Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

, 1 Analyse der Energieflüsse der Region Weinviertel- Manhartsberg Regionales Energiekonzept Weinviertel-Manhartsberg Erhebung durch FHWN Wieselburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: ", 1 Analyse der Energieflüsse der Region Weinviertel- Manhartsberg Regionales Energiekonzept Weinviertel-Manhartsberg Erhebung durch FHWN Wieselburg."—  Präsentation transkript:

1 , 1 Analyse der Energieflüsse der Region Weinviertel- Manhartsberg Regionales Energiekonzept Weinviertel-Manhartsberg Erhebung durch FHWN Wieselburg

2 Inhalt | 4 Fragen und Antworten zur Energiesituation der Region Weinviertel Manhartsberg 2 1. Welche erneuerbaren Energieträger sind in der Region verfügbar? 2. Wie viel Wärme und Strom wird aus erneuerbaren Energieträgern der Region erzeugt? 3. Wie viel Wärme und Strom könnte aus erneuerbaren Energieträgern der Region erzeugt werden? (Potentialfrage) 4. Wie viel Heizenergie können die Privathaushalte einsparen?

3 Welche erneuerbaren Energieträger sind in der Region verfügbar? 3 Quellen Bilder: Richard0, Jasmic, tnkyia, fox_kiyo, http://www.erdwaerme-heizung.biz/ Windkraft (Groß- & Kleinwindkraft) Solarenergie (PV & Solarthermie) Wasserkraft (Kleinwasserkraft) Umgebungswärme (Erdwärme/Wärmepumpe) Biomasse (Holz, Biogas)

4 Wie viel Wärmeenergie wird aus regionalen erneuerbaren Energieträgern erzeugt? Mag. (FH) Josef Walch / Martin Gosch B.A. 4 Die Gesamtwärmeenergie entspricht zirka 40 % des Haushalts-Wärmeverbrauchs der Region !!

5 Wärme aus Biomasse im Detail Wärme aus Biomasse 194.000 MWh/a Fernwärme 30.650 MWh/a Hackgut 13.068 MWh/a Säge-NP 12.533 MWh/a Stroh 4.533 MWh/a Abwärme 516 MWh/a Hausbrand 163.350 MWh/a Mag. (FH) Josef Walch / Martin Gosch B.A. 5

6 Wie viel Strom wird aus regionalen erneuerbaren Energieträgern erzeugt? 6 Quelle: statistische Daten, Geschäftsstelle für Energiewirtschaft Land NÖ, Abteilung Wasserwirtschaft Land NÖ, Primärdaten, eigene Berechnungen Die Stromerzeugung entspricht zirka 52 % des Haushaltsstromverbrauchs der Region !!

7 Biomasse: Biogasanlagen zur Stromerzeugung 7 Biogasanlage Ziersdorf NAWARO Anlage Abfall Anlage 7 Biogasanlagen 4.615 kW el Leistung 3% der Ackerfläche für Substrat Strom für 8.300 Haushalte Quelle: Betreiber der Anlagen

8 Windkraft: Die drei Anlagen der Region im Überblick 8 Quelle: http://www.leader.co.at/Leaderregion.34.0.html 3 Windkraftanlagen 4.050 kW Leistung Strom für 1.800 Haushalte Quelle: Betreiber der Anlagen Bildquelle: © Jasmic

9 Wie viel Wärme und Strom könnte aus den in der Region verfügbaren erneuerbaren Energieträgern erzeugt werden? Oder anders gefragt: Welches Potential haben die erneuerbaren Energien in der Region? 9

10 Energiepotentiale - Was ist unter einem Energiepotential zu verstehen? Mag. (FH) Josef Walch / Martin Gosch B.A. 10 Theoretisches Potential Technisch, wirtschaftliches Potential Zeithorizont Potential heutemittelfristiglangfristig Realistisches Potential IST-Aufbringung Mögliches Ziel

11 Das Wissen um die Energiepotentiale als Grundlage für Energieziele und Maßnahmenpläne Mag. (FH) Josef Walch / Martin Gosch B.A. 11 Theoretisches Potential Technisch, wirtschaftliches Potential Zeithorizont Potential heutemittelfristiglangfristig Realistisches Potential Maßnahmenplan Potential bestimmende Faktoren Wirkungsgrade Kosten/Wirtschaftlichkeit Gesellschaftliche Akzeptanz Rechtlicher Rahmen

12 Wie viel Wärme könnte aus erneuerbaren Energieträgern der Region erzeugt werden? 12 Quelle: statistische Daten, Biomassekataster 2006, Fachliteratur, eigene Berechnungen Potential für 96 % der Haushalte in der Region !

13 Verwendung von Stroh: Nutzung der Ackerfläche im Jahr 2006 Mag. (FH) Josef Walch / Martin Gosch B.A. 13

14 Strohpotential zur Fernwärmeerzeugung (Annahme: Verwendung von 50% des Strohs des Anbaujahrs 2006) Mag. (FH) Josef Walch / Martin Gosch B.A. 14 Bestehendes Stroh- Fernheizwerk!

15 Wie viel Strom könnte aus erneuerbaren Energieträgern der Region erzeugt werden? 15 Quelle: statistische Daten, Studien, Biomassekataster 2006, NÖ Wasseratlas, Fachliteratur, eigene Berechnungen Potential 10 x größer als Haushaltsstromverbrauch!

16 Potential: Windkraft Quelle: Implantat 16 Wirtschaftliches Potential in den Gemeinden: Guntersdorf, Wullersdorf & Hadres Rund 320 Anlagen (rechtliche Einschränkugen sind im Detail zu prüfen!) Potential entspricht Stromverbrauch von 150.000 Haushalten

17 Windkraft | Nutzungsgrad in einzelnen Gemeinden 17 Quelle: Betreiber der Anlagen, Windkarte, eigene Berechnungen In Hollabrunn werden bereits zwei und in Retz eine Anlage betrieben! 2 x 1 x Mit 52 Anlagen a 2.000 MWh/Jahr könnte der Strombedarf von Privathaushalten in der Region gedeckt werden!

18 Solarenergie | Unterscheidung zwischen… 18 © futureatlas.com © Stefan Thiesen Solarthermie zur Warmwasseraufbereitung Photovoltaik zur Stromerzeugung

19 Photovoltaik | technisch rechtliches Potential bei Nutzung der Dachflächen 19 Quelle: Statistik Austria, Fachliteratur, eigene Berechnungen Potential: 29.100 Stück 5kWp Anlagen = Strom für circa 30.500 Haushalte = 150 % der Haushalte der Region

20 Potential erneuerbare Energien in Gemeinden - Wärme 20 Wärmeenergiebedarf von 1.000 Haushalten

21 Potential erneuerbare Energien in Gemeinden - Strom 21 Strombedarf von 5.000 Haushalten

22 Fazit – Erneuerbare Wärme Solarthermie 22,5 % Nutzungsgrad Annahme eines solaren Deckungsgrads von 60 % Die Potentiale basieren auf der Verwendung der nach Süden ausgerichteten Fassadenfläche Erdwärme 4,5 % Nutzungsgrad Technisches Potential ABER: Elektrische Energie zur Nutzung der Erdwärme erforderlich (Wärmepumpe) Diskussion: Wo kommt der Strom dafür her? Biomasse für Wärme (Holz, Stroh) 77 % Nutzungsgrad Realistisches Potential (=Szenario) Verwendung von Stroh und Waldholz 22

23 Fazit – Erneuerbarer Strom Photovoltaik 0,24 % Nutzungsgrad Technisch, rechtliches Potential Noch 400-fache Menge an derzeit installierter Leistung möglich Biomasse zur Stromerzeugung 41,9 % Nutzungsgrad Realistisches Potential – Nutzung von 10 % der Ackerfläche Konkurrenz zur Lebensmittel-, Futtermittel und Rohstoffproduktion Windkraft 1,2 % Nutzungsgrad Technisch rechtliches Potential (Rechtliches Potential eingeschränkt) Wasserkraft 2 % Nutzungsgrad Technisches Potential 90 % des Potential auf Thaya zurückzuführen kaum Nutzungsmöglichkeit! 23

24 Die Menschen im Mittelpunkt der LAG Weinviertel-Manhartsberg! Herzlichen Dank! © 2009 CERE 24


Herunterladen ppt ", 1 Analyse der Energieflüsse der Region Weinviertel- Manhartsberg Regionales Energiekonzept Weinviertel-Manhartsberg Erhebung durch FHWN Wieselburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen