Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Flucht und Vertreibung im zweitem Weltkrieg. Gliederung Wieso wurden Deutschen vertrieben? Strafe im Übermaß Flucht und Vertreibung Aussöhnung Bilder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Flucht und Vertreibung im zweitem Weltkrieg. Gliederung Wieso wurden Deutschen vertrieben? Strafe im Übermaß Flucht und Vertreibung Aussöhnung Bilder."—  Präsentation transkript:

1 Flucht und Vertreibung im zweitem Weltkrieg

2 Gliederung Wieso wurden Deutschen vertrieben? Strafe im Übermaß Flucht und Vertreibung Aussöhnung Bilder Quellen

3 Wieso wurden die Deutschen vertrieben? Als Racheakt für den Angriffskrieg Rumänien, Jugoslawien, Russland, Tschechien und Ungarn wollten mit Deutschland nichts mehr zu tun haben

4 Strafe im Übermaß 12 Mio. Menschen wurden vertrieben o. flüchteten Über 2 Mio. kamen um. Rest blieb in der Heimat War verbrechen gegen die Menschlichkeit SS hat ihre Rassenpolitik durchgesetzt

5 Die Flucht und Vertreibung Frauen,Kinder, Kranke + Arme warteten im Lager auf Abtransport Im polnischem Gebiet über 1200 Internierungslager Nähe Prag im Lager wurden vertriebene Tag und Nacht gequält Vertriebene mussten nach Ankunft noch Leiden Deutschen begegneten den Flüchtlingen oft feindselig Flüchtlinge mussten Elend und Hunger mit deutschen Teilen Foto Foto

6 Zurück

7 Aussöhnung 1996 Tschechien und Deutschland Unterzeichnung von Erklärung: Tschechien bedauert die Ausbürgerung und das viele Leid Auch Deutschland gesteht die Fehler und entschuldigt sich!

8 Bilder des Grauens

9 Quellen ndvertreibung.de bendegegerdeutschland.de


Herunterladen ppt "Flucht und Vertreibung im zweitem Weltkrieg. Gliederung Wieso wurden Deutschen vertrieben? Strafe im Übermaß Flucht und Vertreibung Aussöhnung Bilder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen