Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.8goals4future.at Die Millenniums- Entwicklungsziele und Österreichische Entwicklungszusammenarbeit Sri Lanka.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.8goals4future.at Die Millenniums- Entwicklungsziele und Österreichische Entwicklungszusammenarbeit Sri Lanka."—  Präsentation transkript:

1 Die Millenniums- Entwicklungsziele und Österreichische Entwicklungszusammenarbeit Sri Lanka

2 Geographie Südosten des indischen Subkontinents Oberflächenformen Tiefland Zentrales Hochland Artenreichtum von Pflanzen- und Tierwelt Erste Waldschutzgebiete Links: LandkarteLandkarte mehr GeographieGeographie

3 ~ 19,6 Mio. Einwohner BNE $ 1010/ Einw. Tourismus Landwirtschaft (Tee, Reis) Textilindustrie ethnische und religiöse Vielfalt Links : Zahlen und Fakten Zahlen und Fakten mehr GeographieGeographie

4 Geschichte 5. Jhd. vor Chr. Einwanderung aus Nord- und Südindien Königreich Ceylon bis 14. Jhd. Zuwanderung aus Arabien und Niederlanden 1505 Portugiesen verdrängen Araber 17. Jhd. Niederlande verdrängt Portugal 1798 Beginn britischer Herrschaft 1932 Ceylon wird britische Kronkolonie 1972 Republik Sri Lanka mit Common- wealth Status seit 1983 Bürgerkrieg mit Waffenstillständen zwischen Tamilen und der Regierung 2004 Tsunami mit verheerenden Schäden Links:ZeitleisteZeitleiste mehr Geschichte und AktuellesGeschichteAktuelles

5 Schlüsselprobleme der Entwicklung Armut Bürgerkrieg Naturkatastrophen Zerstörung von Infrastruktur Ernährungssicherung Trinkwasser Epidemien

6 OEZA in Sri Lanka Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) Engagement vorrangig im Bereich humanitäre Hilfe: Humanitäre Sofortmaßnahmen Wiederaufbau Katastrophenprävention Link: OEZA in Sri LankaOEZA in Sri Lanka

7 Projekt der OEZA in Sri Lanka: Wiederaufbauprojekt Nord,- Ost- und Südküste Problemstellung: limitierter Zugang zu Gebieten Konflikt zwischen Bevölkerungsgruppen ungleiche Zuteilung der Hilfsmittel Langwierige Bürokratie Korruption fehlende Infrastruktur

8 Wiederaufbauprojekt Projektziel: Nothilfe und Wiederaufbau nach Tsunamikatastrophe Friedensprozess- vermittlung Übergabe an lokale Bevölkerung Link: Österreichische Beteiligung am WiederaufbauÖsterreichische Beteiligung am Wiederaufbau

9 Wiederaufbau im Schatten des Bürgerkrieges Link: ORK in Sri LankaORK in Sri Lanka Nord,- Ost- und Südküste verheerende Schäden Wirtschaftszweig Fischerei unbrauchbares Ackerland Wasserversorgung aufgeflammter Bürgerkrieg Projektträger: Österr. Rotes Kreuz

10 Wiederaufbau im Schatten des Bürgerkrieges Unterstützung der Bevölkerung: Wiederaufbau von Wohnraum Gesundheits- und Schuleinrichtungen gleichmäßige Hilfsmittelverteilung zwischen Bevölkerungsgruppen Projektziel: Eigenverantwortung der lokalen Bevölkerung

11 Wiederaufbauprojekt Das Wiederaufbauprojekt trägt zur Erreichung folgender Millenniums- Entwicklungsziele bei: MDG 2 - Grundschulausbildung für alle Kinder gewährleisten MDG 4 - Die Kindersterblichkeit senken MDG 5 - Die Gesundheit der Mütter verbessern MDG 6 - HIV/AIDS, Malaria und andere Krankheiten bekämpfen MDG 8 - Eine globale Partnerschaft im Dienste der Entwicklung schaffen

12 HILFE.MACHT.KONFLIKTE Kritische Zwischenbilanz Einsatz der österreichischen Mittel? Kriterien und Prioritäten? Auswirkungen? Veranstalter: Institut Umwelt Friede Entwicklung (IUFE)Institut Umwelt Friede Entwicklung (IUFE) Bilanz 2 Jahre nach der Tsunamikatastrophe in Sri Lanka Teilnehmer: Involvierte Hilfsorganisationen Regierungsvertreter

13 HILFE.MACHT.KONFLIKTE Kritische Zwischenbilanz Bilanz seitens der Hilfsorganisationen: + mediale Dimension + Touristenopfer + Weihnachtszeit = weltweites Spendenaufkommen +Seuchen konnten vermieden werden -Wohnraumschaffung nur zu 50% realisiert -NGO Handlungen ohne Regierungsabsprachen -hohe bürokratische Hürden und Zentralismus -ethnische Konflikte überschatten den Wiederaufbau Link: Kritische BilanzKritische Bilanz

14 HILFE.MACHT.KONFLIKTE Kritische Zwischenbilanz Zusätzliche Probleme vor Ort: latente Gewaltbereitschaft Nachbarschaftsneid niedriges Solidaritätslevel Qualitätsprobleme nationalistische Strömung (marxistisch) sieht internationale Hilfe als imperialistisch Ziel der Hilfsorganisationen: Vertrauen aufbauen

15 Viel Lärm um Nichts Vorwurf: nicht erfüllte Hilfsgeld- zusagen seitens der Bundesregierung Interner Prüfbericht des Finanzministeriums ergab von zugesagten 34 Mio. lediglich ausbezahlte 9 Mio. bis Ende 2007 (profil) ADA (Austrian Development Association) finanzierte ihre Hilfsprojekte aus Eigenmitteln.(Austrian Development Association) Link: Viel Lärm um nichtsViel Lärm um nichts

16 Materialien zum Ländermodul Sri Lanka Sri Lanka – Von der Katastrophenhilfe zum Wiederaufbau Interview mit Max SantnerSri Lanka – Von der Katastrophenhilfe zum Wiederaufbau Interview mit Max Santner Interview mit Andrea Reisinger, Delegierte des ORKInterview mit Andrea Reisinger, Delegierte des ORK JClic-Übung: Zuordnungsaufgabe Projektziele der Wiederaufbauprojekte zu den MDGsJClic-Übung: Zuordnungsaufgabe Projektziele der Wiederaufbauprojekte zu den MDGs

17


Herunterladen ppt "Www.8goals4future.at Die Millenniums- Entwicklungsziele und Österreichische Entwicklungszusammenarbeit Sri Lanka."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen