM / M. Schaffroth, ISB /

7 7 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Vernetzung von Leistungen und Prozessen: Das föderale Kooperationsmodell Umweltamt Grundbuchamt Bauamt lokale Ausführungsebene lokale Ausführungsebene Bauamt Grundbuchamt Umweltamt L e i s t u n g G e s u c h Kooperationssicht lokale Prozesse black boxes lokale Prozesse black boxes Entscheid ! ! Leistung (öffentlicher Prozess) koordinierte Über- gabe von Leistungen koordinierte Über- gabe von Leistungen lokale Produktion der Leistung(en) Die lokale (hoheitliche) Produktionsautonomie (=Zuständigkeitsprinzip) bleibt erhalten. Im verwaltungsübergreifenden Verfahren werden lokal erstellte Leistungen koordiniert ausgetauscht (übergeben). BPM / M. Schaffroth, ISB /

8 8 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Zielbild Vernetzte Verwaltung Schweiz Vision Strategie Vision Strategie priorisierte Vorhaben priorisierte Vorhaben Dienste Anwendungen Infrastrukturen Dienste Anwendungen Infrastrukturen Standards Umsetzung BPM / M. Schaffroth, ISB / eCH-0126 Vernetzte Verwaltung – Organisationskonzept für ein föderales E-Government

9 9 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Vernetzung von Leistungen, Prozessen und Vertriebs- und Produktionsstrukturen BPM / M. Schaffroth, ISB / Kundenanliegen statt Zuständigkeit Kooperation statt Behörden- silos Vertriebssicht Produktionssicht Integration der Zugangswege (Konzept) Front Office / Back Office Integration (Konzept) Referenzinformationen (Datenarchitektur) Zugänge Behördengänge Aufgaben Leistungen Prozesse eCH-0126 Vernetzte Verwaltung – Organisationskonzept für ein föderales E-Government Gesamtarchitektur! eServices (Konzept) Bezahlung, IAM, Zustellung etc. bereit zu stellende Grundlagen bereit zu stellende Grundlagen

10 10 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Handlungsbedarf zu Vision und Strategie von E-Government BPM / M. Schaffroth, ISB / eCH-0126 Vernetzte Verwaltung – Organisationskonzept für ein föderales E-Government

11 11 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Informatikstrategieorgan Bund ISB Weiterführende Informationen Konzepte, Standards und Hilfsmittel zu E-Government Schweiz eCH-0126 Rahmenkonzept Vernetzte Verwaltung Schweiz eCH-0073 Dokumentation öffentlicher Leistungen und Prozesse eCH-0096 BPM-Starter Kit Diskussionsforum zu E-Government Schweiz und Verwaltungsmodernisierung Informationen zur E-Government-Strategie Schweiz und deren Umsetzung Download eCH-BPM-Starter Kit BPM / M. Schaffroth, ISB /


Herunterladen ppt "Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Administrative Entlastung durch vernetzte Verwaltung Marc Schaffroth - eCH FG Geschäftsprozesse, ISB Die Präsentation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen