Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Doris Liebwald Universität Wien, Abteilung Völkerrecht Arbeitsgruppe Rechtsinformatik Evaluierung neuer juristischer Datenbanken IRIS 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Doris Liebwald Universität Wien, Abteilung Völkerrecht Arbeitsgruppe Rechtsinformatik Evaluierung neuer juristischer Datenbanken IRIS 2005."—  Präsentation transkript:

1 Doris Liebwald Universität Wien, Abteilung Völkerrecht Arbeitsgruppe Rechtsinformatik Evaluierung neuer juristischer Datenbanken IRIS 2005

2 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien Was gibt´s Neues? EUR-Lex Der Zugang zum EU-Recht, Amt für Veröffentlichungenhttp://europa.eu.int/eur-lex/lex/ LexisNexis® Recht Online LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KGhttp://www.lexis.nexis.at RIS Rechtsinformationssystem des Bundes, BKAhttp://www.ris.bka.gv.at BGBl authentisch seit 2004 Gesetzblätter (über ÖNB) lexunited europaweite Plattform für juristische Fachinformationen lexunited - online information system GmbHhttp://www.lexunited.com

3 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien EUR-Lex Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen Status: Anlaufphase, frei zugänglich seit 1. November 2004; Eur-Lex alt und CELEX werden nicht mehr aktualisiert! Der Zugang zum EU-Recht CELEX-Datenbestand: Amtsblatt, Verträge, Rechtsetzungsakte, Rechtsprechung, vorbereitenden Rechtsakte inhaltliche Unterschiede zu CELEX: Doktrin zu Entscheidungen nationale Umsetzungsmaßnahmen zu RL Aktualität: EUR-Lex wird täglich aktualisiert

4 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19 EUR-Lex Bewertung Hauptmangel: Technische Unzulänglichkeiten Mitunter erhebliche Ladezeiten visualisation global error Häufig Verkürzung statt Verknüpfung/Einschränkung von Suchschritten Fehler bei/nach Wechsel zwischen Sprachversionen Viele Funktionalitäten noch nicht in Betrieb aber sichtbar (zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme überwiegend funktionsunfähig) Nicht ausgereift, wurde trotz grober und offensichtlicher technischer Mängel online gestellt bei gleichzeitigem Hinweis auf die Einstellung von EUR-Lex alt und CELEX Vielversprechende Ansätze (Indexdokumente, Hyperlinkstruktur, verbesserte Suchmöglichkeiten) - Endprodukt bleibt abzuwarten!

20 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien LexisNexis® Recht Online LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG Status: Echtbetrieb seit , kostenpflichtig Juristische Informationen aus den Fachbereichen Zivil-, Wirtschafts-, Arbeits-, Sozialversicherungs-, Straf- und SteuerR sowie Öffentliches R 8 Zeitschriften: ARD (2004), RdW (1996), ÖStZ (1996), StInfo (2000), WRInfo (2003), ZIK (1996), ZfV Teil A (2002), ZRInfo (2004) - Erweiterung geplant 8 Kommentare: Schwimann/ABGB, Kolmasch/Gewährleistungsrecht, Kolmasch/Wohnungseigentumsgesetz, Burgstaller/Exekutionsordnung, Burgstaller/Internationales Zivilverfahren, Mazal/Risak/Das Arbeitsrecht, Poperl/ASVG, Triffterer/StGB Entscheidungen des OGH, des VwGH und des VfGH (quartalsweiser) Zukauf RIS-Datenbestand Relevante (ausgewählte) gesetzliche Grundlagen aller Rechtsgebiete in der jeweils aktuellsten Fassung (Bundesgesetze, Verordnungen, Staatsverträge) Tagesaktuelle News

21 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien

22

23

24

25 Wo steckt OGH , 4 Ob 166/00s ???

26 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40 LexisNexis® Recht Online Bewertung Korrekte Bedienung der Benutzeroberfläche bedarf intensiverem Studium selbiger Mehrere Hilfe-Seiten mit unterschiedlichen und trotzdem unzureichenden Inhalten Technische Probleme/Unzulänglichkeiten liefern mitunter schwer/nicht nachvollziehbare Ergebnismengen; Ladezeiten erträglich Inhaltliche Probleme: Angaben zum konkreten Inhalt einschließlich Aktualität nur bzgl. Zeitschriften gegeben Kosten: nur auf Rückfrage und abhängig von sonstigen Abos des jeweiligen Kunden

41 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien RIS Rechtsinformationssystem des Bundes Bundeskanzleramt, Verfassungsdienst Status: frei zugänglich im Internet seit Verfügbarkeit: 99,99% (ZT-Zertifikat 2002) Dokumentationsumfang: BGBl, LGBl, BundesR, LandesR, GemeindeR CELEX Datenbestand Judikaturdokumentation VfGH, VwGH, OGH, LG, BG Tribunale, Kommissionen (UVS, UBAS, Umweltsenat etc.) Normenliste VwGH Erlässe der BM Neu BGBl authentisch seit 2004 Gesetzblätter (über ÖNB)

42 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien

43

44

45

46

47

48 RIS neue Datenbanken Bewertung Hohe Zuverlässigkeit/Vertrauenswürdigkeit bezüglich Inhalt und Technik Kenntnis/Verständnis der Feldstruktur hilfreich Laufende Ergänzungen/Erweiterungen Ausschreibung: Softwarentwicklung und Funktionalitätserweiterung Klausurergebnis: authentisches BGBl? (28 Studenten, WS 04/05) PDF5 XML4 Druck5 k.A.15

49 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien lexunited lexunited - online information system GmbH Status: Echtbetrieb ab 1. April 2005, kostenpflichtig Plattform für verlagsunabhängige und länderübergreifende juristische Fachinformation Start: A, D, CH (Erweiterung geplant) Normen/Judikatur: Abfragen über RIS (A), juris (D), Schweizer Bundeskanzlei, Schweizerisches Bundesgericht, EUR-Lex Literatur: Volltext kann durch Verknüpfung zum Verlag als Printprodukt bestellt oder aus deren Datenbank als kostenpflichtiges online Dokument aufgerufen werden; Kosten User: Pauschale (Varianten) für Nutzung der lexunited Plattform, verlagsabhängige Dokumentkosten für Literatur Kosten Verlag: keine

50 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien

51

52

53

54

55

56 lexunited Bewertung Selbsterklärende, schnell ansprechende Benutzeroberfläche; kurze Abfragezeiten und keine offensichtlichen technischen Mängel im Test Inhalt: länderübergreifende Plattform Vollständigkeit/Aktualität Bleibt abzuwarten / Abhängigkeit! Literatur Redaktionelle Aufbereitung der Indexdokumente (Verschlagwortung!) Volltextsuche, wenn Volltext vom Verlag in der lexunited Datenbank zur Verfügung gestellt wird Normen/Judikatur Kenntnis der nationalen Rechtssysteme/Publikationsorgane notwendig Endprodukt bleibt abzuwarten!

57 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien Ergebnis Grobe Technische Mängel im Retrieval: EUR-Lex, LexisNexis® (Geringfügige) Browserunverträglichkeiten: EUR-Lex, LexisNexis® Konkrete, übersichtliche und leicht zugängliche Angaben zu Dokumentationsumfang und Aktualität fehlen, Ausnahme: RIS Linguistik: erschöpft sich in Trunkierung (EUROVOC, :SW/RIS, lexunited?) Intellektuelle Aufbreitung: Indexdokumente in EUR-Lex, lexunited Eingabeformate: ermittelbar Tiefergehende Hyperlinkstruktur nicht gegeben, Ausnahme: EUR-Lex Ergebnislisten: Standard: chronologische Sortierung (ggf. Fundstelle/Datum); Sortierfunktionen nur in EUR-Lex - jedoch (noch) nicht voll funktionsfähig; Basisinformationen in Ergebnislisten gegeben (Ergänzung um Autor/Bereich Literatur bei LexisNexis®, lexunited? wünschenswert) Hilfefunktionen: verbesserungsfähig, insbes. bzgl. EUR-Lex und LexisNexis® (noch nicht vorhanden in lexunited)

58 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien Ergebnis II Aktuell: Trend zu zahlreichen (isoliert) nebeneinander stehenden Informationssystemen (Verlage, Behörden)? Herzog (1982): Ein Rechtsinformationssystem für Österreich! (Gefahr Monopolismu/Manipulation!) User: Ein einfach bedienbares, vertrauenswürdiges und kostengünstiges/kostenfreies System mit umfassenden Informationen (+ ggf. Spezialdatenbank) Wer der Information am nächsten steht kennt sie am besten; Fach-, Hintergrund-, Insiderwissen zur idealen Aufbereitung umfassender Information notwendig! (Sinnvolle und stabile) Plattformen + Spezialdatenbanken?

59 ARI Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Universität Wien Kontakt Doris Liebwald Universität Wien, Arbeitsgruppe Rechtsinformatik


Herunterladen ppt "Doris Liebwald Universität Wien, Abteilung Völkerrecht Arbeitsgruppe Rechtsinformatik Evaluierung neuer juristischer Datenbanken IRIS 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen