Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

05.07.20131. 30 WIR DENKEN IMMER EINEN SCHRITT VORAUS NOUS PENSONS TOUJOURS AVEC UNE LONGUEUR DAVANCE MIR DENKEN ËMMER E SCHRATT VIRAUS H. Berg & Partner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "05.07.20131. 30 WIR DENKEN IMMER EINEN SCHRITT VORAUS NOUS PENSONS TOUJOURS AVEC UNE LONGUEUR DAVANCE MIR DENKEN ËMMER E SCHRATT VIRAUS H. Berg & Partner."—  Präsentation transkript:

1

2 30 WIR DENKEN IMMER EINEN SCHRITT VORAUS NOUS PENSONS TOUJOURS AVEC UNE LONGUEUR DAVANCE MIR DENKEN ËMMER E SCHRATT VIRAUS H. Berg & Partner GmbH Dipl.-Ing. Jürgen Neuß BERG-News 2

3 Gliederung des Vortrages 1. Die Anfänge der Biogasproduktion in NRW 2. Stand der Biogastechnik in NRW im Jahr Einordnung der Biogastechnologie in den Energiemix der Zukunft 4. Biogas in Kraftwärmekopplung 5. Biogas als Erdgassubstitut 6. Biogas im Kraftstoffmarkt 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?3

4 1. Grundlagen der Biogastechnologie Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?4

5 1. Die Anfänge der Biogasproduktion in NRW Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?5 Biogasanlage Billen BHKW Billen 33% Wirkungsgrad des BHKW et kütt wie et kütt und et hät noch immer jot jejange NaWaRo Speisereste

6 2. Stand der Biogastechnologie in NRW im Jahr Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?6 Biogasanlage Heinsberg BHKW Heinsberg Wirkungsgrad > 80% Biogasaufbereitungsanlage Palmersheim

7 3. Einordnung der Biogastechnologie in der Energiemix der Zukunft Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?7

8 3. Einordnung der Biogastechnologie in der Energiemix der Zukunft Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?8 Erdölförderung Die Epoche der fossilen Energie neigt sich dem Ende zu… Betriebswirtschaftliches Gesetz: Ein Produkt, dessen Angebot sinkt, die Nachfrage danach aber gleichzeitig steigt, muss teurer werden. Ein unendliches Problem kann man niemals mit endlichen Energieträgern lösen !

9 3. Einordnung der Biogastechnologie in der Energiemix der Zukunft Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?9

10 Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?10 4. Biogas in Kraftwärmekopplung Anlagen in Deutschland Einspeisung MWh/h Fünf Millionen Haushalte konnten Ende 2011 mit der gesamten Anlagenleistung versorgt werden - die deutschen Biogasanlagen ersetzen inzwischen zwei Atomkraftwerke.

11 5. Biogas als Erdgassubstitut Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?11 Derzeit ca. 100 Biogasaufbereitungsanlagen in Deutschland mit einer Aufbereitungskapazität von 500 Mio m³ Erdgassubstitut in Betrieb Ziel der Bundesregierung: 6 Milliarden m³ Erdgassubstitut bis 2020 >> Neubau von ca. 140 Neuanlagen/a (derzeit ca. 30/a)

12 5. Biogas als Erdgassubstitut Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?12

13 6. Biogas im Kraftstoffmarkt Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?13 GVG betreibt seit Jahren 3 Erdgastankstellen An diesen Tankstellen kann regional erzeugtes Biomethan verkauft werden >> ca. 20 % des Biomethans einer regionalen Biogasanlage kann in den Erdgastankstellen der GVG verwertet werden >> mit einer CO 2 -Einsparung von 97 % im Vergleich zum Benzinmotor Ziel der Bundesregierung: 6 Milliarden m³ Erdgassubstitut bis 2020 >> Neubau von ca. 140 Neuanlagen/a (derzeit ca. 30/a) Initiative Erdgasmobilität unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr Bau und Stadtentwicklung (Shell, VW-Konzern, Gasversorger, etc.) mehr attraktive Modelle mit Erdgasantrieb (2013 Audi A3) Mehr Tankstellen >> von 900 auf Verlängerung der Steuerbegünstigung über 2018 hinaus ggfls. Senkung der Dienstwagenbesteuerung von 1 % auf 0,3 % des Neuwagenwertes Selbstverpflichtung der Erdgasindustrie zur Nutzung von Erdgasfahrzeugen in der eigenen Flotte Selbstverpflichtung der öffentlichen Hand zur Nutzung von Erdgasfahrzeugen in der eigenen Flotte

14 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?14

15 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?15

16 Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?16 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas Smart CountryProjekt des Energiekonzern RWE auf der Biogasanlage Heinz Hoffmann im Kreis Bitburg-Prüm Bau eines Tagesgasspeichers auf dem Gärrestlager Bau eines zusätzlichen BHKW Einspeisung des Biogasstroms in das RWE-Netz in Abhängigkeit der Auslastung des RWE-Netzes mit Photovoltaik Strom Kapazität der deutschen Biogasanlagen entspricht mit 3,2 GWh/h der installierten elektrischen Leistung von 2 Atomkraftwerken >> bei Ver- doppelung der BHKW-Kapazität steht ein Regulativ von theoretisch 4 Atomkraftwerken zur Verfügung!

17 Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?17 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas Geschätzter Bedarf an Speicherkapazität: 15 TWh Mögli. Speicherkapazität von 2,5 Millionen E-Autos: 0,04 TWh Mögli. Speicherkapazität deutsche Pumpspeicherkraftwerke: 0,04 TWh Mögli. Speicherkapazität deutsche Erdgasinfrastruktur: 200 TWh

18 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?18 Power-to-Gas-Anlage Biogasanlage

19 Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?19 7. Biogas als Regulativ des Stromnetzes: Power to Gas

20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dipl.-Ing. Jürgen Neuß: Biogas - Quo vadis?20


Herunterladen ppt "05.07.20131. 30 WIR DENKEN IMMER EINEN SCHRITT VORAUS NOUS PENSONS TOUJOURS AVEC UNE LONGUEUR DAVANCE MIR DENKEN ËMMER E SCHRATT VIRAUS H. Berg & Partner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen