Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Luftbildanalyse und Fernerkundung 11. Einheit – 15. Jänner 2009 + 1. Prüfungstermin: Do, 29. Jänner 2009, 14 Uhr c.t., Hörsaal 5A + 2. Prüfungstermin voraussichtlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Luftbildanalyse und Fernerkundung 11. Einheit – 15. Jänner 2009 + 1. Prüfungstermin: Do, 29. Jänner 2009, 14 Uhr c.t., Hörsaal 5A + 2. Prüfungstermin voraussichtlich."—  Präsentation transkript:

1 Luftbildanalyse und Fernerkundung 11. Einheit – 15. Jänner Prüfungstermin: Do, 29. Jänner 2009, 14 Uhr c.t., Hörsaal 5A + 2. Prüfungstermin voraussichtlich Anfang März + 3. Prüfungstermin – nur bei Bedarf – Ende März/Anfang April genaue Termine auf der hp bzw. Aushang + Programmabgabe bis spätestens zum 2. Prüfungstermin!!! bei Hr. Slawik oder bei mir

2 Landsat ETM+ Daten von Europa + Auswahl einer Szene + multispektral (25m), panchromatisch (12,5 m) + Registrierung + Login Daten

3 Analyse mit Erdas ViewFinder, multispektral (25 m) + Daten öffnen + Bandkombinationen wählen (Tools - Arange Layers – rechte Maustaste – Band Combinations) + Messen etc. möglich Analyse

4 Geomorphologische Kartierung aus Luftbildern welche Details lassen sich aus LB herausholen... an Hand eines geomorphologischen Beispiels

5 Luftbild Scheibelsee- u. Ochsenkar (Rottenmann. Tauern) Aufgabe: Anfertigung einer geomorphologischen Karte Unterlagen: Luftbilder (stereo) Zeichenschlüssel ÖK50 Transparentpapier N G.Hengst, m G.Bösenstein, m x x

6 Anaglyphenbild Niedere Tauern N

7 Signaturen für morphographische Karten

8 ÖK50 N

9 Legende

10 Luftbild + geomorph. Karte (verzerrt) N

11 Glazialer Formenschatz generelle Kargestalt: 2 Stufenkare jeweils 2 Haupstufen oberer Karboden - flacher unterer Karboden – klassisch nördl. Kar: geräumiger flach n. aussen abfall. Karboden besonders hohe Umrahmung südl. Kar: in sich noch einmal getreppt (Stufe zw. beiden Seen) 2 weitere Karnischen nördl. des gr. Sees Stufe mit Blockgletscher (zw. gr. See und Flachkarboden) nach weiterer Stufe nochmals See ebener Karboden (See) – Steilwände (starker Gegensatz bei unterer Karstufe) N

12 Glazialer Formenschatz generelle Kargestalt: Ausgeprägte scharfe Karformen, Steilheit der Hänge, große Höhe der Karwände und felsige Gipfel in den Rottenmanner Tauern (am Ostende der Niederen Tauen) sind gesteinsbedingt. Hier tritt das Kristallin der Bösensteingruppe zutage – Schiefergneise, Paragneise und sogar Granitlinsen. (während andere Teile der NT vielfach aus weichen, leicht verwitterbaren Glimmerschiefern bestehen) N

13 Gipfel, Rücken, Kamm N

14 Glazialer Formenschatz Detailformen Moränenbogen schließt gr. See ab, Endmoräne, Überlaufdurchbruch Blockgletscher Fließstrukturen & Toteiskessel im Schuttstrom Interpretation: ca m NN, E – tiefste Lage aktiver Blockgletscher in den Ostalpen m NN also tote Blockgletscher; bewachsene Zungenenden & Fließwülste; hervorgegangen aus einem jüngeren spätglaz. Gletscher, der sehr stark mit Schutt bedeckt war; Gletschereis heute völlig ausgeschmolzen, Toteiskessel, alte Fließstrukturen Vegetat. Rundhöckerfluren? abgeschliff. Relief, Schichtrippen Moränenbogen Blockgletscher Rundhöckerfluren? N

15 Moränenbogen, Überlaufdurchbruch N

16 Bergzerreissung, toter Blockgletscher, Fließwülste, Toteisloch, Rundhöcker? N

17 Geologische Strukturen Schichtrippen mehrere Schichtrippen Schichtstreichen W-E geol. Literatur bestätigt das Seitenkämme der Kare sind im Schichtstreichen angelegt Bruchlinie auch starke bruchtektonische Zerlegung z.B. kleiner oberer See im südl. Kar – schmale langgezogene Vertiefung – Bruchlinie setzt sich fort Richtung großen See mit Murbahn Bruchlinie Schichtrippen N

18 N

19 Bruchlinie N

20 Massenbewegungen Bergzerreissung im Kamm oberhalb der bewachsenen Blockgletscherzunge; im Schichtstreichen angelegt Rutschung nördl. des kleineren der beiden tieferen Karseen; Rutschkörper mit lockerem Wald bestockt; Zugspalten im Anrissgebiet erkennbar; Murbahnen durch helle Farbe sehr auffällig; auch alte inaktive (Vegetationsbedeckung); im oberen nördl. Karboden große aktive Murkegel Bergzerreissung Murbahnen Rutschung N

21 Bergzerreissung, toter Blockgletscher, Fließwülste, Toteisloch, Rundhöcker? N

22 Rutschung N

23 Murbahnen N

24 frische Schutthalden, Blockgletscher N

25 tiefe Steinschlagrinnen N

26 Almrodung wo markanter Wechsel der Hangneigung Waldgrenzen durch Almrodung besonders scharf; zeichnet oft den Knick nach zwischen flachem Karboden und steilen Karrück- und Karseitenwänden bzw. Abfall Richtung Tal markante Geländekanten N

27 Legende

28 ÖK50 + geomorph. Karte (verzerrt) N

29 Luftbild + geomorph. Karte (verzerrt) N


Herunterladen ppt "Luftbildanalyse und Fernerkundung 11. Einheit – 15. Jänner 2009 + 1. Prüfungstermin: Do, 29. Jänner 2009, 14 Uhr c.t., Hörsaal 5A + 2. Prüfungstermin voraussichtlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen