Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fairer Handel schafft gutes Klima Öffentliches Beschaffungswesen Dietmar Lenz 86. Weltladenkonferenz, Götzis, 16. Februar 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fairer Handel schafft gutes Klima Öffentliches Beschaffungswesen Dietmar Lenz 86. Weltladenkonferenz, Götzis, 16. Februar 2008."—  Präsentation transkript:

1 Fairer Handel schafft gutes Klima Öffentliches Beschaffungswesen Dietmar Lenz 86. Weltladenkonferenz, Götzis, 16. Februar 2008

2 Umweltverband Vorarlberg Der Umweltverband (Gemeindeverband) vertritt alle 96 Gemeinden Vorarlbergs ( Ew) Hauptagenda ist seit 1992 Abfallwirtschaft Klausur 1997: Neuorientierung Weg von End of Pipe seit 1998 Beschaffernetzwerk Vorarlberg (Büro/Bau) seit 1999 Ökoleitfaden: Büro (Papier, EDV, Reinigung, Möbel) und Ökoleitfaden: Bau (HB-Planung, Hochbau, Verkehr, Wasser) seit 2002 ÖkoBeschaffungsService Vorarlberg (ÖBS) 2002 bis 2008 Koordination von 2 EU Interreg IIIA-Projekten in der Bodenseeregion (Ökologisch Bauen und Beschaffen) EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT gefördert aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

3 Relevanz von Fairtrade in der öff. Beschaffung Beschaffung von Pflastersteinen Beschaffung von Textilien (Feuerwehreinsatzbekleidung, Krankenhaus- und pflege) Produkte aus Holz Agrarprodukte (Kaffee, Orangensäfte u.a.) Sportartikel (Bälle, Kleidung) und Spielwaren Give-aways (Geschenkspakete) EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT gefördert aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

4 (Vergabe)rechtlicher Hintergrund Fairtrade als Zuschlagskriterium nicht einsetzbar, da Bezug zum Leistungsgegenstand nicht gegeben Einsatz als Eignungskriterium in Ausschreibung Ergebnisse Interreg III A - Projekt Nutzung der Möglichkeiten im Rahmen der Direktvergabe (Auftragswert < EUR ,--) EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT gefördert aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

5 Argumente für die Praxis Faire Beschaffung bei regional ansässigen Weltläden bedeutet: Sichtbares Zeichen setzen gegen ausbeuterischen Handel (Kinderarbeit etc.) Unterstützung regionaler Initiativen Unterstützung regionaler Initiativen Kostenvergleich – Gesamtkosten betrachten: Kaffeebohnen für 1 Tasse konventionell 7 cent, für 1 Tasse Fair Trade 9 cent (+29 %) Eine Tasse Kaffee (Automatenmiete, Strom, Service) etc. kostet zw. 0,85 bis 1,00 EUR (Preisunterschied konventionell – fair trade nur 2-2,5%) EUROPÄISCHE GEMEINSCHAFT gefördert aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

6 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: DI Dietmar Lenz Vorarlberger Umweltverband, 6850 Dornbirn T +43/5572/ E:


Herunterladen ppt "Fairer Handel schafft gutes Klima Öffentliches Beschaffungswesen Dietmar Lenz 86. Weltladenkonferenz, Götzis, 16. Februar 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen