Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erstellt von Filip Varga, Paola Grubica und Anna-Maria Becht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erstellt von Filip Varga, Paola Grubica und Anna-Maria Becht."—  Präsentation transkript:

1 Erstellt von Filip Varga, Paola Grubica und Anna-Maria Becht

2 Es war einmal ein Land voller Geheimnisse und Es war einmal ein Land voller Geheimnisse und Märchen…

3

4 Unser vorgeschichtlicher Vorfahrmensch hat hier, wahrscheinlich bei warmen und trockenen Sommern, seine Gefäße gelassen, um diese Tropfen für Tropfen mit wertvollem Wasser anzufüllen. Mit Grotte BAREDINE ist auch eine Liebesgeschichte aus 13-em Jahrhundert gebunden. Ein Edelmann aus Porec namens Gabriel hat sich in eine Hirtin aus dem Dorf Nova Vas namens Milka verliebt. Die alte Mutter von Gabriel konnte mit keinem Trick diese Liebe abbrechen und hat den Banditen drei Goldenmünzen gegeben um schöne Milka versteckt zu töten.

5

6 Der erste bekannte Vampir stammte aus Kroatien, aus dem kleinen Dorf Kringa (Istrien) und soll dort im Jahre 1652 gestorben sein. Der Vampirglaube hat sich aus dem Karpatenraum nach Rumänien (Transsilvanien), Bulgarien, Serbien und Griechenland verbreitet.

7

8 Erste geschichliche Erwähnung fand Porec vor Jahren. Histrier, Römer, Goten, Slawen, Germanen Byzantiner, Franken, Venezianer und Österreicher haben seitdem die Entwicklung von des Einwohner-Städtchens vorangetrieben. die Römer etablierten errichteten hier den Hauptsitz ihrer militärischen und administrativen Verwaltungsbehörden.

9

10 Im Eichenwald unterhalb von Motovun kann man den beliebten Weißen Trüffel finden. Einer traditionellen Legende nach wurde das Tal, in dem die Stadt Motovun liegt, vor langer Zeit von Riesen belebt. Der gutmütige Riese Veli Joze (deutsch: Großer Sepp) hat der Legende nach die Stadt Motovun erbaut.

11

12 Buje wird wegen seiner strategisch günstigen Lage in einer Höhe von 222 Metern über dem Meer gerne als Wächter Istriens bezeichnet. Inmitten dieser wunderschönen, pittoresken Gegend, so berichten die Volkslegenden, schläft auf jedem Berg ein guter Riese und jede Nacht tanzen unermüdliche Feen an den Berghängen.

13

14 Die bestürzten Engel sammelten die Teile des Paradieses zwischen den verstreuten Steinen ein und gaben Ihnen Schutz durch die Wellen des Meeres. So entstanden die Brijuni Inseln.

15

16 Die mittelalterliche Kleinstadt Pićan zeugt von einer Atmosphäre, als sei sie nicht von dieser Welt, sie erinnert an Märchen und Geschichten, bei denen weder der Autor noch die Entstehungszeit bekannt ist. Istrien strotzt nur so vor solchen Geschichten, Legenden und Mythen, deren Handlung in den malerischen istrischen Wäldern und Hügeln spielt.

17

18 Im Hafen von Vrsar, wurde in der zweiten Hälfte des 8.Jahrhunderts die Kirche der heiligen Maria erbaut. Während des Weltkrieges wurde die Glocke mit der Aufschrift OPVS CASTELLIS (Castelis Werk) aus der venezianische Glockengiesserei der Familie Castelli (aus dem 18.Jh.) von den Italienern entfernt, die Glocken wurden aber nicht zu Kriegszwecken verwendet, befinden sich heute im Turm der Kirche des hl. Martin.

19 Der Venezianische Abenteuerer Giacomo Casanova hat in den Jahren und Vrsar besucht. Er erwähnte Vrsar in seinen Notizen in denen er über die schönen Frauen, gutes Essen und gute Weine Refošk in Vrsar schrieb. Ausser Vrsar besuchte er auch Pula und das Dorf Bale.

20

21 Im Mittelalter wüteten in Istrien die Pest und Malaria. Auch Dvigrad betraf dieses Schicksal.Istrien Der Freibeuter Sir Henry Morgan soll laut der Legende seine Beute, seinen sagenhaften Schatz bei Dvigrad verborgen haben.Henry Morgan

22

23 Die Geschichte erzählt von der Verfolgung des Schiffes "argo"und dem geraubten goldenen Fliess. Als hierbei der Sohn ums Leben kam, gaben die Untertanen des Königs von Kolhis die Vorfolgung auf. Aus Angst davor, dass sie bei ihrer Rückkehr nach Kolhis für den Tod des Prinzen und für die erfolglose Verfolgung bestraft werden könnten, beschlossen sie sich dort anzusiedeln wo ihr Prinz gefallen war.Strabon -der berühmteste Geograph des Alterumts behauptet, dass Pula auf diese Weise gegründet wurde.


Herunterladen ppt "Erstellt von Filip Varga, Paola Grubica und Anna-Maria Becht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen